Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für die Kategorie ‘Branchenverzeichnis’

Branchenverzeichnis

Montag, 21. März 2011

In einem Branchenverzeichnis findet man sämtliche gelistete Firmen und Unternehmen aufgeteilt nach den Branchen. Ein Branchenbuch und ein Branchenverzeichnis sind dasselbe und den eingetragenen Kunden einen Mehrwert bieten. Das Unternehmen wird veröffentlicht und mit den wichtigsten Daten präsentiert. Im Internet findet man eine ganze Menge von Portalen und Verzeichnissen, auf denen man die Möglichkeit hat, seine Daten zu hinterlassen. Den größten Nutzen jedoch haben Sie bei wirklich erfolgreichen Plattformen, die Ihnen durch einen hohen Pagerank bzw. Linkpopularität zu einer besseren Platzierung auf den Ergebnislisten verhelfen können.

Die Seite European Business Connect bietet Ihnen eine ausreichend hohe Popularität, um eine gute Platzierung zu erzielen. Je bekannter Ihre Daten werden umso schneller werden Sie von den großen Suchmaschinen wie Google oder Bing gefunden. Eine Platzierung unter den ersten 10 Einträgen kann Ihnen innerhalb kurzer Zeit eine Menge Kunden und Geschäftskontakte vermitteln. Der Aufwand, der jedoch dafür erfolgen muss, ist nicht zu unterschätzen. Auf eine wirklich professionelle Hilfe sollte auf keinen Fall verzichtet werden. So schnell man populär wird, genauso schnell kann man auch durch Fehler seine Eintragung in den Hintergrund bringen. Die optimierten Suchmaschineneintragungen können Sie mit Hilfe von uns umsetzen lassen, Ihr Eintrag wird in die 200 erfolgreichsten Webkataloge verteilt und verhilft Ihnen durch SEO optimierte Texte zu einem Mehrwert in den Suchanzeigen.

Branchenverzeichnis

Montag, 14. Juni 2010

Heutzutage ist es nicht mehr ausreichend, eine perfekt designte und betextete Webseite ins Netz zu stellen – diese Webpräsenz sollte auch adäquat angepriesen werden. Ein Onlineshop oder eine Unternehmenswebseite, die Dienstleistungen oder Produkte anbietet, sollten in jedem Fall über eine Suchmaschinenoptimierung einen gewissen Bekanntheitsgrad erreichen. Ein solcher Bekanntheitsgrad wird durch ein positives Pageranking in den gängigsten Suchmaschinen, z.B. google.de, erreicht. Hierzu ist das Linkbuilding ein wichtiger Schritt, denn umso höher die Anzahl der Backlinks einer Webseite, umso höher das Pageranking. Aus diesem Grunde bieten viele Webdesigner als Zusatztool den Eintrag im Branchenbuch an. In diesem Zusammenhang wird beispielsweise über einen Zeitraum von 6 Monate eine gewisse Anzahl von Webkatalogeinträgen vorgenommen, die sodann für zahlreiche wertvolle Backlinks sorgen.

Ein Branchenbuch hegt jedoch auch den Vorteil, dass das entsprechende Unternehmen mit Leichtigkeit von interessierten Usern gefunden wird. Wer über ein Branchenbuch etwaige Onlineshops, Infoseiten oder Dienstleister sucht, der profitiert von der leichten Auffindbarkeit des perfekten Angebots. Das Unternehmen wiederum profitiert von wertvollen Backlinks und hohem Traffic auf der eigenen Webseite. Auf diese Art und Weise werden beide Seiten zufriedengestellt.Selbstverständlich kann ein solcher Eintrag im Branchenbuch nicht nur dann geordert werden, wenn eine Webseite erstellt oder erneuert wird, sondern auch „zwischendurch“. In diesem Falle sollten SEO-Experten zu Rate gerufen werden, da diese über das entsprechende Know-how verfügen, um die Webseite adäquat ins Rennen und auf die Überholspur in etwaigen Suchmaschinen zu bringen.

In der Regel sind Einträge in Branchenbüchern kostenlos, so dass nach ein paar Tagen der Eintrag besichtigt werden kann. Zahlreiche Branchenbücher fordern jedoch auch einen Backlink oder die Bezahlung eines gewissen Nutzungsbetrages.

Vorteile eines Eintrages im Branchenverzeichnis. Unterschied zwischen Adwords und Branchenverzeichnis Eintrag.

Dienstag, 15. September 2009

Auch in der heutigen Zeit zählt ein Eintrag im Branchenverzeichnis zu den wichtigsten Werbemaßnahmen für Unternehmen. Denn die Vorteile liegen klar auf der Hand. Werbung in einem örtlichen Branchenverzeichnis spricht die Kunden, die sich direkt im Umkreis des jeweiligen Unternehmens befinden, an. Die Wege sind kurz, folglich sind die Entscheidungen für ein Unternehmen schnell getroffen, wenn denn auch das Preis-Leistungs-Verhältnis der jeweiligen Anbieter, die um die Kunden werben, entsprechend gut ist. Gerade für Handwerksbetriebe bietet sich ein Eintrag im Branchenbuch daher geradezu an. Zwar muss man für seinen Eintrag im Branchenverzeichnis meist eine Gebühr bezahlen, denn schließlich muss der Druck des gebundenen Buches auch entlohnt werden, aber die Verteilung des Verzeichnisses erfolgt in der Regel kostenlos an alle Haushalte.

Das bedeutet, dass das Branchenverzeichnis nicht erst vom Kunden gekauft werden muss, sondern ihm kostenfrei ins Haus geliefert wird. Die Chancen, dass potenzielle Kunden das Branchenbuch demnach auch nutzen, sind folglich sehr hoch und somit kann sich die Investition für die Anzeige im Branchenverzeichnis durchaus lohnen. In der heutigen Zeit werden jedoch auch viele Kunden über das Internet gewonnen. Hierbei heißt das Werbemedium nicht Branchenverzeichnis, sondern Google Adwords. Dies sind kleine Anzeigen, die aufgehen, sobald man die Suchmaschine Google aufmacht. Auch diese Werbemaßnahme ist aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Doch bei Adwords-Anzeigen muss man schlussendlich immer noch bedenken, dass noch immer nicht alle Haushalte mit einem Internetzugang ausgestattet sind, wohingegen das Branchenverzeichnis schlicht an alle Haushalte verteilt wird. Um eine effektive Werbung zu schalten, sollten wohl in der heutigen Zeit beide Werbemöglichkeiten in Betracht gezogen werden.

Branchenverzeichnis

Donnerstag, 28. Mai 2009

Ist jemand auf der Suche nach einem ganz bestimmten Handwerk oder einem Unternehmen, dann kann ein gutes Branchenverzeichnis dabei unschlagbare Dienste leisten. Damit die Suche nicht zu kompliziert wird, sind alle Branchen und Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Das elektronische Branchenverzeichnis läuft dem althergebrachten immer mehr den Rang ab. Die Suche in einem derartigen Branchenverzeichnis ist ungleich einfacher als in einem Buch, bei dem sich häufig nur Einträge einer ganz bestimmten Region befinden.

Im Gegensatz dazu kann im Branchenverzeichnis im Internet landesweit und sekundenschnell gesucht werden. Von großem Vorteil ist dabei die Möglichkeit auch nur ein ganz bestimmtes Produkt, nach dem derjenige sucht, eingeben zu können. Mit wenigen Eingaben ist der Suchende schnell am Ziel und bekommt eine Auflistung der Unternehmen, die dieses Produkt herstellen oder vertreiben.

Selbstverständlich funktioniert das Branchenverzeichnis auch bei Dienstleistungen und Dienstleistungsunternehmen. Unter den elektronischen Branchenverzeichnissen im Internet befinden sich auch solche, die nur Einträge einer ganz bestimmten Branche beinhalten. Auch das kann sich als absoluter Vorteil herausstellen. Häufig werden hier zu den allgemeinen Kontaktdaten auch noch unternehmensspezifische Daten angegeben. Die Schnelligkeit und die ungeheure Vielfältigkeit, die ein Branchenverzeichnis im Internet bietet, machen es gegenüber der alten Buchform absolut unschlagbar. Die Suche wird dem Verbraucher in jedem Fall wesentlich erleichtert.

Branchenverzeichnis – Werbung ohne große Kosten

Dienstag, 23. Dezember 2008

Ein Branchenverzeichnis beinhaltet – wie der Name schon vermuten lässt – die Kontaktdaten von Firmen und Freiberuflern sortiert nach Branchen. Man findet im Internet inzwischen unzählige Verzeichnisse, die unter diesen Begriff fallen. Das sind zum einen allgemeine Verzeichnisse, in denen alle Arten von Branchen vertreten sind, aber auch Webseiten, die auf bestimmte Branchen beschränkt sind. Für eine Firma oder einen Freiberufler ist das Branchenverzeichnis eine günstige Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Ein Branchenverzeichnis hat den Vorteil, dass die dort eingetragenen Daten eine große Streuung erfahren. Viele Firmen, besonders im Dienstleistungssektor, können ihre Leistungen unabhängig vom Ort erbringen. Bei einem Anbieter für Schreibdienste ist es z. B. unerheblich, ob der Kunde in seinem Ort oder 500 km entfernt wohnt, da die Daten in der Regel per Internet übertragen werden.

Auch der Verkäufer einer Ware kann Kunden in Deutschland, Europa oder sogar der ganzen Welt beliefern. Im Internet sind seine Daten weltweit abruf- und verwendbar – von sprachlichen Barrieren einmal abgesehen. Da man im Branchenverzeichnis üblicherweise einen Grundeintrag ohne Kosten vornehmen kann, ist dies also eine effektive Möglichkeit, um auf sich aufmerksam zu machen. Hier sollte man sowohl die allgemeinen als auch spezialisierte Verzeichnisse nutzen. Eine gute Möglichkeit, um herauszufinden, wo ein Eintrag am erfolgreichsten sein wird, ist es, wenn man in eine Suchmaschine die angebotene Dienstleistung oder Ware eingibt. Dies kann man noch mit dem Zusatz „Übersicht“ oder „Verzeichnis“ kombinieren und erhält so garantiert eine Auswahl an Branchenverzeichnissen, die auch potenzielle Kunden finden können. Wenn es innerhalb des ausgewählten Verzeichnisses die Möglichkeit gibt, auf besondere Art auf sich aufmerksam zu machen, z. B. mit einem Video, Banner oder längeren Text, sollte man dies nutzen. Wichtig ist es, seine Daten immer aktuell zu halten. Sollte man mit der Firma umziehen oder eine neue Telefonnummer bekommen, muss man die Einträge oft selbst ändern. Es empfiehlt sich also, für sich selbst eine Übersicht der genutzten Branchenverzeichnisse anzulegen.

Branchenverzeichnis – einfache Suche nach aktuellen Daten

Dienstag, 23. Dezember 2008

Ein Branchenverzeichnis ist genauso wie ein Branchenbuch aufgebaut. Es ist nach den unterschiedlichen Branchen sortiert, unter denen man die verschiedenen Einträge von Firmen und Freiberuflern findet. Man findet es in verschiedenen Formen im Internet. Teilweise handelt es sich um allgemeine Branchenverzeichnisse, in denen man alles vom Autolackierer bis zur Zahnpflege findet. Ein anderer Teil hat sich auf bestimmte Branchen spezialisiert, zum Beispiel auf Handwerksbetriebe, Industriemaschinen oder Dienstleistungsunternehmen. Der Basiseintrag mit der Angabe von Name, Anschrift und Kontaktmöglichkeit in ein Branchenverzeichnis ist oft kostenlos. Für weitergehende Einträge wie einen Werbetext zum Beispiel wird dann eine geringe Gebühr erhoben. Eines haben Branchenverzeichnisse gemeinsam: Sie sind im Grundsatz nach Branchen sortiert. Zwar gibt es durchaus auch weitere Sortier- oder Filterkriterien, aber die Branchen sind überall oberstes Sortierkriterium.

Für Firmen und Freiberufler ist das Branchenverzeichnis ein Marketinginstrument. Denn auf diese Weise kann man eine Firma kostenlos bis kostengünstig in einem großen Verbreitungsgrad bekannt machen. Praktisch am Branchenverzeichnis ist die Suchfunktion, die beinahe alle Anbieter dieser Verzeichnisse vorhalten. Hier kann man im Branchenverzeichnis nach der Branche, dem Ort oder einfach einem Namen suchen. Dadurch, dass man kein Buch in Papier vor sich liegen hat, dauert dies nur ein paar Sekunden. Dann sieht man vor sich eine Liste der gefundenen Einträge, die eventuell auch mit zusätzlichen Daten versehen sind. Dies ist auch mit ein Grund, warum Branchenverzeichnisse im Internet gern von Firmen genutzt werden. Dort geht es bei der Arbeit um Effektivität, da bleibt kaum Zeit, lange in einem Branchenbuch zu suchen und später dann doch einen veralteten Eintrag zu finden. Zudem ist ein Branchenverzeichnis im Internet wesentlich aktueller als eine Papierversion des Branchenbuches. Einen Nachteil hat die Suche im Internet jedoch im Vergleich zum Branchenbuch: Randnotizen, Eselsohren oder Zettel zwischen den Seiten sind hier nicht möglich. Wer einen Hang zum Nostalgischen hat, sollte daher lieber bei dem althergebrachten Branchenbuch bleiben.

Branchenverzeichnisse nur noch online ?

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Ein Online- Branchenverzeichnis enthält Informationen über Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler, die es den Nutzer und damit dem potenziellen Kunden erlauben, schnell und zuverlässig einen bestimmten Händler oder Dienstleister zu finden und mit ihm in Kontakt zu treten. Dabei haben die Branchenverzeichnisse im Internet einen entscheidenden Vorteil gegenüber den gedruckten Versionen: Sie erlauben es dem Nutzer über die Anwendung bestimmter und kombinierter Suchbegriffe wie zum Beispiel die Branche, Tätigkeit oder ein Produkt, sowie einen bestimmten Ort schnell und zuverlässig die wirklich interessanten Unternehmen zu finden. Gleichzeitig wächst die Zahl der Internetnutzer stetig und auch der Einsatz des Netzes un Geschäfte zu tätigen oder Kontakte zu suchen und herzustellen gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Dabei lässt sich in einem solchen Branchenverzeichnis eigentlich alles enorm schnell finden, von dem deutschlandweit günstigsten Anbieter für das neue Auto bis zum Handwerker vor Ort, der sofort zur Verfügung stehen kann. So also spart der Nutzer vor allem Zeit und Geld bei seiner Suche, für die eingestellten Unternehmen stellt ein Online- Branchenbuch eine innovative und effektive Möglichkeit dar, eue Kundenkreise zu erreichen. Außerdem haben die Frmen hier gegenüber den gedruckten Verzeichnissen den deutlichen Vorteil, das sie ihre Darstellung jederzeit ändern oder aktualisieren können. Wielange unter diesen Voraussetzungen gedruckte Branchenverzeichnisse noch bestehen können, bleibt abzuwarten.

Kostenloses Branchenverzeichnis kann teuer werden

Donnerstag, 23. Oktober 2008

„Kostenloser Eintrag in das Branchenverzeichnis“, ein Angebot dem sich immer mehr Unternehmen auch im Bereich der Online- Brans´chenverzeichnisse ausgestzt sehen. Nach dem Motto „kann ja nichts schaden“, reagiert manche Unternehmer schnell auf eine solche Offerte und schickt sogleich die einzutragenden Daten zurück. Oft steht dabei aber versteckt im Kleingedruckten, dass der Eintrag dann doch nicht so kostenlos ist, sondern zum Teil mit enormen Kosten verbunden ist. Liegt dann ein paar Tage später die Rechnung auf dem Tisch, wird es schwer aus der Vereinbarung wieder herauszukommen. Meist bleibt nur die Möglichkeit sich zum Beispiel an die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg zu richten, oder über einen Rechtsanwalt zu Versuchen den Betreiber des Branchenverzeichnis dazu zu bewegen, den Vertrag rückgängig zu machen.

Dann ist die ganze Angelegenheit nicht nur sehr ärgerlich sondern auch zusätzlich mit einem enormen zeitlichen und oft auch finanziellen Aufwand verbunden. Besonders ärgerlich ist dabei auch, dass solche „schwarzen Schafe“ die Online- Branchenverzeichnisse in Verruf bringen. Dabei sind diese Angebote in der regel tatsächlich eine sehr nützliche und effektive Möglichkeit für Gewerbetreibende neue Kunden anzusprechen. Unabhängig davon, ob es sich um ein lokales oder überregionales Branchenverzeichnis handelt, sind die Kontakterfolge meist tatsächlich sehr wertvoll. Dabei gibt es in der tat auch viele absolut seriöse kostenlose Angebote, allerdings lohnt es sich sicherheitshalber, die allgemeinen Geschäftsbedingungen gründlich zu studieren.

Branchenverzeichnis

Mittwoch, 06. August 2008

Mit einem Branchenverzeichnis kann man seinen Kundenstamm effektiv erweitern, da man mit Hilfe eines Branchenverzeichnisses beziehungsweise mit Hilfe der Datenbank eines Branchenverzeichnisses auf einfache und effiziente Art und Weise seine Daten veröffentlicht und somit dem Kunden zur Verfügung stellen kann. Bei vielen Webverzeichnissen hat der Kunde die Möglichkeit sich zwischen mehreren Produkten zu entscheiden. Eine Laufzeit von 12,24 oder 36 Monaten beinhaltet meistens das Standardprodukt von einem Webverzeichnis. Eine farbige Darstellung kann beispielsweise optional als Priorität hin zu gebucht werden. Außerdem kann man die so genannte Priorität ebenfalls schalten, indem man sich innerhalb des Verzeichnisses von einem Standardeintrag in einer festgesetzten Position abhebt. Kostenfrei werden bei Angabe E-Mail-Adresse beziehungsweise Domain des Kunden verlinkt.

Dann hat der Benutzer ohne Umwege und mit einem Klick direkt die Möglichkeit mit dem Kunden beziehungsweise dem Unternehmen Kontakt aufzunehmen. Eine immer auf dem neusten Stand platzierte Adresse zu präsentieren, wird dadurch den Firmen gewährt. Selbstverständlich ist bei vielen Branchenverzeichnisses dieser Service kostenfrei. Innerhalb von 24 Stunden wird ein Eintrag dahingehend aktualisiert und ist meistens während der gesamten Vertrags-Laufzeit optional. Ständig weiterentwickelt, neu strukturiert und modernisiert werden die Branchenverzeichnisse. Somit ist ein Branchenverzeichnis für Firmen eine optimale Plattform für die Kunden-Gewinnung.

Branchenverzeichnis

Mittwoch, 06. August 2008

In einem Branchenverzeichnis ist eine Nutzung oder Verarbeitung für andere Zwecke außer dem Auffinden von Firmenadressen, nur zulässig, wenn sie den deutschen Datenschutzgesetzen entspricht. Unzulässig ist jede zweckfremde Verwertung oder Nutzung besonders im Hinblick auf das Bundesdatenschutzgesetz. Nicht gestattet ist bei einem Branchenverzeichnis beispielsweise die auszugsweise, teilweise oder vollständige Verwendung des Branchenverzeichnisses für eine private oder gewerbliche Adressenverwertung. Gleiches gilt für eine kommerzielle Auskunftserteilung. Unter diesen Passus fällt auch das Hilfsmittel beziehungsweise die Unterlage für die Ergänzung oder Zusammenstellung von Adressverzeichnissen bzw. von Teilnehmer-Listen jeglicher Art. Diese dürfen in keiner medialen Form weder auf CD-ROM, elektronisch oder in Print-Form etc. öffentlich werden.

Ebenso gilt dies für das auslesen von einem Branchenverzeichnis. Bei Zuwiderhandlung wird nach geltendem Recht unter Ausschöpfung des Rechtsweges diese Zuwiderhandlung von einem Branchenverzeichnis verfolgt. Dabei sind Branchenverzeichnisses einfach zu bedienende und leistungsstarke Adress-Maschinen im Internet. Hierbei können sich Unternehmen beziehungsweise Firmen in exponierter Weise präsentieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass potentielle Kunden leicht auf die Daten zugreifen können. Denn ein Branchenverzeichnis ist meistens nach Name, Ort, Postleitzahl und Branche gegliederd. Somit können auch ungeübte Benutzer des Internets solch ein Branchenverzeichnis leicht bedienen. Mit der Datenbank eines Branchenverzeichnisses haben Gewerbetreibende hervorragende Möglichkeiten. Sie können langfristig und kostengünstig ihre Firmendaten den Kunden zur Verfügung stellen.

© 2006–2018 European Business Connect