Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für Januar 2021

Wordpress wird immer beliebter

Dienstag, 26. Januar 2021

Seitdem im August 1991 die erste Webseite im Internet ver├Âffentlicht wurde, hat sich vieles ver├Ąndert. Weltweit gibt es mittlerweile ├╝ber 1,8 Milliarden Webseiten und die Tendenz ist steigend. Ein Grund hierf├╝r ist die Entwicklung von sogenannten Content Management Systems (CMS). Allein das Open-Source-System ÔÇ×WordpressÔÇť wird weltweit auf 64% aller Webseiten mit einem CMS angewendet. Das ist ein stolzer Marktanteil. Grund genug sich die Entwicklung und Vorteile von Wordpress einmal mehr zu betrachten.

Der Werdegang von Wordpress zu einem erfolgreichen CMS

Im Jahr 2003 wurde Wordpress als kleines Blog-Tool entwickelt. Es half den damaligen Bloggern das Ver├Âffentlichen von Texten zu vereinfachen. Hieraus entstand ein mittlerweile weltweit verbreitetes und meistgenutztes CMS. Allein in den letzten 10 Jahren hat sich der Marktanteil von Wordpress auf allen Webseiten (mit und ohne CMS) von 13,1% auf 39,7% (Stand Jan. 2021) gesteigert. Schaut man sich den Marktanteil nur bei Webseiten an, die mit einem CMS betrieben werden, sind wir wieder bei dem Marktanteil von 64%. Selbstverst├Ąndlich ist Wordpress kein reines Blog-Tool mehr, sondern bringt viele Features. Durch die M├Âglichkeit eigene kleine Programme, sogenannte Plugins, f├╝r das CMS zu entwickeln und bereitzustellen, f├Ârdert die gro├če Community die Entwicklung von Wordpress.

Aber was macht ein gutes CMS aus?

Das CMS Wordpress ist f├╝r alle kostenfrei zug├Ąnglich und ├╝berzeugt unter anderem durch eine ├╝bersichtliche Benutzeroberfl├Ąche. Das ist wichtig, damit auch Anf├Ąnger die Erstellung ihrer eigenen Webseite schnell umsetzen und f├╝r alle verf├╝gbar machen k├Ânnen. Wordpress bietet hierf├╝r den hauseigenen Gutenberg-Blockeditor an. Mit diesem Editor muss der Webseitenbetreiber keine gro├čartigen Programmierkenntnisse besitzen. Durch ein einfaches Anordnen der gew├╝nschten Bl├Âcke und dem Ausf├╝llen mit dem eigenen Inhalt, entsteht innerhalb k├╝rzester Zeit eine individuelle Webseite. Auch die Einbindung von Bildern oder Videos ist mit einigen Klicks erledigt.

Dar├╝ber hinaus gibt es zahlreiche Vorlagen (Themes), die eine Menge Arbeit bereits abnehmen. Die Seiten sind vorgefertigt und klar aufgegliedert. Mit ein paar Einstellungen kann die Webseite den eigenen Vorstellungen angepasst werden. Dabei kann der Nutzer sich unter anderem beim Design frei entfalten. Da es sich bei Wordpress um ein Open-Source-Programm handelt, k├Ânnen erfahrenere Benutzer dar├╝ber hinaus ganz eigene Einstellungen am System vornehmen. Der gesamte Quellcode ist offen f├╝r die Bearbeitung und Weiterentwicklung. Ebenfalls ein Grund f├╝r den weltweiten Erfolg sind die von vielen Entwickler programmierten und bereitgestellten Plugins. Diese stehen jedem Nutzer zur Verf├╝gung. Beispielsweise ist damit das Einbinden eines erforderlichen Cookie-Banners, die Umsetzung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) oder auch die Einbindung komplexer Formulare einfach umzusetzen. Unabh├Ąngig davon, ob es sich bei der Webseite um ein Blog, einen Online-Shop oder den Onlineauftritt eines Unternehmens handelt, sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Den eigenen Online-Shop mit Wordpress starten

Ein weiteres Highlight bei Wordpress ist die Erweiterung ÔÇ×WooCommerceÔÇť. Hierbei handelt es sich um ein umfangreiches Plugin, mit dem ein eigener Online-Shop mit einfachen Schritten aufgebaut werden kann. Kein Wunder, dass auch hier der Marktanteil betr├Ąchtlich ist. 30% der ÔÇ×Top 1 MillionenÔÇť Webseiten mit einem Online-Shop nutzen WooCommerce. Damit ist die Wordpress-Erweiterung Marktf├╝hrer im Segment E-Commerce.

Das Plugin unterst├╝tzt dabei in jeglicher Hinsicht. Das Design kann individuell an die Produkte angepasst werden. Die Einbindung und Erweiterung von Artikeln mit allen Merkmalen ist schnell erledigt und auch der notwendige Warenkorb und abschlie├čende Bezahlvorgang kann mit WooCommerce umgesetzt werden.

Warum eine Webseite mit Wordpress starten?

Die einfache Bedienung, die grenzenlosen M├Âglichkeiten des Designs der eigenen Webseite sowie eine Vielzahl von Plugins machen Wordpress nicht umsonst zum popul├Ąren Marktf├╝hrer unter den CMS. Sollten dennoch Fragen bei der Umsetzung vorkommen, hilft, neben dem Support, eine weltweit gro├če und immer weiterwachsende Community. Diese Vorteile haben nicht nur private Webseitenbetreiber, sondern auch gro├če Unternehmen erkannt.

Wordpress hat sich damit einen Vorsprung verschafft, der kaum in den n├Ąchsten Jahren eingeholt werden kann.

┬ę 2006ÔÇô2021 European Business Connect