Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für die Kategorie ‘Suchmaschinenoptimierung’

Aktuelle SEO-Strategien: Wie Unternehmen die Spitze erreichen

Mittwoch, 24. Januar 2024

In der heutigen Zeit ver√§ndert sich die digitale Landschaft rasant, womit die Bedeutung einer effektiven Suchmaschinenoptimierung (SEO) f√ľr Unternehmen immer wichtiger wird. Auch im Jahr 2024 werden die Algorithmen der Suchmaschinen immer komplexer werden und Unternehmen vor neue Herausforderungen stellen.

Doch wie sieht die Entwicklung von SEO-Strategien f√ľr das kommende Jahr aus? Welche Prinzipien und Schl√ľsselkomponenten sind entscheidend, um Unternehmen dabei zu unterst√ľtzen, ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen zu maximieren?

Grundlagen SEO: Die Wurzeln des Erfolgs

In der sich wandelnden Welt des Online-Marketings sind die Grundlagen von SEO nach wie vor der Eckpfeiler jeder erfolgreichen Strategie. Eine gr√ľndliche Keyword-Recherche bleibt der Ausgangspunkt, doch mittlerweile geht es l√§ngst √ľber die blo√üe Integration von Schl√ľsselbegriffen hinaus. Im Jahr 2024 erfordert die erfolgreiche Umsetzung von SEO eine vertiefte Analyse von Suchtrends, die Ber√ľcksichtigung von Long-Tail-Keywords und die Ausrichtung auf semantische Suchanfragen.

Der Schl√ľssel zu einem starken Fundament liegt jedoch nicht nur in der Wahl der richtigen Keywords, sondern auch in der Erstellung von hochwertigen Inhalten. Suchmaschinen bevorzugen informative, relevante und ansprechende Inhalte, die nicht nur auf Keywords abzielen, sondern vor allem die Bed√ľrfnisse und Fragen der Zielgruppe ansprechen.

Dar√ľber hinaus ist die Webseiten-Struktur eine oft untersch√§tzte, aber entscheidende Grundlage f√ľr den SEO-Erfolg. Die Benutzererfahrung, insbesondere die Navigation, spielt eine Schl√ľsselrolle in der Bewertung durch Suchmaschinenalgorithmen. Eine klare und intuitive Seitenstruktur erleichtert nicht nur den Nutzern die Orientierung, sondern verbessert auch die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen.

Schl√ľsselkomponente sind die Bausteine einer erfolgreichen Strategie

Die Landschaft der SEO-Schl√ľsselkomponenten hat sich im Laufe der Jahre erheblich ver√§ndert, und 2024 stellt keine Ausnahme dar. Um eine effektive SEO-Strategie zu entwickeln, m√ľssen Unternehmen die entscheidenden Bausteine verstehen und geschickt einsetzen.

Technische SEO: Geschwindigkeit und Anpassung

Es ist das Fundament, auf dem der Erfolg jeder Optimierungsstrategie ruht. Von Ladegeschwindigkeiten bis zur mobilen Optimierung und sicheren HTTPS-Verbindungen ‚Äď die technischen Aspekte einer Webseite beeinflussen ma√ügeblich ihre Leistung in den Suchergebnissen. Im Jahr 2024 erfordert eine effektive technische SEO-Strategie eine st√§ndige Anpassung an die sich ver√§ndernden Anforderungen der Suchmaschinenalgorithmen.

Backlinks: Qualit√§t √ľber Quantit√§t

Backlinks sind nach wie vor ein wichtiger Erfolgs-Faktor, aber nicht alle Backlinks sind gleich. Im kommenden Jahr m√ľssen Unternehmen den Fokus weiterhin von der blo√üen Anzahl der Backlinks auf deren Qualit√§t verlagern. Der Aufbau hochwertiger Verbindungen von vertrauensw√ľrdigen Quellen ist entscheidend, w√§hrend Spam-Praktiken vermieden werden sollten.

Local SEO: Die Bedeutung der Regionalität

Die Suche nach lokalen Ergebnissen gewinnt immer mehr an Bedeutung. Lokales SEO ist f√ľr Unternehmen, die regional agieren, daher von unsch√§tzbarem Wert und f√∂rmlich unverzichtbar. Hier sollte im Jahr 2024 der Fokus auf die Optimierung von Google My Business, bis hin zur gezielten Nutzung lokaler Keywords und positiven Kundenbewertungen, liegen.

On-Page vs. Off-Page SEO: Eine ausgewogene Annäherung

Die Unterscheidung zwischen On-Page und Off-Page SEO ist entscheidend f√ľr eine ausgewogene Strategie. On-Page-Optimierungen konzentrieren sich auf die direkten Anpassungen auf der Website, w√§hrend Off-Page-Optimierungen externe Faktoren ber√ľcksichtigen, die die Sichtbarkeit beeinflussen.

On-Page SEO: Die Kunst der Optimierung

On-Page SEO erfordert die Feinabstimmung von Meta-Tags, √úberschriften, Bildern und internen Verlinkungen. Keyword-Optimierung im Content und eine klare Seitenstruktur sind unerl√§sslich. Im Jahr 2024 geht es jedoch nicht nur um die Integration von Keywords, sondern auch um semantische Relevanz und die Erf√ľllung der Suchintention der Nutzer.

Off-Page SEO: Die Kunst der Beeinflussung

Off-Page SEO hingegen setzt auf externe Einfl√ľsse wie hochwertige Backlinks, Social-Media-Marketing und Influencer-Kooperationen. Eine ausgewogene Off-Page-Strategie zeigt den Suchmaschinen, dass die Webseite als vertrauensw√ľrdig und relevant in der digitalen Gemeinschaft wahrgenommen wird.

Fazit: Die Anpassungsf√§higkeit als Schl√ľssel zum Erfolg

Unternehmen, die ihre SEO-Strategien kontinuierlich optimieren und auf die neuesten Entwicklungen reagieren, werden in der Lage sein, ihre Online-Sichtbarkeit zu stärken und langfristigen Erfolg zu sichern. Im Jahr 2024 bedeutet effektive Suchmaschinenoptimierung nicht nur die Einhaltung von Best Practices, sondern auch die Bereitschaft, sich flexibel an die sich wandelnden Anforderungen der Suchmaschinenalgorithmen anzupassen.

Durch die Umsetzung einer durchdachten und anpassungsfähigen SEO-Strategie können Unternehmen sicherstellen, dass sie nicht nur in den Suchergebnissen erscheinen, sondern auch eine relevante und nachhaltige Online-Präsenz aufbauen.

SEO neu definiert: ChatGPT Plus und die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung

Freitag, 01. Dezember 2023

Seit diesem Jahr hat die k√ľnstliche Intelligenz (KI) wohl endg√ľltig ihren Platz in der Gesellschaft gefunden, insbesondere durch den Chatbot “ChatGPT” von OpenAI. Dieser stellt nicht nur ein simples “Spielzeug” dar, sondern erweist sich als √§u√üerst n√ľtzliches Werkzeug, unter anderem f√ľr diejenigen, die sich in der komplexen Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) bewegen. Dank seiner beeindruckenden F√§higkeit zur Erzeugung hochwertigen Contents, dem Detailreichtum und auf Benutzeranfragen in k√ľrzester Zeit zu reagieren, hat ChatGPT neue Standards im Bereich der SEO gesetzt.

Auch wenn SEO-Experten denken, man hätte die Spitze an hilfreichen Tools erreicht, kann ChatGPT möglicherweise noch einen draufsetzen. Insbesondere mit der kostenpflichtigen Plus-Variante bietet das weiterentwickelte Modell neue Möglichkeiten, um SEO auf ein neues Level zu heben, womit die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung geradezu revolutionär sein könnten.

Wie ChatGPT Plus mit Plugins neue Maßstäbe setzt

In der sich stetig wandelnden Landschaft der Suchmaschinenoptimierung nimmt ChatGPT Plus eine f√ľhrende Rolle ein, indem es die Integration von Plugins als innovative Bereicherung einf√ľhrt. Wo einst manuelle Ans√§tze vorherrschten, erm√∂glichen diese Plugins eine Automatisierung von fundierten und pr√§zisen Analysen, die einen unsch√§tzbaren Vorteil im SEO-Bereich darstellen. ChatGPT Plus kann somit die t√§gliche Arbeit erleichtern, indem es nicht nur den Zugriff auf verschiedene Plugins erm√∂glicht, sondern auch die nahtlose Integration unterschiedlicher Daten in den Arbeitsprozess gew√§hrleistet.

Die beeindruckende Vielfalt der durch die Plugins gebotenen Optionen macht ChatGPT Plus zu einem wahren Allesk√∂nner im SEO-Bereich. Von Verhaltensanalysen der Webseiten-Besuchern bis zur sofortigen Optimierung von Inhalten stehen eine F√ľlle von Werkzeugen bereit, um die SEO-Prozesse zu perfektionieren. Dabei stechen zwei beliebte Plugins besonders heraus, die effektiv bei den individuellen SEO-Bem√ľhungen unterst√ľtzen k√∂nnen.

Tiefgreifende SEO-Analyse mit dem multifunktionalen ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin

Das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin pr√§sentiert eine umfassende On-Page-SEO-Analyse f√ľr jegliche Webseite, basierend auf einem individuell festgelegten Schl√ľsselwort. Durch das Eingeben einer URL und eines Schl√ľsselworts stellt das Plugin eingehende Informationen √ľber die Erreichbarkeit der Seite f√ľr Suchmaschinen bereit, inklusive des HTTP-Status-Codes, der Ladezeit sowie relevanter Tags wie Titel, Meta-Daten und √úberschriften. Des Weiteren bietet es detaillierte Einblicke in Bildinformationen, Links und das Vorkommen des Schl√ľsselworts im Text und in der URL. Diese vielschichtigen Daten erm√∂glichen eine schnelle Bewertung der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite und identifizieren Potenzial f√ľr Verbesserungen.

Die Funktionsvielfalt des ‚ÄěSEO‚Äú-Plugins erstreckt sich √ľber eine breite Palette, um die Suchmaschinenoptimierung umfassend zu unterst√ľtzen. Es gew√§hrt Einblicke in die Robots.txt-Datei, die als Orientierung f√ľr Suchmaschinen fungiert und Anweisungen zur Ignorierung bestimmter Webseiten-Bereiche enth√§lt. Die √úberpr√ľfung des HTTP-Status-Codes liefert Informationen √ľber den Status einer Web-Anfrage, w√§hrend die Anzeige der Ladezeit direkt die Benutzererfahrung beeinflusst und Auswirkung auf die Position in den Suchergebnissen haben kann.

Zus√§tzlich pr√§sentiert das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin relevante Tags, grundlegende HTML-Elemente f√ľr Struktur und Information. Bilder und Links unterliegen einer eingehenden Analyse, wobei eine optimierte Bildnutzung nicht nur die Ladezeit minimiert, sondern auch Barrierefreiheit gew√§hrleistet. Besonderes Augenmerk wird auf klare und beschreibende Outbound Links gelegt, die als Verweise dienen. Abschlie√üend erfolgt eine Betrachtung der Schl√ľsselwort-H√§ufigkeit auf der Seite, wobei eine ausgewogene Verwendung f√ľr die Relevanz in den Suchergebnissen entscheidend ist. Insgesamt bietet das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin eine umfassende Suite von Funktionen, um Webentwicklern, SEO-Experten und Content-Erstellern eine optimale Grundlage f√ľr die Optimierung ihrer Webseite zu bieten.

Die Vielseitigkeit f√ľr SEO-Analysen mit ‚ÄěWebPilot‚Äú

‚ÄěWebPilot‚Äú ist eines der unschlagbaren Multitalente unter den Plugins und erm√∂glicht einen direkten Zugang zu Webinhalten. Hierf√ľr gen√ľgt die Angabe einer URL oder das Formulieren einer Suchanfrage.

Mittels einer Inhaltsanalyse k√∂nnen SEO-Experten die Qualit√§t und Relevanz des Inhaltes einer Webseite hinsichtlich bestimmter Keywords und Themen √ľberpr√ľfen. Zeitgleich ist eine Keyword-Recherche m√∂glich. Auch f√ľr Wettbewerbsanalysen ist ‚ÄěWebPilot‚Äú ein sehr n√ľtzliches Tool, mit dem SEO-Experten die Strategien der Konkurrenz analysieren und eigene Bereiche erkennen k√∂nnen, in denen sie sich verbessern sollten. Anhand der Link-√úberpr√ľfungsfunktion kann die Qualit√§t der Backlinks √ľberpr√ľft und sichergestellt werden, dass sie von hochwertigen Quellen stammen.

Dar√ľber hinaus bietet ‚ÄěWebPilot‚Äú auch Funktionen zur √úbersetzung und Verfassen von Inhalten, was insbesondere f√ľr SEO-Experten, die international arbeiten, von gro√üem Nutzen ist. Dabei unterst√ľtzt das Plugin auch bei der Suche nach relevanten Inhalten zu einem bestimmten Thema oder Keyword.

Fazit

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass ChatGPT Plus mit den zur Verf√ľgung stehenden Plugins ein umfangreiches Tool f√ľr viele SEO-Experten ist, das spezifische Herausforderungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gezielt angeht. Dabei repr√§sentieren diese hier genannten Plugins nur zwei von vielen M√∂glichkeiten, wie aktuelle KI-L√∂sungen die SEO auf das n√§chste Level heben k√∂nnen.

Suchmaschinenoptimierung mit k√ľnstlicher Intelligenz

Donnerstag, 17. August 2023

In der heutigen Zeit ist die digitale Wirtschaft eine schnelllebige und dynamische Branche. Dabei spielt f√ľr viele Unternehmen eine effektive Online-Pr√§senz eine entscheidende Rolle. Um im E-Commerce-Gesch√§ft erfolgreich Umsatz zu generieren, ist eine strategisch ausgerichtete Suchmaschinenoptimierung (SEO) von gro√üer Bedeutung.

Dabei ist das Management einer Vielzahl von Produkten bereits eine komplexe Aufgabe. Hinzu kommt, dass die Produkte eine optimale Platzierung bei den Ergebnissen von Suchmaschinen, wie Google oder Bing, erreichen m√ľssen. Hierbei geht es um mehr als nur Sichtbarkeit - es geht darum, potenzielle Kunden zu erreichen und die Conversion-Rate zu steigern. Doch w√§hrend SEO zweifellos erfolgsentscheidend ist, darf man die damit verbundenen Kosten in Form von Zeit und Mitarbeitern nicht au√üer Acht lassen.

Unterst√ľtzung durch KI

Viele Unternehmen stehen vor dem Problem, wie der goldene Mittelweg zwischen einem wirksamen SEO und den dazugeh√∂rigen Aufwendungen aussehen k√∂nnte. Eine L√∂sung dabei kann in der Automatisierung der Aufgaben mit Unterst√ľtzung k√ľnstlicher Intelligenz (KI) liegen. Insbesondere Tools wie ChatGPT k√∂nnen im SEO-Management einen entscheidenden Beitrag leisten. Doch die Integration von KI muss genau geplant sein, um den gr√∂√ütm√∂glichen Nutzen zu erzielen.

Zurzeit steht die M√∂glichkeit einer Integration von KI-Technologien in den Gesch√§ftsalltag hoch im Kurs. Unternehmen, die diesen Schritt nicht fr√ľhzeitig wagen, k√∂nnten sogar einen R√ľckstand im Wettbewerb riskieren.

Diverse Tools bieten die M√∂glichkeit, auf Grundlage von Eingabeaufforderungen einen umfangreichen und individuellen Content zu generieren und erm√∂glichen damit eine zeitliche und finanzielle Einsparung bei der Erstellung. Allerdings sollten hierbei auch die Grenzen bedacht werden. Die Tools ben√∂tigen in der Regel klare Vorgaben und die erzeugten Texte m√ľssen anschlie√üend noch √ľberarbeitet werden. Bei komplexen Aufgaben kann es sogar passieren, dass KI-Tools schnell an ihre Kapazit√§tsgrenzen sto√üen.

Gesamtheitlichen Prozess bei der Texterstellung

Die M√∂glichkeit, den gesamten SEO-Content-Prozess mithilfe von KI zu erstellen, ist l√§ngst keine Vision mehr. Durch die Integration verschiedener KI-basierter Prozesse k√∂nnen einzelne Schritte miteinander verbunden und so der gesamte Prozess von der Inhaltsproduktion √ľber die Marktforschung bis zur √úberwachung der Rankings automatisiert werden. Beispielsweise steht das Tool ‚ÄěChatGPT‚Äú dabei im Mittelpunkt der Content-Generierung, w√§hrend andere KI-Anwendungen die √ľbrigen Aufgaben √ľbernehmen.

Bei der Anwendung unterschiedlicher KI-Tools ist allerdings eine nahtlose Koordination der verschiedenen Elemente entscheidend. Unternehmen mit einem hohen Bedarf an Produkttexten k√∂nnen nicht allein auf manuelle Eingabeaufforderungen setzen, sondern ben√∂tigen automatisierte Prozesse f√ľr Planung, Korrektur, Abstimmung und Erfolgskontrolle. Diese Schritte sind zur Generierung gro√üer Mengen an SEO-Texten unverzichtbar. Anschlie√üend muss die Qualit√§t der erstellten Inhalte st√§ndig √ľberwacht werden. Hierf√ľr ist ein effizientes Projektmanagement essenziell, um Fehler zu minimieren und die Komplexit√§t unter Kontrolle zu halten. Die Verwendung unterschiedlicher Tools sollte daher auf ein Minimum reduziert werden, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass die derzeitigen KI-Technologien die Spielregeln im Bereich des SEO und der Content-Erstellung neu definieren. Unternehmen, die fr√ľhzeitig auf diese Entwicklung reagieren und die M√∂glichkeiten der KI effektiv nutzen, k√∂nnten sich einen klaren Wettbewerbsvorteil sichern.

TikTok SEO ‚Äď Ein √úberblick

Montag, 05. Juni 2023

Nachdem die App TikTok 2018 Nachfolger von musical.ly wurde, geht es f√ľr das gleichnamige Unternehmen steil bergauf. Im Jahr 2022 war das Unternehmen auf dem Weg die zehn Millionen US-Dollar Umsatz zu knacken und auch in diesem Jahr kommen neue Features hinzu, die einen weiteren Schwung bringen k√∂nnten.

Unter anderem arbeitet Tiktok an einer neuen Suchmaschine, die mit dem speziellen Algorithmus der Plattform arbeiten soll. Damit zielt das Unternehmen darauf ab, eine Suchmaschine f√ľr die Generation Z zu entwickeln und damit anderen Suchmaschinen den Kampf anzusagen.

Doch was genau steckt hinter dieser Idee und was macht das TikTok SEO so besonders?

Suchverhalten der Gen Z

Wie bereits Studien der Google Knowledge & Information Organisation belegen, hat sich das Suchverhalten der Generation Z, junge Menschen, die zwischen den Jahren 1995 und 2010 geboren sind, stark gegen√ľber den √§lteren Generationen ge√§ndert. So ist immer mehr zu beobachten, dass die Jugendlichen bei einer Suche von Google abgehen und sich die Informationen beispielsweise bei TikTok besorgen.

Social-Media-Plattformen sind f√ľr diese Generation wichtige Anlaufpunkte, um dort Informationen zu suchen, zu lernen und zu kommunizieren. Dieses macht sich TikTok zu Nutze und hat bereits kr√§ftig in den Bereich rund um das Thema SEO investiert.

Im Sekunden-Takt neue Features

Dass TikTok die Sache ernst nimmt, zeigt sich bereits an den immer neu entstehenden Features, die das Unternehmen in ihre App integriert. So zeigt die App unter der Suchfunktion eine Reihe von Vorschl√§gen f√ľr den Nutzer an, die auf die letzten Suchen basieren. Hier wird auch direkt angegeben, welche Suchbegriffe bei der Community zurzeit besonders angesagt sind.

Aber auch Erweiterungen f√ľr die Suche selbst geh√∂ren zu den Neuerungen dazu. So ist es mittlerweile m√∂glich, die Suchergebnisse nicht nur nach Personen, Sounds, Videos, Hashtags oder Livestreams zu filtern, sondern auch nach dem jeweiligen Ver√∂ffentlichungsdatum.

Nachdem die Suche durchgef√ľhrt wurde, h√∂rt es allerdings nicht auf. Zwischen den Ergebnissen der einzelnen Clips kommen in regelm√§√üigen Abst√§nden weitere Suchvorschl√§ge. Selbst unter den Kommentaren werden inzwischen Suchbegriffe verlinkt, die Bezug auf den jeweiligen Clip nehmen. So wurde auch die Zeichenbeschr√§nkung bei der Beschreibung auf 2.200 Zeichen erh√∂ht, um mehr Platz f√ľr Informationen bieten zu k√∂nnen.

Unternehmen können besser gefunden werden

Mittlerweile ist TikTok mehr als nur eine Plattform, auf der unterhaltsame und lustige Kurzvideos gepostet und angeschaut werden. Die Gewichtung geht immer mehr in Richtung Informationen. Diese Entwicklung k√∂nnten Unternehmen f√ľr sich nutzen. Bislang war es f√ľr diese schwierig den neuesten Trends auf TikTok zu folgen, da Creator oftmals Musik nutzen, die bei Unternehmen zu erheblichen Copyright-Problemen f√ľhren w√ľrden. Doch nun er√∂ffnet die Plattform durch die Such-Features neue M√∂glichkeiten, beispielsweise f√ľr Eduainment-Content. Hierbei handelt es sich um Kurzvideos, die unterhaltsame Bildung bieten.

Themen wie etwa Reisen, Gastronomie, Dating und alles rund um Beauty sind bereits jetzt schon angesagt und werden immer öfters gesucht. Doch mittlerweile haben sich auch Nischen entwickelt, wie beispielsweise Themen zum Haushalt oder Garten, die nun besser auffindbar sind.

Das TikTok SEO f√ľr den eigenen Wachstum nutzen

Um auf den ersten Pl√§tzen der Suchergebnisse auf TikTok zu landen, ist es wichtig, dass der Inhalt an die jeweilige Zielgruppe angepasst wird. Oftmals wird bei den Clips auf eine Content-Strategie gesetzt, die zum einen erste Eindr√ľcke bietet, aber auch gleichzeitig die Aufforderung gibt, dass weiterf√ľhrende Informationen auf dem unternehmenseigenen Kanal zu finden sind. So k√∂nnen beispielsweise Follower generiert werden.

Doch mit welchen Keywords k√∂nnen Clips gut ranken? Ein Tool, das die beliebtesten Keywords bei der Suche auf TikTok wiedergibt, wie es von anderen gro√üen Suchmaschinen bekannt ist, gibt es noch nicht. Doch Unternehmen sollten daf√ľr die oben beschriebenen Vorschl√§ge nutzen, die die Plattform anbieten. Hier ist erkennbar, wonach zurzeit gesucht wird und der eigene Content kann entsprechend angepasst werden.

Dar√ľber hinaus sollten alle M√∂glichkeiten auch von Unternehmen ausgesch√∂pft werden, damit die Clips mit denen von Creator mithalten k√∂nnen. Die Plattform bietet dazu verschiedene M√∂glichkeiten an, wo die wichtigen Keywords untergebracht werden k√∂nnen. Zum einen als Text und Sprache im Kurzvideo selbst, bei der Bildunterschrift, den Hashtags oder dem automatisierten Untertitel.

Der besondere Algorithmus von TikTok

Wie bereits eingangs erw√§hnt arbeitet TikTok mit einem besonderen Algorithmus. So werden Videoinhalte analysiert und diese f√ľr die Suche genutzt. So gibt es auch Clips, die komplett ohne Beschreibung, Hashtags oder Sprache auf den ersten Pl√§tzen ranken.

Unternehmen könnten also die Chance nutzen, um sich mittels TikTok SEO besser zu präsentieren.

Tipps der Redaktion: Backlink-Quellen 2022

Mittwoch, 28. September 2022

Ein wichtiger Faktor, um erfolgreiches SEO f√ľr die eigene Webseite umzusetzen, ist unter anderem das Setzen von sogenannten Backlinks. Dabei handelt es sich um Verlinkungen fremder Seiten auf die eigene Webseite. Doch wo kann man solche Links hinterlegen und welche sind erfolgsversprechend und welche schaden eher die M√∂glichkeit, auf einen der ersten Pl√§tze in der Suchmaschine zu gelangen? Wir zeigen einige Backlink-Quellen, die Ihnen helfen k√∂nnen.

Links in Foren hinterlassen

F√ľr die diversesten Themen gibt es immer noch Foren im Internet. Bestimmt auch f√ľr das Thema der eigenen Webseite. Diese sind ausfindig zu machen und schon kann es losgehen. Bei den meisten Foren ist eine Anmeldung schnell erledigt und es kann der erste Beitrag verfasst werden. Wichtig dabei ist allerdings, dass der Beitrag themenrelevant ist und nicht als Werbung f√ľr die eigene Webseite dienen sollte. Sobald der Beitrag einen Mehrwert f√ľr den Nutzer darstellt, ist dieser auch eher interessiert daran, sich auf der Webseite umzuschauen. Dabei sollte nicht nur ein Keyword verlinkt werden, sondern sich vielmehr um ein aussagekr√§ftigen, aber dennoch zum Thema passenden Satz handeln, damit der Nutzer aktiv wird.

Social Media als Sprungbrett nutzen

Die meisten Social-Media-Plattformen verbieten das Erfassen von Backlinks. Dennoch können an manchen und besonders wichtigen Stellen Verlinkungen auf die eigene Webseite platziert werden. Zum Beispiel im Profil. Hier ist ein Link auf die Webseite oder einzelne wichtige Seiten essenziell.

Eintragungen in Blogverzeichnissen

Wer einen Blog betreibt, der hat √ľber die bereits genannten Quellen hinaus weitere M√∂glichkeiten, entsprechende Verlinkungen auf die eigene Webseite zu hinterlassen. Die Rede ist von sogenannten Blogverzeichnissen. Leser nutzen diese Seite, um f√ľr sich thematische Beitr√§ge zu finden. Hier sollten die eigenen nicht fehlen.

Portale f√ľr Fragen und Antworten

Es gibt einige Portale, sogenannte Q&A-Portale, auf denen Nutzer Fragen stellen k√∂nnen und wiederrum von anderen Antworten erhalten. Es ist daher die M√∂glichkeit, das eigene Fachwissen preiszugeben und bei thematisch relevanten Fragen damit zu antworten. Entsprechend kann dann ein Link auf einen dazu passenden Beitrag auf der eigenen Webseite gesetzt werden. Bei dieser Art Backlinks zu setzen ist allerdings sehr darauf zu achten, dass die Antwort und der hinter dem Link verborgene Beitrag einen entsprechenden Mehrwert f√ľr den Nutzer bietet. Ansonsten kann es passieren, dass die Antwort vom Portal gel√∂scht wird.

Kommentare in Blogs hinterlassen

√Ąhnlich den Foren und Q&A-Portalen k√∂nnen auch Blogs zu dem eigenen Thema helfen, Backlinks zu hinterlassen. Beispielsweise kann ein Blogartikel durch den eigenen Kommentar mit weiteren Informationen erg√§nzt werden. Wichtig dabei ist, dass der Kommentar auch hier wieder einen entsprechenden Mehrwert f√ľr den Leser und diesmal auch f√ľr den Blog-Betreiber beinhaltet. So ist die Chance, dass dieser den Kommentar samt Namen und Verlinkung freigibt, sehr hoch.

Wie schaut es mit Angeboten Dritter aus?

Sobald man eine eigene Webseite live geschaltet hat, dauert es nicht lange und man erhält Angebote von Dritten, die Linkpakete anbieten. Dabei wird versprochen, dass schon mit wenigen hundert Euro bereits eine Vielzahl von Backlinks gesetzt werden und damit ein Top-Ranking in den Suchmaschinen gewährleistet ist.

Doch diese Angebote sollten auf keinen Fall angenommen und in Anspruch genommen werden. Es ist schlichtweg durch die Google Webmaster Richtlinien verboten, f√ľr Backlinks zu bezahlen und diese zu nutzen.

Worauf kommt es im Gesamten an?

Es zeigt sich, dass das Setzen und Verteilen von Backlinks nicht unbedingt schwierig ist, aber letztendlich zeitaufw√§ndig sein kann. Denn einfach nur einen Satz und den Link zur eigenen Webseite hinterlassen, funktioniert nicht. Vielmehr ist, ebenso wie bei den verlinkten Seiten, auf ein aussagekr√§ftigen und f√ľr den Nutzer interessanten Text zu achten. Au√üerdem sollten thematisch passende Seiten f√ľr den zu setzenden Backlink gesucht werden. Im √úbrigen sollte von Seiten mit Gl√ľckspielen oder erotischen Inhalten Abstand genommen werden, da diese Verlinkung der eigenen Seite eher schaden.

10 CDN-Anbieter f√ľr schnellere Ladezeiten

Mittwoch, 21. April 2021

Die Ladegeschwindigkeit einer Webseite wird zuk√ľnftig noch wichtiger f√ľr ein gutes Ranking, unter anderem bei der Suchmaschine von Google. Neben diversen anderen Ma√ünahmen kann eine Verwendung eines sogenannten Content Delivery Networks (CDN) von gro√üem Nutzen sein. Hierbei handelt es sich um ein Netzwerk von Servern, die auf der ganzen Welt stehen.

Das Abrufen der Webseite erfolgt dann von einem dieser Server. Der Vorteil liegt insbesondere in dem geringeren physischen Abstand zum User und der damit schnelleren Verbindung und geringeren Ladezeit der Webseite. Doch die Nutzung eines CDN wird nicht von jedem Webhoster angeboten. Wir stellen daher 10 CDN-Anbieter f√ľr schnellere Ladezeiten vor.

Akamai Technologies

Bereits seit √ľber 20 Jahren bietet Akamai Technologies neben vielen weiteren Produkten ein CDN mit der weltweit gr√∂√üten Serverdichte an. Durch die vom Unternehmen eingesetzte leistungsstarke Technologie ist das angebotene CDN besonders f√ľr komplexe Web-Umgebungen ideal. Es ist zudem flexibel einsetzbar. Die Cloud-Sicherheit f√ľr die eigenen Daten beinhaltet unter anderem einen Anwendungsschutz, Bot-Management und eine Enterprise-Sicherheit.

Amazon Web Services (AWS)

Das Unternehmen AWS liefert mit Amazon CloudFront ein CDN mit einer hohen Serverdichte. Das zur Verf√ľgung gestellte Netzwerk ist insbesondere f√ľr kleine und mittlere Unternehmen eine M√∂glichkeit kosteng√ľnstig ein CDN zu nutzen. Zu den Sicherheitsfunktionen z√§hlen unter anderem signierte URLs, eine Web Application Firewall (WAF) und AWS CloudTrail.

CDNetworks

Das mit Hauptsitz in S√ľdkorea ans√§ssige Unternehmen CDNetworks fokussiert sich insbesondere auf die Bereitstellung eines CDN f√ľr Gebiete, in denen die Erreichbarkeit von Webseiten eine besondere Herausforderung ist, das mittlere und √∂stliche Asien. Dar√ľber hinaus sind die Serverstandorte weltweit gut abgedeckt. Die Sicherheit der Benutzerdaten wird dabei unter anderem mit einer Abwehr gegen DDoS-Angriffe, einer DNS-Protection, Web Application Firewall und einem Bot-Schutzschild gew√§hrleistet.

Cloudflare

Dass die Einbindung der eigenen Webseite in ein CDN nicht kompliziert sein muss, zeigt das Unternehmen Cloudflare. Dessen CDN konzentriert sich insbesondere auf pers√∂nliche Webseiten und Blogs und wird als kostenlose Option angeboten. Die Server sind insbesondere in den USA, Europa und S√ľdostasien zu finden. Mit einem DDoS-Schutz, einer SSL-Verschl√ľsselung und unter anderem einer kostenpflichtigen Web-Application-Firewall bietet das Unternehmen eine hohe Sicherheit der Daten.

Google Cloud CDN

Neben vielen anderen Produkten bietet auch das Unternehmen Google mit dem Google Cloud CDN ein eigenes Netzwerk an. Die zahlreichen Server sind auf der ganzen Welt verteilt und bestechen durch eine hohe Anbindungsgeschwindigkeit. Vollumf√§ngliche Sicherheitsma√ünahmen dienen dem Schutz der auf den Servern gespeicherten Daten. Dar√ľber hinaus werden Zusatzfunktionen angeboten, die das Laden der Webseite nochmals beschleunigen k√∂nnen.

Limelight Networks

Das zur Verf√ľgung gestellte CDN von Limelight Networks erlaubt eine einfache Management- und Konfigurations√§nderung in der Kundenumgebung. Hierdurch wird eine schnelle Einrichtung f√ľr Anwender gew√§hrleistet. Unter anderem mit einem DDoS-Attack Interceptor setzt das Unternehmen auf umfangreiche Sicherheitseinrichtungen f√ľr die Server. Die f√ľr das CDN benutzten Server sind insbesondere in vielen gro√üen Metropolen der Welt zu finden.

KeyCDN

Das Unternehmen KeyCDN bietet ein CDN mit einem sogenannten Instant Purging an. Die Aktualisierung der Server erfolgt im Sekundentakt, womit alte Inhalte aus dem Server-Cache bei Bedarf sofort gel√∂scht werden k√∂nnen. Dar√ľber hinaus wird unter anderem die leistungsstarke Datenkompression mit Brotli durchgef√ľhrt. Eine weitere Besonderheit bei KeyCDN ist die M√∂glichkeit einen eigenen Domain-Namen zu verwenden, womit das zwischengeschaltete Servernetzwerk nicht erkennbar ist.

Microsoft Azure CDN

Auch ein CDN hat das Unternehmen Microsoft in seinem Repertoire. Dabei besteht eine Kooperation mit anderen Anbietern, wodurch auf deren Servernetzwerk zur√ľckgegriffen werden kann. Hierdurch ist eine sehr hohe und schnelle Serverabdeckung gegeben. Standartm√§√üig wird die Sicherheit von Microsoft durch einen DDoS-Schutz, der Unterst√ľtzung von HTTPS-Verbindungen und einem Geofilter gew√§hrleistet.

OnApp
Sehr flexible M√∂glichkeiten f√ľr die Verwendung seines CDN erm√∂glicht das Unternehmen OnApp. Unter anderem kann der Anwender aus verschiedenen Serverstandorten w√§hlen und diese f√ľr sich mieten. Dadurch werden die Kosten √ľbersichtlich und gering gehalten. Dar√ľber hinaus k√∂nnen Unternehmen selbst zu einem CDN-Anbieter werden, indem sie bei einer geringeren eigenen Serverauslastung die Kapazit√§t anderen Anwendern anbieten k√∂nnen.

Rackspace CDN

Wer als Unternehmen eine sehr zuverl√§ssige Verbindung zur eigenen Webseite ben√∂tigt, kann auf das CDN von Rackspace CDN zur√ľckgreifen. Deren Betriebszeit liegt bei 99,99 % und wird durch eine mehrfache Abspeicherung der Daten sowie ein komplexes System durch eine nahezu l√ľckenlose Serveabdeckung gew√§hrleistet. Bei der Sicherheit der Daten setzt das Unternehmen unter anderem auf ein Origin Protection, wodurch die Dateien auf dem Ursprungsserver gesch√ľtzt werden.

Google schränkt Emojis in den Suchergebnissen weiter ein

Dienstag, 08. Dezember 2020

Die Optimierung der eigenen Webseite f√ľr Google ist √ľberaus wichtig. Schlie√ülich handelt es sich hier um die meistgebrauchte Suchmaschine. Ein vielverbreiteter Trick, um mehr Klicks auf einen Link in den Suchergebnissen zu erhalten, ist der Einsatz von Emojis und Sonderzeichen. Das Ziel der Webseiteninhaber liegt dabei klar auf der Hand. Die Klickrate auf die eigene Seite zu erh√∂hen. Ist das SEO der Seite optimal eingerichtet, werden die Seiten in den Suchergebnissen von Google durch das Eingeben der entsprechenden Keywords in den oberen R√§ngen angezeigt. Nun muss nur noch der Nutzer auf den Link klicken. Doch f√§llt die Platzierung etwas schlechter aus, muss der Link von den anderen hervorgehoben werden. Um dieses zu erreichen, werden im Titel und im Snippet oftmals Emojis und Sonderzeichen eingesetzt, um die Aufmerksamkeit des Users zu bekommen. Doch dieses wird nunmehr von Google eingeschr√§nkt. Wir zeigen Ihnen, welche Sonderzeichen und Emojis von Google weiterhin angezeigt werden.

SERP-Optimierung mit Emojis und Sonderzeichen

Eine Studie hat eine Auswertung der Search Engine Result Pages (SERP) vorgenommen und getestet, welche Emojis und Sonderzeichen von Google akzeptiert und ver√∂ffentlicht werden. Denn Fakt ist, Google zeigt nicht mehr alles an, was vom Webseiteninhaber im Title-Tag oder der Meta-Description der Seite eingebunden wird. Teils ist es sogar davon abh√§ngig √ľber welche Sucheingaben die Webseite gefunden und angezeigt wird. Beispielsweise ist das Anzeigen von Emojis verst√§rkt vom Zusammenhang des gesuchten Keywords mit dem Inhalt der Webseite abh√§ngig. Sucht aber der Nutzer direkt nach Emojis, werden die auch angezeigt. Wie bei SEO gilt allerdings auch bei der Optimierung von SERP, dass es keine festen Regeln gibt, wonach Google aussortiert. Dennoch gibt es klare Empfehlungen, die eingehalten werden sollten, um erfolgreich auf der ersten Seite der Suchergebnisse mit Emojis und Sonderzeichen zu landen.

Wie bei vielem, ist auch hier die oberste Devise: ‚ÄěWeniger ist mehr‚Äú. Insbesondere im Titel werden kaum Sonderzeichen und Emojis von Google angezeigt. Im Snippet sollten die aufmerksam machenden Symbole hingegen nicht zu auff√§llig sein. Wer mit aller Macht versucht durch den Einsatz von Sonderzeichen und Emojis einen der oberen R√§nge zu erreichen und die Aufmerksamkeit des Users zu bekommen, der wird sehen, dass Google gegenh√§lt und den eingebundenen Text einfach nicht √ľbernimmt.

Welche Symbole werden von Google angezeigt?

Bei dem Einsatz von Sonderzeichen und Emojis ist ein Probieren von unterschiedlichen Varianten angebracht. So kann herausgefunden werden, was von Google bei welchen Keywords angezeigt wird und wann nicht. Die f√ľnf am h√§ufigsten angezeigten Sonderzeichen und Emojis sind:

Sonderzeichen / Emojis im Titel

¬Ľ

‚Ė∑

ŠźÖ

¬ę

‚Äļ

Sonderzeichen / Emojis im Snippet

‚úď

¬Ľ

¬ę

‚ėĎ

‚ě§

Es zeigt sich, dass Google Emojis im Titel nur sehr selten zul√§sst. Im Snippet ist das schon eher der Fall. Auff√§llig ist, dass die Anzeige der Sonderzeichen und Emojis sich zwischen Titel und Snippet unterscheiden. Deshalb ist es wichtig, bei dem Einsatz der Symbole die Trennung zwischen den beiden Meta-Daten zu ber√ľcksichtigen. Au√üerdem zeigt sich, dass einfarbige Sonderzeichen einen wesentlich h√∂heren Erfolg haben, ausgespielt zu werden. Des Weiteren sollte sich der Webseiteninhaber bei der Aufbereitung der Snippets und Titel in erster Linie auf Pfeile und Haken konzentrieren.

Einf√ľgen der Emojis und Sonderzeichen bei der eigenen Webseite

Um f√ľr sich die passenden Emojis und Sonderzeichen zu finden, k√∂nnen diverse Generatoren f√ľr Emojis und SERP-Snippets genutzt werden. Das Einf√ľgen dieser ist insbesondere bei CMS-Systemen, wie WordPress und einem passenden SEO-Addon, dann sehr einfach. Die Felder f√ľr Titel und Snippet sind bereits vorgegeben und der Text, samt Emojis und Sonderzeichen, k√∂nnen der Seite hinzugef√ľgt werden. Beim n√§chsten Crawlen der Seite durch Google werden die Inhalte erfasst und im Index aktualisiert. So kann der individuelle Inhalt nun bei der n√§chsten Suche mit angezeigt werden, vorausgesetzt Google l√§sst es zu.

Sollen Emojis und Sonderzeichen weiterhin im Titel und Snippet vorhanden sein?

Der Einsatz von Emojis und Sonderzeichen ist demnach weiterhin zu empfehlen. Durch kleine Eingriffe in den Meta-Daten kann die Klickrate der eigenen Webseite erhöht werden. Auch wenn die Symbole nicht bei jedem Suchergebnis von Google angezeigt werden, ist eine Optimierung von Vorteil. Dabei sollte zuerst der Snippet-Inhalt und anschließend der Titel aktualisiert werden.

3 Tipps f√ľr mehr Erfolg bei der Keyword-Recherche und lokalen Ausrichtung von Webseiten

Montag, 10. August 2020

Die Keyword-Recherche und lokale Ausrichtung von Inhalten sind entscheidend f√ľr den SEO-Erfolg internationaler Websites. Die Redaktion stellt hier 3 Tipps f√ľr eine erfolgreiche Kampagne dar:

1. Erstellung eines √úbersetzungs- / Lokalisierungsprozesses mit Keyword-Recherche und SEO

Während Keyword-Recherche und SEO nicht die Aufgaben von Übersetzern oder Redakteuren sein sollten, erleichtern sie mit einigen SEO-Einsichten das Starten lokaler Websites, die eine gute Resonanz erzielen. Eigene interne SEO-Richtlinien können hier als wertvolle Hilfe dienen. Bei der Keyword-Recherche sollten unterschiedliche Zielmärkte angesprochen werden. Eine präzise Lokalisierung der Inhalte wirkt positiv und schafft Verbindung zum jeweiligen Land.

√úbersetzungsprojekt

Im Allgemeinen wird das √úbersetzungsprojekt unabh√§ngig erstellt. Mitarbeiter erhalten daher selten den notwendigen Input, um optimierte Inhalte mit den richtigen Schl√ľsselw√∂rtern zu erstellen. Einige Unternehmen verf√ľgen √ľber ein internes Team, das die von einer externen Agentur √ľbersetzten Inhalte √ľberpr√ľft und einer Keyword-Recherche unterzieht. Obwohl diese Prozedur m√∂glicherweise l√§nger dauert, bis der Inhalt auf der lokalen Website ver√∂ffentlicht wird, ist dies f√ľr viele Unternehmen eine strategisch vern√ľnftige Entscheidung.

2. Regelm√§√üige Pr√ľfung der Website

Oft wird die Pflege lokaler Inhalte vernachl√§ssigt. Nachdem der Text einmal √ľbersetzt und mit einigen Keyword-Recherchen lokalisiert wurde, bleibt er unver√§ndert. Der Inhalt der Website dagegen wird weiter aktualisiert und neue Seiten auf einer √ľbergeordneten Seite hinzugef√ľgt. Das f√ľhrt zu einer Veralterung des urspr√ľnglichen Textes. Hier ist eine regelm√§√üige Kontrolle angebracht. Korrekturen von Fehlern sollten direkt bei Identifizierung vorgenommen werden.

Wenn die Seiten gut abschneiden, aber nicht die gew√ľnschte Resonanz erzielen, sollten die √úbersetzungs- / Post- und User Experience-Punkte gepr√ľft werden. Alle Formulare sollten getestet werden, ob sie noch den Anforderungen gen√ľgen. Auch bei anderen Konvertierungspunkten auf dem lokalen Markt ist eine pr√§zise Aussage in der jeweiligen Landessprache von enormer Relevanz. Hier ein Beispiel f√ľr den japanischen Markt:

Das Wort “Analyse” kann √ľbersetzt werden als “Ťß£śěź” oder “„āĘ „Éä „É¨ „ÉÜ „ā£ „ÉÉ „ÉÉ „āĮ”. Beide Worte sind korrekte japanische √úbersetzungen.

Internationale Unternehmen in der Analytikbranche werden beide Suchworte gebrauchen. Wenn jedoch auch kleine, mittelst√§ndische Gesch√§ftspartner angesprochen werden sollen, ist es zwingend erforderlich, das ‚Äěrichtige‚Äú lokale Suchwort zu gebrauchen.

3. Regelmäßige Kommunikation mit dem lokalen Team und den Kontaktstellen

Kontinuierliche Kommunikation mit dem lokalen Team und anderen Kontaktstellen (einschließlich Verkäufern) garantiert, auf aktuelle Veränderungen schnell reagieren zu können.

Technische Neuerungen oder höhere Qualitätsstandards können jederzeit die Lage schnell verändern. Die wirtschaftliche Lage ist in einem stetigen Umbruch. Gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, sind viele Unternehmen gezwungen, neue Wege zu gehen, ihr Sortiment umzustellen, Dienstleistungen der heutigen Zeit anzupassen. Die Kommunikation stellt sicher, dass die Website schnell aktualisiert werden kann. So schaffen es auch ausländische Firmen wettbewerbsfähig zu bleiben.

Der Bitte, ein Feedback zu geben, wird gerne nachgekommen und kann daher jederzeit direkt angesprochen werden. Diese Geste stellt ein gro√ües Vertrauen dar und verst√§rkt das Gemeinschaftsgef√ľhl zwischen den Beteiligten. Mit guten Verbindungen kann das Unternehmen zeitnah auf jede √Ąnderung reagieren.

Fazit

Je effektiver das Unternehmen Lokalisierung, SEO und Erstellung von Inhalten in einem koordinierten Workflow integrieren kann, desto schneller kann es Effizienz und bessere Leistung erzielen.¬†Dieser kollaborative Prozess erm√∂glicht es dem Unternehmen, die Bed√ľrfnisse und W√ľnsche der Verbraucher zu kennen und so die Produktinnovation, das Engagement f√ľr Inhalte und die Konvertierung zu verbessern.

8 Erkenntnisse aus mehr als 800 Fällen von Link-Sanktionen

Samstag, 23. Mai 2020

Bezahlte Links, Gastbeitr√§ge und Private Blog Networks sind die drei wichtigsten Gr√ľnde f√ľr manuelle Ma√ünahmen laut einer Recherche von SEMrush. Es studierte 830 Backlink-Profile von Websites, die von Sanktionen betroffen waren.

Keine Ranking-Korrelationsstudie

Diese Studie von SEMrush ist keine Ranking-Korrelationsstudie, die oft zu unzuverl√§ssigen Ergebnissen f√ľhrt. Die Studie von SEMrush zeigt einige interessante Erkenntnisse. Da Google seine Vorgehensweise jedoch nicht offen diskutiert, ist es nicht zu 100 % sicher, dass ein bestimmtes Muster zu einer Link-Sanktion f√ľhrt.

1. Sanktionsmuster f√ľr Gastbeitr√§ge

Die SEMrush-Studie fand heraus, dass viele der Websites, die manuelle Maßnahmen wegen Gastbeiträgen erlitten, spezifische Muster hatten. SEMrush beobachtete, dass Websites, die bestimmte Link-Merkmale gemeinsam hatten, eher diejenigen waren, die eine Link-Sanktion erlitten.

Ein beachtenswertes Muster waren Gastartikel, die klar als gesponsort gekennzeichnet waren, zusätzlich zu einem Keyword-reichen aggressiven Anchor-Text auf verfolgten Links (d.h. Links, die nicht durch ein Nofollow-HTML-Link-Attribut verändert werden).
Ein weiteres interessantes Muster, das SEMrush entdeckte, war, dass mehr als ein Link nötig ist, um eine Sanktion auszulösen. SEMrush fand heraus, dass Websites, die Sanktionen erhielten, meist Muster in den Links hatten, die darauf hinzuweisen schienen, dass jemand dieselbe Art von Link immer wieder schuf.

2. Es spielt keine Rolle, wie alt die Links sind

Laut der Studie spielt es keine Rolle, wie alt die schlechten Links sind. Das war auch schon bei der ersten Welle von Penguin-Sanktionen sichtbar. Gastartikel wurden von Google in Frage gestellt und als Muster war erkennbar, dass alle diese Websites bezahlte Links hatten, die sie vor Jahren gekauft und dann vergessen hatten.

Wenn eine Website jemals in bezahlte Links oder fragw√ľrdigen Link-Aufbau investiert hat, kann es empfehlenswert sein, jetzt eine Disavow-Datei zu erstellen, damit diese alten Links sp√§ter nicht zu einer Sanktion f√ľhren.

3. Unnat√ľrliche Links k√∂nnen auf jeder Website vorkommen

SEMrush fand heraus, dass es keinen Unterschied macht, ob ein Spam-Link von einer Website niedriger Qualit√§t oder von einer ‚Äěvertrauensw√ľrdig‚Äú Medien-Website kam. Beim Link-Aufbau ist also keine Website vertrauensw√ľrdig. Jede Website ist so gut wie ihre Outlinks.

Bestimmte sogenannte ‚Äěvertrauensw√ľrdige‚Äú Medien-Websites verkaufen Links. Es ist daran erkennbar, wohin sie verkn√ľpfen und wie sie verkn√ľpfen. Auch ein Link einer gro√üen Medien-Website kann sch√§dlich sein.

4. Google sanktioniert die gesamte Website

SEMrush beobachtete, dass die Rankings der gesamten Website leiden, wenn Google eine manuelle Ma√ünahme auf einer Website durchf√ľhrt. Dies widerspricht der Ansicht, dass Penguin granular ist und nur bestimmte Seiten betrifft.

5. 50 % der Sanktionen betrafen Missbrauch von Anchor-Text

SEMrush beobachtete, dass die H√§lfte der manuellen Ma√ünahmen aggressive Anchor-Text-Optimierung betraf. Das bedeutet, dass die Keywords, f√ľr die ein Ranking angestrebt wird, in dem Link (dem Anchor-Text) verwendet werden.

6. Google ist bei den Link-Sanktionen vage

Google ist vage bei der Begr√ľndung, was die Sanktion verursachte. Es sendet Beispiele und der Herausgeber muss erkennen, was bei dem Link nicht stimmt. Das k√∂nnte f√ľr einen durchschnittlichen Herausgeber schwierig sein.

7. Es dauert lange, Link-Sanktionen zu entfernen

Bei seiner Untersuchung von √ľber 800 Websites beobachtete SEMrush, dass es lange dauern kann, bis eine Link-Sanktion entfernt ist. Google m√∂chte sehen, dass der Herausgeber sich anstrengt, um die Links zu entfernen und versteht, was die Sanktion verursachte.

In der Regel m√ľssen mehrere Antr√§ge auf √úberpr√ľfung eingereicht werden, ehe die Sanktion aufgehoben wird.

8. Vermeidung von Link-Sanktionen

Es ist eine gute Idee, bei Links proaktiv zu handeln. Wenn jemand in der Vergangenheit beim Link-Aufbau Fehler machte, ist es am besten, jetzt zu handeln und nicht zu warten, bis es zu spät ist.

Das beste Vorgehen ist, diese Links dauerhaft zu entfernen, sodass keine Disavow-Datei erstellt werden muss.

robots.txt: Sinn und Bearbeitung der .txt-Datei

Freitag, 27. März 2020

Die Aufgabe einer robots.txt-Datei ist es, Bots vorzugeben, welche Seite diese crawlen sollen und welche sie beim Crawling nicht ber√ľcksichtigen m√ľssen. Bei diesem Datei-Typ handelt es sich um eine normale .txt-Datei, die UTF-8-kodiert wird. Auf die UTF-8-Kodierung sollte man auf jeden Fall achten, denn Fehler oder L√ľcken im Code f√ľhren dazu, dass der Bot diese nicht richtig interpretiert, worunter auch die weitere Bearbeitung leiden w√ľrde.

Google gibt als maximale Gr√∂√üe von robots-txt-Dateien 500kB an. Die in der Datei aufgelisteten Regeln gelten ausschlie√ülich f√ľr den Server, auf dem die Datei sich befindet. Ablegen sollte man die robots-txt im Kernkatalog, zum Beispiel so: http://seo-kueche.de/robots.txt.

So funktioniert die robots-txt Datei

Eine der nachfolgenden Anweisungen erhält der Bot wenn er die Instruktionen bearbeitet:

2xx ‚Äď die Anfrage war erfolgreich:

Abhängig von der Abfragemethode beinhaltet die Antwort die angefragten Daten.

3xx ‚Äď Umleitung:

Auf der Suche nach neuen Antworten nimmt der Suchroboter eine Umleitung. In der Regel versucht der Bot f√ľnf Mal, eine andere Antwort zu finden. Ist er dabei nicht erfolgreich, erscheint 404 als Fehlermeldung.

4xx ‚Äď Client Fehler:

Der Suchroboter geht bei dieser Anweisung davon aus, dass er den kompletten Inhalt der Website crawlen soll.

5xx ‚Äď Server-Fehler:

Der Bot erkennt hier einen Fehler am Server und damit ein Verbot, die Website oder Teile dieser zu scannen. Auf der Suche nach einer anderen Antwort, wendet sich der Suchroboter der betreffenden Datei so lange zu, bis er erfolgreich ist. Dabei kann er selbst entscheiden, ob die fehlende Seite richtig r√ľckgemeldet wird oder nicht. So kann eine 5xx-Seite als Seite mit 404 Status-Code bewertet und bearbeitet werden.

Notwendigkeit und Sinn der robot.txt Datei

Jede Website sollte eine Datei des Typs robots.txt haben. Denn damit kann man dem Crawler gezielt bei der Suche nach der Sitemap.xml helfen. Zudem kann man mit der Datei daf√ľr sorgen, dass Suchmaschinen Scripts oder Verzeichnisse finden. Durch die M√∂glichkeit, nicht zu indexieren, kann man au√üerdem doppelte Inhalte vermeiden, beispielsweise bei HTML Dateien und deren zugeh√∂rigen Druckversionen.

Selbst wenn man eine Seite vom Index ausschließt, kann es passieren, dass sie dennoch in den Suchergebnissen auftaucht. Durch einen Verweis von einer anderen Seite kann sie nämlich ungewollt in den Index rutschen. Das kann man aber ganz einfach vermeiden, indem man die betreffende Seite so bezeichnet:

Regeln und Anweisungen f√ľr die robots-txt Datei

User-agent:

Diese Regel legt fest, welcher Bot die Anweisungen in der robots-txt durchforsten muss.

Allow:

Mit dieser Regel kann man dem Bot mitteilen, welche Seite oder welches Verzeichnis er scannen darf.

Disallow:

Diese Klausel legt fest, welche Seiten der Suchroboter nicht durchsehen muss.

Sitemap:

So teilt man dem Bot mit, dass die beinhalteten URLs in den Index gesetzt werden sollen.

Crawl-delay:

Hier kann man einen Kennwert eingeben, der festlegt, √ľber welchen Zeitraum hinweg der Suchroboter die Website und ihre Seiten scannen kann.

Fazit

Die robots-txt Datei ist ma√ügeblich f√ľr den Erfolg einer Website. Mit ihrer Hilfe kann man dem Suchroboter n√§mlich vorgeben, unter welchen Voraussetzungen er Seiten crawlen darf und welche Seiten oder Verzeichnisse er scannen soll, zum Beispiel indem man Pfade, Elemente, Seiten & Co. Indexiert oder sie vom Index ausschlie√üt.

¬© 2006‚Äď2024 European Business Connect