Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für die Kategorie ‘Firmenportale’

Firmenportale

Montag, 21. März 2011

Es existieren die unterschiedlichsten Firmenportale im Internet, auf denen man sich kostenlos oder aber mit kostenpflichtigen Anzeigen eintragen kann. Doch nicht jede Eintragung bringt Ihrem Unternehmen auch den benötigten Erfolg und die erhoffte Kundschaft. Ein Firmenportal listet Unternehmen und hÀufig Dienstleister in die unterschiedlichen Branchen, LÀnder, StÀdten und Regionen auf. Es ist ein umfangreiches Verzeichnis in dem man meist neben der Adresse der Firma auch weitere Details, wie Firmeninfos und Bilder prÀsentieren kann. Der Aufwand kann von einfachen Textanzeigen bis hin zu detaillierten Grafiken alles bedeuten.

Bei den EintrĂ€gen in einem Firmenportal ist die AktualitĂ€t eines der schwierigsten Themen. HĂ€ufig werden diese vergessen zu pflegen, und die erst mal eingetragen Daten sind durch VerĂ€nderungen des Unternehmens veraltet. Ein großer Vorteil ist die schnelle VerfĂŒgbarkeit und Suchmöglichkeit ĂŒber diese Portale. Durch ein paar Daten kommt man recht einfach zu einem Suchergebnis und der Suchende kann sich direkt an die Firma wenden. Dein weiterer Vorteil der Online Firmenportale ist ein geringer Kostenaufwand fĂŒr das Unternehmen selbst. HĂ€ufig kann man sich in den Portalen kostenlos eintragen und betreibt aber trotzdem Werbung fĂŒr sein Unternehmen. Es bindet kein Personal oder Kapital und somit eine einfache Maßnahme, um auf sich oder sein Unternehmen aufmerksam zu machen.

Firmenportale

Donnerstag, 28. Mai 2009

Wer sich nicht ganz sicher ist, welches Unternehmen wirklich weiter helfen kann, braucht mitunter ganz konkrete Daten und Fakten ĂŒber ein Unternehmen. Firmenportale bieten außer den ĂŒblichen Kontaktdaten, wie Telefonnummer, Internet- und E-Mail-Adresse auch weiterfĂŒhrende Eintragungen. Der Suchende kann sich somit ein genaues Bild vom Unternehmen und dessen Produkten machen. Firmenportale geben hĂ€ufig nicht nur Auskunft ĂŒber alle angebotenen Leistungen und Waren und erleichtern damit die Suche, sondern sie sind auch noch eine nicht zu unterschĂ€tzende Werbung fĂŒr das Unternehmen selbst.

Firmenportale sollte so angelegt sein, dass der Suchende innerhalb kĂŒrzester Zeit das richtige und möglichst das eigene Unternehmen finden kann. Schneller Erfolg bei der Suche garantiert auch mehr Erfolg fĂŒr dieses Unternehmen. Wer schnell gefunden wird, auf den kommen die Kunden gern zurĂŒck. Firmenportale gewinnen immer mehr an Bedeutung und jedes Unternehmen kann sich darin eintragen lassen.

Die Branche spielt dabei keine Rolle. Die Suche nach einem Unternehmen durch potentielle Kunden wird durch eine einfache Navigation und die Untergliederung in Branchen und Regionen innerhalb eines solchen Portals ungemein erleichtert. FĂŒr ein Unternehmen ist ein Eintrag innerhalb der Portale gleichzeitig mit wichtigen Links verbunden. Auch das ist ein großer Vorteil. Firmenportale sind fĂŒr ein Unternehmen die Chance, eine aussagekrĂ€ftige PrĂ€sentation im Internet zu starten.

Firmenportale – Kunden und GeschĂ€ftspartner binden

Dienstag, 23. Dezember 2008

Firmenportale werden von Firmen primĂ€r eingerichtet, um sich nach außen hin zu prĂ€sentieren. So findet man dort in der Regel eine Darstellung der Firma, oft mit der Firmengeschichte, der Firmenphilosophie und der Übersicht des Produktportfolios. FĂŒr den Kunden einer Firma ist es zunĂ€chst einmal wichtig, dass er seine GeschĂ€ftsvorgĂ€nge mit der Firma ĂŒber das Portal abwickeln kann. Hierzu zĂ€hlt neben der Bestellung von Waren und Dienstleistungen auch die einfache Kontaktaufnahme per Kontaktformular. Ein GeschĂ€ftspartner hat Ă€hnliche Interessen, auch wenn er nicht unbedingt Abnehmer eines Endproduktes ist. Auch der GeschĂ€ftspartner legt Wert darauf, die GeschĂ€ftsvorgĂ€nge ĂŒber das Firmenportal abzuwickeln. Dazu gehört das Einholen der Preise, der VerfĂŒgbarkeit der angebotenen Produkte und vielleicht auch eine Sendungsverfolgung. Firmenportale sollten also so gestaltet sein, dass sowohl die Endverbraucher wie auch die GeschĂ€ftspartner den grĂ¶ĂŸtmöglichen Nutzen daraus ziehen. Firmenportale, die lediglich eine Darstellung der Firma prĂ€sentieren, ohne weiteren Service zu bieten, sind untauglich, um Kunden zu gewinnen.

Zwar kann es sein, dass es tiefergehenden GesprĂ€chsbedarf gibt (insbesondere bei den Preisverhandlungen), aber zunĂ€chst einmal muss der Kunde / GeschĂ€ftspartner so an die Seite gebunden werden, dass er sie nicht gleich wieder verlĂ€sst. Findet zum Beispiel der EinkĂ€ufer einer anderen Firma lediglich eine grobe Information zum Produktportfolio, wird er bei der Suche nach einem bestimmten Produkt möglicherweise die Seite gleich wieder verlassen, da er schon an diesem Punkt hinterfragen mĂŒsste, was sehr zeitintensiv ist. Über Firmenportale kann man Kunden aber auch dauerhaft binden. Man muss ihnen hierfĂŒr Dinge / Dienstleistungen bieten, die sie im Zusammenhang mit dem erworbenen Produkt / der Dienstleistung benötigen bzw. die ihnen helfen können.

Firmenportale – zielgerichtet Informationen anbieten

Dienstag, 23. Dezember 2008

Firmenportale sind Webseiten von Firmen mit unterschiedlichsten Inhalten, je nach Zielgruppe. Ziel der Firmenportale ist es, den Zielgruppen einen schnellen Zugriff auf fĂŒr sie relevante Informationen zu gewĂ€hrleisten. Man differenziert daher zwischen drei Arten von Portalen: dem B2E-, dem B2B- und dem B2C-Portal. Das B2E-Portal (Business-to-Employee) richtet sich an die eigenen Mitarbeiter, das B2B-Portal (Business-to-Business) an die HĂ€ndler und Lieferanten der Firma und das B2C-Portal (Business-to-Consumer) an die Kunden der Firma. Diese drei Zielgruppen haben völlig unterschiedliche Interessen, wenn sie eine Webseite der Firma betrachten. Firmenportale fĂŒr die Mitarbeiter enthalten Informationen, die die Mitarbeiter fĂŒr ihre Arbeit oder den Aufenthalt in der Firma benötigen. So können dort zum Beispiel die aktuellsten Informationen der GeschĂ€ftsleitung eingestellt werden, die MenĂŒplĂ€ne der Betriebskantine, Informationen fĂŒr neue Mitarbeiter, Telefonlisten oder auch Dokumente, die die Mitarbeiter fĂŒr ihre tĂ€gliche Arbeit brauchen.

Diese Webseite ist weniger eine PrĂ€sentation der Firma als eine Informationsbasis fĂŒr alle BeschĂ€ftigten. Bei dem B2B-Portal verhĂ€lt es sich Ă€hnlich. Auch hier stehen die Informationen im Vordergrund, wobei in dieser Art von Firmenportal auch auf die Außendarstellung der Firma geachtet werden muss, da auch neue GeschĂ€ftspartner ein solches Firmenportal sehen und hierdurch einen Eindruck ĂŒber die Firma gewinnen können. Firmenportale fĂŒr die GeschĂ€ftskunden werden daher umfangreiche Informationen ĂŒber die Firma selbst enthalten, so zum Beispiel ĂŒber die GrĂŒndung und Philosophie der Firma, ĂŒber das Portfolio und eventuell auch ĂŒber den Umsatz bzw. die FirmengrĂ¶ĂŸe. Auch kann GeschĂ€ftkunden ĂŒber das Firmenportal ein passwortgeschĂŒtzter Zugang zu bestimmten Informationen gegeben werden, zum Beispiel zu Downloads von Anleitungen, HandbĂŒchern oder Ähnlichem. Die Firmenportale fĂŒr die Kunden sind Ă€hnlich aufgebaut wie die fĂŒr die GeschĂ€ftskunden. In der Regel sind sie auch beide ĂŒber entsprechende MenĂŒpunkte unter einer Internetadresse erreichbar. Auch hier ĂŒberwiegen die Informationen ĂŒber die Firma und die Produkte. Möglicherweise werden ĂŒber das B2C-Portal aber auch direkt Waren oder Dienstleistungen verkauft.

Lokale Bedeutung von Firmenportalen

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Firmenportale gewinnen gerade im regionalen Wirtschaftsverkehr eine stĂ€ndig wachsende Bedeutung. Als eine außerordentlich aktuelle Informationsquelle werden sie in immer weiter steigendem Ausmaß von Verbrauchern genutzt, vor allem, wenn sie auf Suche nach einer bestimmten schnell zur VerfĂŒgung stehenden Dienstleistung sind. Die Firmenportale bieten dabei einen umfangreichen Überblick zu allen Unternehmen und Dienstleistern einer Stadt oder Region. So bietet sich besonders auch fĂŒr kleinere und mittelstĂ€ndische Betriebe und fĂŒr Handwerker die Gelegenheit, ĂŒber einen entsprechenden Eintrag wichtige Kundenkontakte zu generieren. Wichtig dabei ist allerdings, dass die entsprechende Vorstellung der Dienstleistung oder der angebotenen Produkte möglichst umfassend und ansprechend prĂ€sentiert wird.

Bei der Nutzung eines Firmenportals entscheiden sich viele Kunden relativ schnell fĂŒr einen bestimmten Anbieter, nĂ€mlich sobald sie das nach ihren Vorstellungen Richtige gefunden haben. Dementsprechend sollte der Eintrag einer Firma durchaus durchdacht und auffĂ€llig sein. Gerade im regionalen Bereich bestehen hĂ€ufig mehrere Firmenportale von verschiedenen Anbietern, in der Regel zum Beispiel sind dies ansĂ€ssige Gewerbevereine oder auch die stĂ€dtische Wirtschaftsförderung. Nach Möglichkeit sollten sich dabei die Unternehmen in alle Firmenportale eintragen lassen, die speziell und ausschließlich fĂŒr die jeweilige Region gedacht sind. Wichtig zu sehen ist auch, dass der Eintrag in ein solches Portal tatsĂ€chlich dazu beitragen kann, die Werbekosten immens zu reduzieren und gleichzeitig den Kundenkreis zu vergrĂ¶ĂŸern.

Firmenportale effektiv nutzen

Donnerstag, 23. Oktober 2008

Ein Firmenportal im Internet bietet den Besuchern möglichst umfangreiche und hilfreiche Informationen ĂŒber bestimmte Firmen, Unternehmen oder auch einzelnen Spezialisten. GegenĂŒber anderen entsprechenden Informationsquellen wie zum Beispiel gedruckten BranchenbĂŒchern bieten die Portale vor allem eine verlĂ€ssliche AktualitĂ€t und die Möglichkeit einer sehr individualisierten Darstellung. FĂŒr Unternehmen, Dienstleister und HĂ€ndler gewinnt ein Eintrag in einem solchen Portal immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung. Hintergrund ist auch das im Zuge der Verbreitung des Internets inzwischen deutlich verĂ€nderte Konsum- und Informationsverhalten vieler potenzieller Kunden. So informiert sich heute schon ein Großteil der Konsumenten bei der Suche nach bestimmten Dienstleistungen oder Waren im Internet.

FĂŒr die Unternehmen besteht dabei die Möglichkeit, neben den nötigen Kontaktdaten auch eine Darstellung aller Dienstleistungen oder der angebotenen Produkte vorzunehmen. Die tatsĂ€chlichen Kundenkontakte, die ein Unternehmen ĂŒber einen Eintrag in Firmenportale erhalten kann, sind dabei nicht zu unterschĂ€tzen. Nach Möglichkeit sollten die Betriebe nicht auf eine meist sehr spartanische Standarddarstellung setzen, sondern dem Kunden möglichst viel Informationen anbieten. In diesem Sinne ist es zum Beispiel auch sinnvoll, das Firmenlogo oder Bilder einzubinden, letztendlich ist dem Gestaltungswillen kaum eine Grenze gesetzt. So ist es zum Beispiel sogar möglich, einen eigenen Onlineshop zu integrieren. ZusĂ€tzlich wird die LinkpopularitĂ€t des entsprechenden Unternehmens erhöht, was wiederum dem Ranking der eigenen Webseite zugutekommt.

Firmenportale

Mittwoch, 06. August 2008

Viele Firmenportale kĂŒmmern sich auch um eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge. Dass in allen Bereichen der Unternehmensnachfolge das bestmögliche erreicht wird und zwar nicht nur fĂŒr den Übernehmer, sondern auch fĂŒr den Übergeber, ist ein Indikator fĂŒr eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge. Von vertrauensbildenden Maßnahmen und einer optimalen Planung wird ein solcher Übergabeprozess geprĂ€gt. Solch ein Übergabeprozess kann laut dieser speziellen Firmenportale auch ĂŒber mehrere Monate, oder sogar ĂŒber Jahre gehen. Ein ĂŒberaus vielschichtiges Kapitel ist eine Unternehmens-Übergabe außerdem. Dem liegen sozialversicherungs- und steuerrechtliche, zivilrechtliche sowie persönliche Überlegungen zu Grunde. Jede Betriebsnachfolge bedarf laut dieser Firmenportale individueller Lösungen, da sie auch als individuell anzusehen ist.

Eine lĂ€ngere Phase der Realisierung, der Vorbereitung und der Planung ist deshalb fĂŒr eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge unabdingbar. Betriebswirtschaftliche Fragen wie Realisierungsplanung, Finanzierung, Bewertung und Synergiewirkungen stehen dabei im Vordergrund. Die Firmenportale legen auf die Lösung der organisatorischen und der personellen Probleme besonderes Gewicht. Außerdem zielen sie auf effiziente Realisierung und wirksame Marketingkonzepte ab. Die Firmenportale legen außerdem Wert auf ganzheitliches Begreifen, Erkennen und Erfassen. Das fĂŒr ihr Unternehmen optimale Nachfolgekonzept erstellen die Firmenportale mit den Erkenntnissen einer kompetenten Situationsanalyse. Basis fĂŒr eine effiziente Abwicklung des Auftrages ist eine ehrliche, klare und offene Kommunikation. Dies alles sind Garanten fĂŒr erfolgsorientierte Lösungen dieser Firmenportale.

Firmenportale

Mittwoch, 06. August 2008

FĂŒr Firmenportale geht es oft auch darum Beratungen, Fusionen, IPO- Vorbereitungen, Nachfolgeregelungen, Beteiligungen oder Unternehmens-VerkĂ€ufe/-EinkĂ€ufe in die Tat umzusetzen. Firmenportale sind dahingehend der richtige Partner fĂŒr Firmen. Es gibt Firmenportale, die immer mehr auch Töchter von Konzernen und Holdings vermitteln. Dabei sind die StĂ€rken dieser Firmenportale eine besonders strategische Vorgehensweise, gute Kontakte, Branchen-Netzwerke, KundennĂ€he, die regionalen und internationalen Branchen- und Marktkenntnisse sowie Erfahrung geprĂ€gtes Spezialwissen. Diese Firmenportale bieten nicht nur Erfahrung, sondern auch Markt-Know-how in Kombination mit Spezialwissen. Hier werden individuelle Lösungen fĂŒr die konkrete Situation des Unternehmens und der Gesellschafter von Expertenteams mit eigener erfolgreicher Unternehmer- und FĂŒhrungserfahrung entwickelt.

Ergebnisse, die nichts dem Zufall ĂŒberlassen, werden durch die langjĂ€hrige Erfahrung aus der tĂ€glichen Praxis, den Einsatz moderner Kommunikations- und Recherchemedien sowie konsequente Arbeitsmethodik und durch grĂŒndliche Analyse erzielt. Die Mitarbeiter der Firmenportale bleiben immer auf dem neusten Stand der aktuellen Entwicklungen, da sie sich permanent Weiterbildungsmaßnahmen stellen. FĂŒr jeden Kunden entwickeln diese Firmenportale die geeignete Strategie. FĂŒr eine gelungene Unternehmens-Vermittlung sind ist eine enge Kooperation mit den Kunden Basis, Grundlage und Voraussetzung. Durch mehrere erfolgreich durchgefĂŒhrte Unternehmens-Transaktionen, sind die Spezialisten dieser Firmenportale in Kenntnis der komplexen Unternehmensprozesse. Des weiteren sind beste Vertrautheit mit der Lenkung von Unternehmen diesem Umstand geschuldet.

Firmenportale

Dienstag, 15. Juli 2008

Um die unterschiedlichsten Prozesse von Partnern, Mitarbeitern und Kunden im Internet abzubilden, dazu wurden Firmenportale ins Leben gerufen. Ein immenses Potenzial fĂŒr die Interaktion zwischen diesen Teilnehmern bietet eine ausgereifte Portallösung. Dabei stehen die verbesserte Zusammenarbeit mit Partnern, die gesteigerte MitarbeiterproduktivitĂ€t sowie eine erhöhte Kundenbindung im absoluten Fokus. Außerdem lassen sich durch prozessorientierte Portale Kosten sparen. Auf die fĂŒr ihn autorisierten Unternehmensressourcen erhĂ€lt jeder Teilnehmer ĂŒber dieses Portale Zugang. Darauf kann er dann ĂŒber einen einzigen Einwahlprozess via Computer zugreifen. Allerdings stolpert man ĂŒber viele HĂŒrden, wenn man ein Nutzen bringendes, gut funktionierendes und ganzheitliches Firmenportal aufbauen möchte. Denn im wesentlichen steht und fĂ€llt der Erfolg eines Portals mit vier Grundelementen: das Management, die Technologie, die Prozessintegrationslösungen sowie die organisatorischen Voraussetzungen.

GrundsĂ€tzlich geht es um die Klasse der Prozessintegrationslösungen, wenn man ĂŒber Firmenportale spricht. Im Bereich der Enterprise Application Integration findet man Ă€hnliche Strukturen. Instrumente zur VerfĂŒgung zu stellen, die dabei behilflich sind MedienbrĂŒcken zu vermeiden und Prozesse ĂŒber Systeme hinweg zu integrieren, steht dabei im Vordergrund. Außerdem werden die Themen Information- und Transaktionsmanagement bei einem Firmenportal ganz besonders unter die Lupe genommen. In einem Unternehmen sind fĂŒr diese beiden Bereiche meistens zwei völlig verschiedene Abteilungen zustĂ€ndig, obwohl die Bereiche immer mehr miteinander verschmelzen. Die Unternehmenskommunikation, welche die Informationen veröffentlicht, freigibt und erstellt, ist meistens fĂŒr das Informationsmanagement zustĂ€ndig. Ein Fachbereich wie beispielsweise der Vertrieb, ist hingegen eher fĂŒr die Transaktion prĂ€destiniert. Dann muss die Plattform noch ausgewĂ€hlt, aufgebaut und entsprechend verwaltet werden, womit die Verzahnung dieser Komponenten eine enorme KomplexitĂ€t erzeugt.

Firmenportale

Dienstag, 15. Juli 2008

Der Zugang zu sĂ€mtlichen Dienstleistungen und Informationen einer Firma via Internet sind Firmenportale. Dabei nutzen viele Firmen die Vorteile dieser Firmenportale. Alle Informationen ĂŒber SelbststĂ€ndige, Unternehmen oder anders geartete Firmenmodelle können von Usern in den Portalen gefunden und angesehen werden. Umfangreiche Informationen ĂŒber das Unternehmen selber sowie alle angebotenen Dienstleistungen und Produkte der jeweiligen Firma sind Informationen, die Bestandteil der Portale sind. Um die InternetprĂ€senz steigern, kann sich jedes Unternehmen mit einer eigenen Webvisitenkarte in einem Portal registrieren lassen. Durch ein eigenes Firmenlogo kann der Eintrag zusĂ€tzlich erweitert werden. Zu dem Unternehmen individuell passend wird jeder Eintrag einzigartig erstellt. Deshalb muss man nicht wie bei anderen Portalen befĂŒrchten, dass ein Standardeintrag vorgenommen wird. Einige Firmenportale bieten den Firmen einen eigenen online Shop an, um fĂŒr höhere Besucherzahlen auf der Website zu sorgen.

Auch fĂŒr die Suchmaschinenoptimierung lassen sich durch einen Eintrag in einem Firmenportal unabdingbare Links sammeln. Alphabetisch geordnet und nach Branche und Region gegliedert sind die EintrĂ€ge in einem Firmenportal. Somit steht dem User ein klarer Aufbau und eine klare Struktur zur VerfĂŒgung. Die Portale bieten zusĂ€tzlich einen Stadtplan und einen Routenplaner zur VerfĂŒgung, damit die gefundene Firma auch vom User sofort geographisch zugeordnet werden kann. Somit wird die Anfahrt des potentiellen Kunden zum Unternehmen enorm erleichtert. Da ein Firmenportal kostensenkend ist und das GeschĂ€ft fördert (die PopularitĂ€t wird durch einen Eintrag nach oben katapultiert), bietet ein Eintrag in einem Firmenportal viele Vorteile. Denn ein unerlĂ€ssliches QualitĂ€tsmerkmal fĂŒr jedes Unternehmen, egal welcher Branche, ist eine gute situierte InternetprĂ€senz. Somit wird der Bekanntheitsgrad der Firma stĂ€ndig gesteigert.

© 2006–2018 European Business Connect