Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für August 2020

3 Tipps f√ľr mehr Erfolg bei der Keyword-Recherche und lokalen Ausrichtung von Webseiten

Montag, 10. August 2020

Die Keyword-Recherche und lokale Ausrichtung von Inhalten sind entscheidend f√ľr den SEO-Erfolg internationaler Websites. Die Redaktion stellt hier 3 Tipps f√ľr eine erfolgreiche Kampagne dar:

1. Erstellung eines √úbersetzungs- / Lokalisierungsprozesses mit Keyword-Recherche und SEO

Während Keyword-Recherche und SEO nicht die Aufgaben von Übersetzern oder Redakteuren sein sollten, erleichtern sie mit einigen SEO-Einsichten das Starten lokaler Websites, die eine gute Resonanz erzielen. Eigene interne SEO-Richtlinien können hier als wertvolle Hilfe dienen. Bei der Keyword-Recherche sollten unterschiedliche Zielmärkte angesprochen werden. Eine präzise Lokalisierung der Inhalte wirkt positiv und schafft Verbindung zum jeweiligen Land.

√úbersetzungsprojekt

Im Allgemeinen wird das √úbersetzungsprojekt unabh√§ngig erstellt. Mitarbeiter erhalten daher selten den notwendigen Input, um optimierte Inhalte mit den richtigen Schl√ľsselw√∂rtern zu erstellen. Einige Unternehmen verf√ľgen √ľber ein internes Team, das die von einer externen Agentur √ľbersetzten Inhalte √ľberpr√ľft und einer Keyword-Recherche unterzieht. Obwohl diese Prozedur m√∂glicherweise l√§nger dauert, bis der Inhalt auf der lokalen Website ver√∂ffentlicht wird, ist dies f√ľr viele Unternehmen eine strategisch vern√ľnftige Entscheidung.

2. Regelm√§√üige Pr√ľfung der Website

Oft wird die Pflege lokaler Inhalte vernachl√§ssigt. Nachdem der Text einmal √ľbersetzt und mit einigen Keyword-Recherchen lokalisiert wurde, bleibt er unver√§ndert. Der Inhalt der Website dagegen wird weiter aktualisiert und neue Seiten auf einer √ľbergeordneten Seite hinzugef√ľgt. Das f√ľhrt zu einer Veralterung des urspr√ľnglichen Textes. Hier ist eine regelm√§√üige Kontrolle angebracht. Korrekturen von Fehlern sollten direkt bei Identifizierung vorgenommen werden.

Wenn die Seiten gut abschneiden, aber nicht die gew√ľnschte Resonanz erzielen, sollten die √úbersetzungs- / Post- und User Experience-Punkte gepr√ľft werden. Alle Formulare sollten getestet werden, ob sie noch den Anforderungen gen√ľgen. Auch bei anderen Konvertierungspunkten auf dem lokalen Markt ist eine pr√§zise Aussage in der jeweiligen Landessprache von enormer Relevanz. Hier ein Beispiel f√ľr den japanischen Markt:

Das Wort “Analyse” kann √ľbersetzt werden als “Ťß£śěź” oder “„āĘ „Éä „É¨ „ÉÜ „ā£ „ÉÉ „ÉÉ „āĮ”. Beide Worte sind korrekte japanische √úbersetzungen.

Internationale Unternehmen in der Analytikbranche werden beide Suchworte gebrauchen. Wenn jedoch auch kleine, mittelst√§ndische Gesch√§ftspartner angesprochen werden sollen, ist es zwingend erforderlich, das ‚Äěrichtige‚Äú lokale Suchwort zu gebrauchen.

3. Regelmäßige Kommunikation mit dem lokalen Team und den Kontaktstellen

Kontinuierliche Kommunikation mit dem lokalen Team und anderen Kontaktstellen (einschließlich Verkäufern) garantiert, auf aktuelle Veränderungen schnell reagieren zu können.

Technische Neuerungen oder höhere Qualitätsstandards können jederzeit die Lage schnell verändern. Die wirtschaftliche Lage ist in einem stetigen Umbruch. Gerade jetzt, in Zeiten der Pandemie, sind viele Unternehmen gezwungen, neue Wege zu gehen, ihr Sortiment umzustellen, Dienstleistungen der heutigen Zeit anzupassen. Die Kommunikation stellt sicher, dass die Website schnell aktualisiert werden kann. So schaffen es auch ausländische Firmen wettbewerbsfähig zu bleiben.

Der Bitte, ein Feedback zu geben, wird gerne nachgekommen und kann daher jederzeit direkt angesprochen werden. Diese Geste stellt ein gro√ües Vertrauen dar und verst√§rkt das Gemeinschaftsgef√ľhl zwischen den Beteiligten. Mit guten Verbindungen kann das Unternehmen zeitnah auf jede √Ąnderung reagieren.

Fazit

Je effektiver das Unternehmen Lokalisierung, SEO und Erstellung von Inhalten in einem koordinierten Workflow integrieren kann, desto schneller kann es Effizienz und bessere Leistung erzielen.¬†Dieser kollaborative Prozess erm√∂glicht es dem Unternehmen, die Bed√ľrfnisse und W√ľnsche der Verbraucher zu kennen und so die Produktinnovation, das Engagement f√ľr Inhalte und die Konvertierung zu verbessern.

¬© 2006‚Äď2020 European Business Connect