Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für September 2013

Suchanfragen: Keywords verlieren an Gewicht

Dienstag, 03. September 2013

Suchmaschinenoptimierer m├╝ssen zunehmend umdenken: W├Ąhrend fr├╝her bei Google und Co. ausschlie├člich das Suchworte bzw. die Keyword-Kette bei einer Anfrage ausgewertet wurden, spielen inzwischen eine ganze Reihe von Faktoren eine Rolle. So sind inzwischen aktueller Standort des Endger├Ąts, IP-Adresse und Typ des Endger├Ąts mitentscheidend, erkl├Ąrt SEO-Fachmann Tom Anthony auf moz.com. Google greift zudem auf die Daten von Gmail-Accounts zur├╝ck, sind diese vorhanden.

Anthony veranschaulicht dieses am Beispiel der Suchanfrage “London U-Bahnstation”. Hier gibt es mehrere M├Âglichkeiten, wonach der Suchende sucht.

- Ein Schulkind sucht nach Informationen f├╝r einen Schulaufsatz

- Jemand m├Âchte ohne konkreten Anlassen wissen, welche und wie viele U-Bahnstationen es in London gibt

- Jemand sucht nach einer ganz konkreten U-Bahnstation

Bei dieser Suchanfrage ist f├╝r Google von Interesse, von wo und mit welchem Ger├Ąt die Anfrage gestartet wurde. Ist das Endger├Ąt ein Smartphone und hat sich in einer U-Bahnstation eingeloggt, ist die Wahrscheinlichkeit gro├č, dass sich die Suchanfrage auf eine ganz bestimmte Station oder das Streckennetz bezieht. Anders sieht es hingegen aus, wurde die Suchanfrage von einem Desktopger├Ąt in den USA gestellt. Hier r├╝cken wiederum die ersten beiden Varianten in den Fokus. L├Ąsst ein hinterlegter Gmail-Account wiederum den R├╝ckschluss zu, dass die suchende Person ein Sch├╝ler oder eine Sch├╝lerin ist, spricht viel f├╝r die Suche nach Informationen f├╝r einen Schulaufsatz. Entsprechende Seiten werden bei den Suchergebnissen weit oben gelistet.

Keywords bleiben wichtig ÔÇô im Zusammenspiel mit anderen Faktoren
Der Aspekt, dass Google immer mehr Faktoren eine gr├Â├čere Bedeutung beimisst, darf von Suchmaschinenoptimierern nat├╝rlich nicht missachtet werden. Keywords bleiben weiterhin ungemein wichtig, doch wer k├╝nftig gut optimieren m├Âchte, sollte stets im Hinterkopf behalten, welche Faktoren eine Rolle spielen k├Ânnen.

“My vision when we started Google 15 years ago was that eventually you wouldn’t have to have a search query at all”, zitiert Tom Anthony den Google-Gr├╝nder Sergey Brin: “You’d just have information come to you as you needed it.” Von diesem Traum, wonach Suchanfragen k├╝nftig ├╝berhaupt nicht mehr n├Âtig sein werden, da die gew├╝nschten Informationen schlichtweg immer perfekt pr├Ąsentiert werden, ist Google zwar noch weit entfernt. Doch der aktuelle Suchalgorithmus ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. SEOs sollten diese Denkweise verinnerlichen, wollen sie den Anschluss nicht verlieren.

┬ę 2006ÔÇô2018 European Business Connect