Branchenbuch

Firma eintragen

SEO neu definiert: ChatGPT Plus und die Zukunft der Suchmaschinenoptimierung

01. Dezember 2023

Seit diesem Jahr hat die k√ľnstliche Intelligenz (KI) wohl endg√ľltig ihren Platz in der Gesellschaft gefunden, insbesondere durch den Chatbot “ChatGPT” von OpenAI. Dieser stellt nicht nur ein simples “Spielzeug” dar, sondern erweist sich als √§u√üerst n√ľtzliches Werkzeug, unter anderem f√ľr diejenigen, die sich in der komplexen Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) bewegen. Dank seiner beeindruckenden F√§higkeit zur Erzeugung hochwertigen Contents, dem Detailreichtum und auf Benutzeranfragen in k√ľrzester Zeit zu reagieren, hat ChatGPT neue Standards im Bereich der SEO gesetzt.

Auch wenn SEO-Experten denken, man hätte die Spitze an hilfreichen Tools erreicht, kann ChatGPT möglicherweise noch einen draufsetzen. Insbesondere mit der kostenpflichtigen Plus-Variante bietet das weiterentwickelte Modell neue Möglichkeiten, um SEO auf ein neues Level zu heben, womit die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung geradezu revolutionär sein könnten.

Wie ChatGPT Plus mit Plugins neue Maßstäbe setzt

In der sich stetig wandelnden Landschaft der Suchmaschinenoptimierung nimmt ChatGPT Plus eine f√ľhrende Rolle ein, indem es die Integration von Plugins als innovative Bereicherung einf√ľhrt. Wo einst manuelle Ans√§tze vorherrschten, erm√∂glichen diese Plugins eine Automatisierung von fundierten und pr√§zisen Analysen, die einen unsch√§tzbaren Vorteil im SEO-Bereich darstellen. ChatGPT Plus kann somit die t√§gliche Arbeit erleichtern, indem es nicht nur den Zugriff auf verschiedene Plugins erm√∂glicht, sondern auch die nahtlose Integration unterschiedlicher Daten in den Arbeitsprozess gew√§hrleistet.

Die beeindruckende Vielfalt der durch die Plugins gebotenen Optionen macht ChatGPT Plus zu einem wahren Allesk√∂nner im SEO-Bereich. Von Verhaltensanalysen der Webseiten-Besuchern bis zur sofortigen Optimierung von Inhalten stehen eine F√ľlle von Werkzeugen bereit, um die SEO-Prozesse zu perfektionieren. Dabei stechen zwei beliebte Plugins besonders heraus, die effektiv bei den individuellen SEO-Bem√ľhungen unterst√ľtzen k√∂nnen.

Tiefgreifende SEO-Analyse mit dem multifunktionalen ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin

Das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin pr√§sentiert eine umfassende On-Page-SEO-Analyse f√ľr jegliche Webseite, basierend auf einem individuell festgelegten Schl√ľsselwort. Durch das Eingeben einer URL und eines Schl√ľsselworts stellt das Plugin eingehende Informationen √ľber die Erreichbarkeit der Seite f√ľr Suchmaschinen bereit, inklusive des HTTP-Status-Codes, der Ladezeit sowie relevanter Tags wie Titel, Meta-Daten und √úberschriften. Des Weiteren bietet es detaillierte Einblicke in Bildinformationen, Links und das Vorkommen des Schl√ľsselworts im Text und in der URL. Diese vielschichtigen Daten erm√∂glichen eine schnelle Bewertung der Suchmaschinenoptimierung einer Webseite und identifizieren Potenzial f√ľr Verbesserungen.

Die Funktionsvielfalt des ‚ÄěSEO‚Äú-Plugins erstreckt sich √ľber eine breite Palette, um die Suchmaschinenoptimierung umfassend zu unterst√ľtzen. Es gew√§hrt Einblicke in die Robots.txt-Datei, die als Orientierung f√ľr Suchmaschinen fungiert und Anweisungen zur Ignorierung bestimmter Webseiten-Bereiche enth√§lt. Die √úberpr√ľfung des HTTP-Status-Codes liefert Informationen √ľber den Status einer Web-Anfrage, w√§hrend die Anzeige der Ladezeit direkt die Benutzererfahrung beeinflusst und Auswirkung auf die Position in den Suchergebnissen haben kann.

Zus√§tzlich pr√§sentiert das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin relevante Tags, grundlegende HTML-Elemente f√ľr Struktur und Information. Bilder und Links unterliegen einer eingehenden Analyse, wobei eine optimierte Bildnutzung nicht nur die Ladezeit minimiert, sondern auch Barrierefreiheit gew√§hrleistet. Besonderes Augenmerk wird auf klare und beschreibende Outbound Links gelegt, die als Verweise dienen. Abschlie√üend erfolgt eine Betrachtung der Schl√ľsselwort-H√§ufigkeit auf der Seite, wobei eine ausgewogene Verwendung f√ľr die Relevanz in den Suchergebnissen entscheidend ist. Insgesamt bietet das ‚ÄěSEO‚Äú-Plugin eine umfassende Suite von Funktionen, um Webentwicklern, SEO-Experten und Content-Erstellern eine optimale Grundlage f√ľr die Optimierung ihrer Webseite zu bieten.

Die Vielseitigkeit f√ľr SEO-Analysen mit ‚ÄěWebPilot‚Äú

‚ÄěWebPilot‚Äú ist eines der unschlagbaren Multitalente unter den Plugins und erm√∂glicht einen direkten Zugang zu Webinhalten. Hierf√ľr gen√ľgt die Angabe einer URL oder das Formulieren einer Suchanfrage.

Mittels einer Inhaltsanalyse k√∂nnen SEO-Experten die Qualit√§t und Relevanz des Inhaltes einer Webseite hinsichtlich bestimmter Keywords und Themen √ľberpr√ľfen. Zeitgleich ist eine Keyword-Recherche m√∂glich. Auch f√ľr Wettbewerbsanalysen ist ‚ÄěWebPilot‚Äú ein sehr n√ľtzliches Tool, mit dem SEO-Experten die Strategien der Konkurrenz analysieren und eigene Bereiche erkennen k√∂nnen, in denen sie sich verbessern sollten. Anhand der Link-√úberpr√ľfungsfunktion kann die Qualit√§t der Backlinks √ľberpr√ľft und sichergestellt werden, dass sie von hochwertigen Quellen stammen.

Dar√ľber hinaus bietet ‚ÄěWebPilot‚Äú auch Funktionen zur √úbersetzung und Verfassen von Inhalten, was insbesondere f√ľr SEO-Experten, die international arbeiten, von gro√üem Nutzen ist. Dabei unterst√ľtzt das Plugin auch bei der Suche nach relevanten Inhalten zu einem bestimmten Thema oder Keyword.

Fazit

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass ChatGPT Plus mit den zur Verf√ľgung stehenden Plugins ein umfangreiches Tool f√ľr viele SEO-Experten ist, das spezifische Herausforderungen im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gezielt angeht. Dabei repr√§sentieren diese hier genannten Plugins nur zwei von vielen M√∂glichkeiten, wie aktuelle KI-L√∂sungen die SEO auf das n√§chste Level heben k√∂nnen.

Retail Media: Neues Marketingkonzept f√ľr Unternehmen?

24. Oktober 2023

In der Welt des digitalen Marketings ist Retail Media l√§ngst ein g√§ngiger Begriff geworden. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Konzept? Kurz gesagt, es handelt sich hierbei um die M√∂glichkeit, Werbung direkt auf Webshops und Marktpl√§tzen zu platzieren. Daf√ľr liegt eine neue Entwicklung des Suchverhaltens von Nutzern zugrunde. Die H√§lfte aller Produktrecherchen im Internet finden n√§mlich nicht mehr √ľber herk√∂mmliche Suchmaschinen statt, sondern direkt auf den Webseiten der jeweiligen Online-Shops. Diese Tatsache allein verdeutlicht, wie effektiv Retail Media sein kann. Denn was k√∂nnte naheliegender sein, als in den digitalen Schaufenstern der Online-H√§ndler Werbung zu schalten, wenn die Kunden ohnehin auf der Suche nach passenden Produkten sind? Retail Media wird daher auch oft als Trade Marketing bezeichnet, da es sich darauf konzentriert, Produkte in den digitalen Marktpl√§tzen und Shops sichtbar zu machen.

Um sich in der Masse der Mitbewerber hervorzuheben, ist eine Steigerung der Sichtbarkeit von entscheidender Bedeutung, denn sie ist unter anderem ausschlaggebend f√ľr den Erfolg und die Umsatzzahlen. Es wird behauptet, dass der Einsatz von Retail Media den Umsatz um erstaunliche 125 Prozent steigern kann. Zeitgleich steigert sich auch der Bekanntheitsgrad. Insbesondere f√ľr weniger bekannte Hersteller, die in gro√üen Online-Shops oft √ľbersehen werden, kann Retail Media dazu beitragen, die gew√ľnschte Zielgruppe gezielt anzusprechen und somit den Erfolg zu steigern.

Einige Formen von Retail Media

Es existieren verschiedene Formen des Retail Media, die Herstellern dabei helfen, ihre Produkte aufmerksamkeitsstark zu positionieren. Eine solche Strategie kann beispielsweise die Investition in gesponserte Produkte sein. Dieses Konzept erinnert stark an die herkömmliche Werbung bei Suchmaschinen. Die gesponserten Produkte erscheinen, sobald ein Nutzer im Onlineshop nach einem spezifischen Produkt sucht. Meist sind diese Werbeanzeigen bereits in den obersten Suchergebnissen präsent oder werden in unmittelbarer Nähe oder innerhalb der regulären Suchergebnisse angezeigt. Die Absicht dahinter ist klar: Die Interessenten sollen von den Konkurrenzprodukten abgelenkt und auf die beworbenen Produkte geleitet werden. Es ist jedoch nicht nur den großen Marken vorbehalten, diese Form von Retail Media zu nutzen; auch kleine Unternehmen setzen auf diese Strategie, um mehr Aufmerksamkeit zu erlangen.

Eine weitere wirkungsvolle Methode des Retail Media ist die Video- und Displaywerbung. In der heutigen digitalen Welt begegnen wir immer h√§ufiger Videos und Bannerwerbung auf nahezu jeder Website. Obwohl diese Anzeigen nicht unmittelbar auf die Herstellerwebseite verlinken, f√ľhren sie die Nutzer zumindest auf die Landingpage der Marke im Onlineshop. Von dort aus k√∂nnen die Produkte mit nur wenigen Klicks erworben werden. Diese Form der Werbung findet man entweder im integrierten Markenshop des Onlineshops, in spezifischen Kategorien oder auf den Seiten von Marketingkampagnen.

Andere wichtige Formen des Retail Media sind der Branded Content, Influencer Marketing und Native Advertising. Insbesondere gro√üe Onlineshops nutzen diese Ans√§tze. Eine erfolgreiche Kooperation mit einem Influencer ist ein anschauliches Beispiel. Influencer werden zu exklusiven Reisen eingeladen oder erhalten eine F√ľlle neuer Produkte, die sie in ihren Social-Media-Beitr√§gen pr√§sentieren. Dabei m√ľssen sie darauf achten, dass die Produkte auf nat√ľrliche und authentische Weise in ihre Inhalte integriert werden, was als native Integration von Werbung bezeichnet wird. Solche Kooperationen sind sowohl f√ľr die Influencer als auch f√ľr die Marke √§u√üerst vorteilhaft.

Retail Media: Marketingstrategien f√ľr die Zukunft?

Der Retail Media Markt hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten Anstieg verzeichnen k√∂nnen. F√ľr Marken bietet Retail Media in erster Linie eine erweiterte Reichweite und die M√∂glichkeit eines pr√§ziseren Targetings. Die bessere Positionierung im Wettbewerbsumfeld er√∂ffnet dar√ľber hinaus vielf√§ltige Chancen, um den Umsatz zu steigern. Trotz des rasanten Wachstums ist der deutsche Markt noch keineswegs ausgereizt, denn gerade einmal ein Prozent der weltweiten Ausgaben f√ľr Retail Media entfallen auf den deutschen E-Commerce-Markt.

Der immense Aufschwung von Retail Media in den vergangenen Jahren resultiert aus dem erkannten Potenzial seitens der Kunden. Retail Media erm√∂glicht es, Kunden und Marken genau in dem Moment zusammenzubringen, wenn die Kaufabsicht am h√∂chsten ist. Obwohl Retail Media in vielen L√§ndern noch am Beginn der Entwicklung steht, wird dieser Werbezweig h√∂chstwahrscheinlich die zuk√ľnftige Marketingstrategien stark beeinflussen. Unternehmen sollten sich daher fr√ľhzeitig mit dieser Art von Marketing besch√§ftigen, um sich auf dem Markt zu etablieren und die Reichweite weiter ausbauen zu k√∂nnen.

WhatsApp Channels: Neue Marketingm√∂glichkeiten f√ľr Unternehmen?

05. Oktober 2023

In der schnelllebigen Welt der Messaging-Apps hat WhatsApp erneut die Aufmerksamkeit auf sich gezogen, indem es ein neues Feature namens “Channels” ver√∂ffentlicht hat.

Bereits im Mai 2023 wurde bekannt, dass WhatsApp an einem neuen Feature namens ‚ÄěChannels‚Äú arbeitet. Nunmehr hat das Unternehmen das Feature auch in Deutschland offiziell eingef√ľhrt. Aber was genau sind WhatsApp Channels und wie werden sie die Art und Weise wie wir Nachrichten empfangen und teilen ver√§ndern?

Was sind WhatsApp Channels?

Nutzer erhalten mit den WhatsApp Channels eine M√∂glichkeit, direkt in der App Updates von Personen und Unternehmen zu erhalten. Es handelt sich um ein Kommunikations-Tool, √ľber das beispielsweise Texte, Fotos oder auch Videos verschickt werden k√∂nnen. Das Unternehmen WhatsApp hat im Vorfeld mit ausgew√§hlten Organisationen und f√ľhrenden Pers√∂nlichkeiten in Singapur und Kolumbien zusammengearbeitet, um die Channels zu testen.

Das Unternehmen betont, dass Channels mit einem starken Fokus auf den Schutz der Privatsph√§re entwickelt wurden. Die pers√∂nlichen Daten, insbesondere die Telefonnummern, sowohl der Administratoren der jeweiligen Channels als auch die von den Nutzern, die den Channels folgen, werden nicht angezeigt. Allerdings k√∂nnen somit Administratoren auch keine Nutzer manuell hinzuf√ľgen. Die Entscheidung liegt allein beim Nutzer, welchen Channel er beitreten m√∂chte.

Die Channels erhalten in der App einen eigenen Tab namens “Aktuelles”. Dieser Tab enth√§lt nicht nur die Channels, sondern auch Statusmeldungen von Kontakten. Dadurch k√∂nnte das bisher weniger genutzte Feature der Statusmeldungen mehr Aufmerksamkeit erhalten. Nutzer haben die M√∂glichkeit, die verf√ľgbaren Channels √ľber ein Verzeichnis zu betrachten und die Suche mit geeigneten Filtern anzupassen. Dar√ľber hinaus ist es m√∂glich, einen Channel √ľber einen vorab erhaltenen Einladungslink beizutreten.

Potenzielle Chancen f√ľr Unternehmen und Marketer

Grundsätzlich liegt die Hauptpriorität der App weiterhin in der Übertragung von privaten Mitteilungen, etwa zwischen Familie, Freunden und Communities.

WhatsApp Channels haben dennoch ein gewisses Potenzial, die Marketingwelt zu unterst√ľtzen, ein eigenes Gesch√§ft rund um einen Kanal aufzubauen und verschiedene Bezahldienste zu nutzen. Das Tool erm√∂glicht es Unternehmen, Nachrichten an eine gro√üe Anzahl von Personen zu senden. Dieses kann die Reichweite und die Sichtbarkeit ihrer Botschaften erheblich erh√∂hen. Dar√ľber hinaus ist es √§u√üerst einfach, Nachrichten √ľber Channels zu versenden. Unternehmen k√∂nnen Texte, Fotos, Videos und sogar Umfragen verwenden, um mit ihrem Publikum in Kontakt zu treten.

Um den Bekanntheitsgrad des eigenen Channels zu erh√∂hen, gibt es die M√∂glichkeit, diesen im Verzeichnis zu bewerben und bietet damit die Chance, neue Kunden zu gewinnen und bestehende Beziehungen zu vertiefen. Somit k√∂nnte auch √ľber das neue Feature ein eigenes Gesch√§ft aufgebaut werden, um zus√§tzliche Einnahmen zu generieren.

Die Nachteile von WhatsApp Channels f√ľr Marketing

Anders als in WhatsApp-Gruppen gibt es in Channels allerdings kaum M√∂glichkeit, dass Nutzer aktiv interagieren k√∂nnen, au√üer bei einer Umfrage. Die Kommunikation erfolgt lediglich vom Betreiber des Channels, was die M√∂glichkeit zur Kundenr√ľckmeldung stark einschr√§nkt. Dar√ľber hinaus k√∂nnen Nachrichten auch nicht an spezifische Zielgruppen angepasst werden. Jeder Nutzer, der den Channel folgt, erh√§lt dieselbe Nachricht. Diese sind nur im Tab “Aktuelles” sichtbar und erscheinen in chronologischer Reihenfolge, was wiederrum dazu f√ľhren kann, dass √§ltere Nachrichten √ľbersehen werden, je nachdem wie viele Channels der Nutzer folgt.

Ebenso kommen die Channels mit geringen Marketing-Features daher. WhatsApp Channels bieten im Gegensatz zu anderen Plattformen keine Automatisierungsm√∂glichkeiten wie Chatbots oder Vorlagen. Da es dar√ľber hinaus keine umfassenden Analysewerkzeuge gibt, ist es auch schwierig, die Nachrichtenleistung zu verfolgen. Ein weiterer gro√üer Nachteil besteht in Sachen Datenschutz, da das neue Feature standardm√§√üig keine Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselung anbietet.

WhatsApp Channels - Potenzial und Grenzen

Insgesamt k√∂nnen WhatsApp Channels eine effektive neue M√∂glichkeit sein, um die eigene Zielgruppe √ľber Updates oder interessante Inhalte, wie Sonderangebote, auf dem Laufenden zu halten. Da allerdings viele wichtige Marketing-Funktionen fehlen, ist ein Channel nicht der beste Weg, um wirklich das meiste aus WhatsApp-Marketing herauszuholen. Unternehmen sollten daher sorgf√§ltig abw√§gen, wie sie WhatsApp Channels in ihrer Marketingstrategie integrieren und die Vor- und Nachteile ber√ľcksichtigen.

Online-PR als Schl√ľssel zur digitalen Markterschlie√üung

01. September 2023

‚ÄěOnline-PR‚Äú ist ein Begriff, der die strategische Anwendung von Public-Relations-Taktiken im digitalen Raum beschreibt und hat sich zu einem unverzichtbaren Werkzeug entwickelt, um Marken und Unternehmen im heutigen digitalen Zeitalter erfolgreich zu positionieren. Die Nutzung von Online-Medien, soziale Plattformen, Blogs und andere digitale Ressourcen sorgen f√ľr vielseitige M√∂glichkeiten, die Reichweite des eigenen Unternehmens zu erweitern. Aber auch um beispielsweise das Image zu festigen oder gar zu verbessern und die Kommunikation mit der Zielgruppe zu optimieren. Die Schnittstelle zwischen Online-PR, Content-Marketing und Suchmaschinenoptimierung (SEO) er√∂ffnet damit eine Landschaft voller Potenzial.

Die Bedeutung suchmaschinenoptimierter Online-Pressemitteilungen

Im Zentrum dieser Synergie stehen suchmaschinenoptimierte Online-Pressemitteilungen, die einen essenziellen Baustein f√ľr die Online-PR-Strategie bilden. Hierbei handelt es sich um gezielte Nachrichten, die √ľber Unternehmensereignisse und Innovationen berichten. Ziel ist es, dass die Berichte nicht nur die Aufmerksamkeit von anderen Online-Medien und potenziellen Kunden auf sich ziehen, sondern dar√ľber hinaus auch wertvolle Backlinks generieren. Mit diesen kann das Suchmaschinenranking verbessert und der organische Traffic auf der unternehmenseigenen Webseite gesteigert werden. Einer der Herausforderungen dabei ist, den richtigen Grad zwischen traditioneller und digitaler Berichterstattung zu finden, um sowohl in den klassischen Printmedien als auch auf Online-Portalen pr√§sent zu sein. Das Ergebnis wird einen umfassenden Einfluss auf die Sichtbarkeit des Unternehmens nehmen.

Doch Online-PR geht √ľber die Ver√∂ffentlichung von Pressemitteilungen hinaus. Sie dreht sich auch um den Aufbau und die Pflege von Verbindungen, sei es zu Online-Journalisten, Bloggern oder Influencern. Diese Beziehungen sind der Schl√ľssel zur F√∂rderung der Berichterstattungen und Erw√§hnungen, die wiederum das Vertrauen in die Marke des Unternehmens st√§rken. Die Kraft der sozialen Medien kann daf√ľr sorgen, dass Inhalte geteilt, die Interaktionen mit der Zielgruppe gef√∂rdert werden und die Reichweite maximiert wird.

Die Rolle des Content-Marketings und der Online-Rezensionen

Ein weiterer Bereich ist das Content-Marketing, das hochwertige Inhalte wie Blogbeitr√§ge, Infografiken und Videos nutzt, um nicht nur die Sichtbarkeit zu erh√∂hen, sondern auch die Positionierung als Branchenexperte zu festigen. Diese Inhalte sind wichtig, um das Interesse zu wecken und die Marke als Informationsquelle zu etablieren. Dar√ľber hinaus sorgen Online-Rezensionen und Empfehlungen f√ľr ein solides Fundament des Vertrauens, das potenzielle Kunden dazu ermutigt, sich f√ľr das Unternehmen zu entscheiden.

Die Interaktion mit der Zielgruppe kann beispielsweise durch kreative Ma√ünahmen wie Social-Media-Wettbewerbe oder Verlosungen gest√§rkt werden und f√∂rdert nicht nur die Aufmerksamkeit, sondern schafft auch eine pers√∂nliche Verbindung, die weit √ľber den digitalen Raum hinausgeht. Gastbeitr√§ge auf relevanten Blogs oder Online-Medien bringen neue Zuh√∂rer, w√§hrend Online-Events wie Pressekonferenzen oder Live-Streams die M√∂glichkeit bieten, Produkte und Ank√ľndigungen auf innovative Weise zu pr√§sentieren.

Verbindung von Online-PR, Content-Marketing und SEO

Um den vollen Nutzen aus der Online-PR zu ziehen, ist es unerl√§sslich, SEO-Praktiken zu integrieren. Durch das strategische Einbetten von Keywords und die Optimierung von Inhalten f√ľr Suchmaschinen k√∂nnen die Rankings verbessert und die Auffindbarkeit erh√∂ht werden. Doch obwohl die technische Seite durchaus wichtig ist, sollte der menschliche Aspekt auf keinen Fall vernachl√§ssigt werden. Die kontinuierliche √úberwachung von Online-Gespr√§chen erm√∂glicht es, aktiv auf Fragen und Probleme zu reagieren und unter anderem das Image des Unternehmens zu sch√ľtzen.

Um dieses Ergebnis zu erhalten, ist eine Zusammenarbeit von Online-PR mit dem Content-Marketing und SEO zwingend notwendig. Der Fokus sollte dabei auf die Maximierung des SEO-Potenzials von Online-Pressemitteilungen liegen. Denn so kann sowohl die Sichtbarkeit als auch das Vertrauen gesteigert werden. Der Prozess erfordert damit nicht nur technisches Geschick, sondern auch das Gesp√ľr f√ľr relevante Inhalte und die F√§higkeit, eine Geschichte zu erz√§hlen, die Menschen und Suchmaschinen gleicherma√üen anspricht.

Die Erfolgsformel: Online-PR, Content-Marketing und SEO

In einer Zeit, in der die digitale Landschaft st√§ndig im Wandel ist, erweist sich die Verbindung von Online-PR, Content-Marketing und SEO als der Schl√ľssel f√ľr eine erfolgreiche digitale Markterschlie√üung. Unternehmen, die diese Elemente gekonnt miteinander verkn√ľpfen, haben die M√∂glichkeit, ihre Botschaften weit zu verbreiten, sich als Experten zu etablieren und einen positiven Einfluss auf ihre Zielgruppen auszu√ľben.

Suchmaschinenoptimierung mit k√ľnstlicher Intelligenz

17. August 2023

In der heutigen Zeit ist die digitale Wirtschaft eine schnelllebige und dynamische Branche. Dabei spielt f√ľr viele Unternehmen eine effektive Online-Pr√§senz eine entscheidende Rolle. Um im E-Commerce-Gesch√§ft erfolgreich Umsatz zu generieren, ist eine strategisch ausgerichtete Suchmaschinenoptimierung (SEO) von gro√üer Bedeutung.

Dabei ist das Management einer Vielzahl von Produkten bereits eine komplexe Aufgabe. Hinzu kommt, dass die Produkte eine optimale Platzierung bei den Ergebnissen von Suchmaschinen, wie Google oder Bing, erreichen m√ľssen. Hierbei geht es um mehr als nur Sichtbarkeit - es geht darum, potenzielle Kunden zu erreichen und die Conversion-Rate zu steigern. Doch w√§hrend SEO zweifellos erfolgsentscheidend ist, darf man die damit verbundenen Kosten in Form von Zeit und Mitarbeitern nicht au√üer Acht lassen.

Unterst√ľtzung durch KI

Viele Unternehmen stehen vor dem Problem, wie der goldene Mittelweg zwischen einem wirksamen SEO und den dazugeh√∂rigen Aufwendungen aussehen k√∂nnte. Eine L√∂sung dabei kann in der Automatisierung der Aufgaben mit Unterst√ľtzung k√ľnstlicher Intelligenz (KI) liegen. Insbesondere Tools wie ChatGPT k√∂nnen im SEO-Management einen entscheidenden Beitrag leisten. Doch die Integration von KI muss genau geplant sein, um den gr√∂√ütm√∂glichen Nutzen zu erzielen.

Zurzeit steht die M√∂glichkeit einer Integration von KI-Technologien in den Gesch√§ftsalltag hoch im Kurs. Unternehmen, die diesen Schritt nicht fr√ľhzeitig wagen, k√∂nnten sogar einen R√ľckstand im Wettbewerb riskieren.

Diverse Tools bieten die M√∂glichkeit, auf Grundlage von Eingabeaufforderungen einen umfangreichen und individuellen Content zu generieren und erm√∂glichen damit eine zeitliche und finanzielle Einsparung bei der Erstellung. Allerdings sollten hierbei auch die Grenzen bedacht werden. Die Tools ben√∂tigen in der Regel klare Vorgaben und die erzeugten Texte m√ľssen anschlie√üend noch √ľberarbeitet werden. Bei komplexen Aufgaben kann es sogar passieren, dass KI-Tools schnell an ihre Kapazit√§tsgrenzen sto√üen.

Gesamtheitlichen Prozess bei der Texterstellung

Die M√∂glichkeit, den gesamten SEO-Content-Prozess mithilfe von KI zu erstellen, ist l√§ngst keine Vision mehr. Durch die Integration verschiedener KI-basierter Prozesse k√∂nnen einzelne Schritte miteinander verbunden und so der gesamte Prozess von der Inhaltsproduktion √ľber die Marktforschung bis zur √úberwachung der Rankings automatisiert werden. Beispielsweise steht das Tool ‚ÄěChatGPT‚Äú dabei im Mittelpunkt der Content-Generierung, w√§hrend andere KI-Anwendungen die √ľbrigen Aufgaben √ľbernehmen.

Bei der Anwendung unterschiedlicher KI-Tools ist allerdings eine nahtlose Koordination der verschiedenen Elemente entscheidend. Unternehmen mit einem hohen Bedarf an Produkttexten k√∂nnen nicht allein auf manuelle Eingabeaufforderungen setzen, sondern ben√∂tigen automatisierte Prozesse f√ľr Planung, Korrektur, Abstimmung und Erfolgskontrolle. Diese Schritte sind zur Generierung gro√üer Mengen an SEO-Texten unverzichtbar. Anschlie√üend muss die Qualit√§t der erstellten Inhalte st√§ndig √ľberwacht werden. Hierf√ľr ist ein effizientes Projektmanagement essenziell, um Fehler zu minimieren und die Komplexit√§t unter Kontrolle zu halten. Die Verwendung unterschiedlicher Tools sollte daher auf ein Minimum reduziert werden, um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen.

Zusammenfassend l√§sst sich sagen, dass die derzeitigen KI-Technologien die Spielregeln im Bereich des SEO und der Content-Erstellung neu definieren. Unternehmen, die fr√ľhzeitig auf diese Entwicklung reagieren und die M√∂glichkeiten der KI effektiv nutzen, k√∂nnten sich einen klaren Wettbewerbsvorteil sichern.

Was bedeutet E-A-T 2023 f√ľr SEO?

28. Juni 2023

Die Qualität des Inhalts einer Webseite ist unter anderem ein wichtiger Faktor, um in den Ergebnissen von Suchmaschinen, wie etwa Google, auf den ersten Plätzen landen zu können. Bei Google steht diese Qualität im Mittelpunkt der Qualitätsrichtlinie E-A-T. Doch was steckt hinter diesen Buchstaben und wie können Webseitenbetreiber die Richtlinien idealerweise umsetzen?

E-A-T ‚Äď Drei Buchstaben, drei Begriffe

Hinter den Buchstaben E-A-T stecken letztendlich drei Begriffe, die die Indikatoren bei der Bewertung einer Webseite wiedergeben: Expertise, Authority und Trustworthiness. Diese spielen bez√ľglich der Bewertung und damit auch beim Ranking innerhalb der Suchergebnisse eine gro√üe Bedeutung. Dabei handelt es sich hierbei um keine Neuerung, sondern wurde bereits 2018 in den Quality Rater Guidelines (QRG) aufgenommen, einen Art Leitfaden f√ľr Webseitenbetreiber.

E wie Expertise

Im Fokus der Expertise steht das Wissen, das durch den jeweiligen Text einer Webseite wiedergegeben wird. Demnach wird √ľberpr√ľft, wie ausf√ľhrlich und detailliert das Thema behandelt wird, aber auch welche Qualifikationen der Autor mitbringt, um hier√ľber schreiben zu k√∂nnen. Hierf√ľr ist es hilfreich, wenn beispielsweise separate Autorenseiten angelegt, bzw. auf seri√∂se Quellen verwiesen werden.

A wie Authority

Bei der √úberpr√ľfung der Authority (Autorit√§t) ist der Webseitenbetreiber von der Unterst√ľtzung durch Dritte abh√§ngig. Oftmals wird diskutiert, wie wichtig Backlinks f√ľr die eigene Webseite sind. Hier ist einer der Gr√ľnde, warum sie weiterhin von fundamentaler Bedeutung sein k√∂nnen. Google behandelt diesen Faktor n√§mlich recht kritisch. Durch Empfehlungen und Verlinkungen anderer Seiten auf die eigene, bewertet Google die Autorit√§t einer Seite. Dabei ist es allerdings von Bedeutung, dass die jeweiligen Verlinkungen von ebenso qualitativ hochwertigen Webseiten kommen.

T wie Trustworthiness

Der dritte Begriff Trustworthiness (Vertrauensw√ľrdigkeit) beurteilt erneut den Inhalt einer Webseite. In diesem Fall werden die Faktoren Unabh√§ngigkeit, Glaubw√ľrdigkeit und Zuverl√§ssigkeit betrachtet. Anhand verschiedener Indikatoren bewertet Google die Webseite f√ľr den Nutzer, ob dieser den Inhalt trauen kann. Auch hierzu nimmt die Suchmaschine vorhandene Verlinkungen anderer Seiten, aber auch Bewertungen als Grundlage. Ebenfalls wichtig ist, dass die Webseite √ľber eine Verschl√ľsselung und g√ľltige Datenschutzrichtlinien sowie einem Impressum verf√ľgt.

Wie beeinflusst E-A-T das SEO?

Wie es sich zeigt, ist E-A-T von hoher Bedeutung und entsprechend wichtig f√ľr die Umsetzung des eigenen SEO. Um den Richtlinien von Google gerecht zu werden und entsprechend auf den ersten Pl√§tzen der Suchergebnisse landen zu k√∂nnen, ist es daher wichtig, einige Dinge zu beachten. Zum einen sollte der ver√∂ffentlichte Content auf der Webseite einen entsprechend gro√üen Mehrwert f√ľr den Nutzer liefern. Hierf√ľr sollte immer auf individuell und professionell erstellte Inhalte zur√ľckgegriffen werden. Des Weiteren sollte auf den einzelnen Seiten erkennbar sein, wer diesen Text geschrieben hat und welche Qualifikationen mitgebracht werden.

Ein weiterer Punkt ist die Aktualisierung der Webseite. Informationen, die einmal eingestellt und seitdem nicht mehr bearbeitet, bzw. aktualisiert wurden, k√∂nnen schlichtweg veraltet sein und von Google negativ bewertet werden. Umso wichtiger ist es, dass vorhandene Inhalte von Zeit zu Zeit auf ihre Aktualit√§t √ľberpr√ľft und regelm√§√üig neue Beitr√§ge ver√∂ffentlich werden.

E-A-T wichtig f√ľr das eigene Marketing

Wer seine eigene Webseite nutzt, um Marketing zu betreiben, sollte E-A-T von Google beachten. Das gilt insbesondere f√ľr sogenannte YMYL-Seiten. Dabei handelt es sich um Webseiten, die Themen zu beispielsweise Finanzen, Gesundheit oder Rechtswesen behandeln. Aber auch Online-Shops mit einem integrierten Online-Banking-System geh√∂ren dazu. Google √ľberpr√ľft und bewertet diese Seiten verst√§rkt nach dem E-A-T-Niveau.

TikTok SEO ‚Äď Ein √úberblick

05. Juni 2023

Nachdem die App TikTok 2018 Nachfolger von musical.ly wurde, geht es f√ľr das gleichnamige Unternehmen steil bergauf. Im Jahr 2022 war das Unternehmen auf dem Weg die zehn Millionen US-Dollar Umsatz zu knacken und auch in diesem Jahr kommen neue Features hinzu, die einen weiteren Schwung bringen k√∂nnten.

Unter anderem arbeitet Tiktok an einer neuen Suchmaschine, die mit dem speziellen Algorithmus der Plattform arbeiten soll. Damit zielt das Unternehmen darauf ab, eine Suchmaschine f√ľr die Generation Z zu entwickeln und damit anderen Suchmaschinen den Kampf anzusagen.

Doch was genau steckt hinter dieser Idee und was macht das TikTok SEO so besonders?

Suchverhalten der Gen Z

Wie bereits Studien der Google Knowledge & Information Organisation belegen, hat sich das Suchverhalten der Generation Z, junge Menschen, die zwischen den Jahren 1995 und 2010 geboren sind, stark gegen√ľber den √§lteren Generationen ge√§ndert. So ist immer mehr zu beobachten, dass die Jugendlichen bei einer Suche von Google abgehen und sich die Informationen beispielsweise bei TikTok besorgen.

Social-Media-Plattformen sind f√ľr diese Generation wichtige Anlaufpunkte, um dort Informationen zu suchen, zu lernen und zu kommunizieren. Dieses macht sich TikTok zu Nutze und hat bereits kr√§ftig in den Bereich rund um das Thema SEO investiert.

Im Sekunden-Takt neue Features

Dass TikTok die Sache ernst nimmt, zeigt sich bereits an den immer neu entstehenden Features, die das Unternehmen in ihre App integriert. So zeigt die App unter der Suchfunktion eine Reihe von Vorschl√§gen f√ľr den Nutzer an, die auf die letzten Suchen basieren. Hier wird auch direkt angegeben, welche Suchbegriffe bei der Community zurzeit besonders angesagt sind.

Aber auch Erweiterungen f√ľr die Suche selbst geh√∂ren zu den Neuerungen dazu. So ist es mittlerweile m√∂glich, die Suchergebnisse nicht nur nach Personen, Sounds, Videos, Hashtags oder Livestreams zu filtern, sondern auch nach dem jeweiligen Ver√∂ffentlichungsdatum.

Nachdem die Suche durchgef√ľhrt wurde, h√∂rt es allerdings nicht auf. Zwischen den Ergebnissen der einzelnen Clips kommen in regelm√§√üigen Abst√§nden weitere Suchvorschl√§ge. Selbst unter den Kommentaren werden inzwischen Suchbegriffe verlinkt, die Bezug auf den jeweiligen Clip nehmen. So wurde auch die Zeichenbeschr√§nkung bei der Beschreibung auf 2.200 Zeichen erh√∂ht, um mehr Platz f√ľr Informationen bieten zu k√∂nnen.

Unternehmen können besser gefunden werden

Mittlerweile ist TikTok mehr als nur eine Plattform, auf der unterhaltsame und lustige Kurzvideos gepostet und angeschaut werden. Die Gewichtung geht immer mehr in Richtung Informationen. Diese Entwicklung k√∂nnten Unternehmen f√ľr sich nutzen. Bislang war es f√ľr diese schwierig den neuesten Trends auf TikTok zu folgen, da Creator oftmals Musik nutzen, die bei Unternehmen zu erheblichen Copyright-Problemen f√ľhren w√ľrden. Doch nun er√∂ffnet die Plattform durch die Such-Features neue M√∂glichkeiten, beispielsweise f√ľr Eduainment-Content. Hierbei handelt es sich um Kurzvideos, die unterhaltsame Bildung bieten.

Themen wie etwa Reisen, Gastronomie, Dating und alles rund um Beauty sind bereits jetzt schon angesagt und werden immer öfters gesucht. Doch mittlerweile haben sich auch Nischen entwickelt, wie beispielsweise Themen zum Haushalt oder Garten, die nun besser auffindbar sind.

Das TikTok SEO f√ľr den eigenen Wachstum nutzen

Um auf den ersten Pl√§tzen der Suchergebnisse auf TikTok zu landen, ist es wichtig, dass der Inhalt an die jeweilige Zielgruppe angepasst wird. Oftmals wird bei den Clips auf eine Content-Strategie gesetzt, die zum einen erste Eindr√ľcke bietet, aber auch gleichzeitig die Aufforderung gibt, dass weiterf√ľhrende Informationen auf dem unternehmenseigenen Kanal zu finden sind. So k√∂nnen beispielsweise Follower generiert werden.

Doch mit welchen Keywords k√∂nnen Clips gut ranken? Ein Tool, das die beliebtesten Keywords bei der Suche auf TikTok wiedergibt, wie es von anderen gro√üen Suchmaschinen bekannt ist, gibt es noch nicht. Doch Unternehmen sollten daf√ľr die oben beschriebenen Vorschl√§ge nutzen, die die Plattform anbieten. Hier ist erkennbar, wonach zurzeit gesucht wird und der eigene Content kann entsprechend angepasst werden.

Dar√ľber hinaus sollten alle M√∂glichkeiten auch von Unternehmen ausgesch√∂pft werden, damit die Clips mit denen von Creator mithalten k√∂nnen. Die Plattform bietet dazu verschiedene M√∂glichkeiten an, wo die wichtigen Keywords untergebracht werden k√∂nnen. Zum einen als Text und Sprache im Kurzvideo selbst, bei der Bildunterschrift, den Hashtags oder dem automatisierten Untertitel.

Der besondere Algorithmus von TikTok

Wie bereits eingangs erw√§hnt arbeitet TikTok mit einem besonderen Algorithmus. So werden Videoinhalte analysiert und diese f√ľr die Suche genutzt. So gibt es auch Clips, die komplett ohne Beschreibung, Hashtags oder Sprache auf den ersten Pl√§tzen ranken.

Unternehmen könnten also die Chance nutzen, um sich mittels TikTok SEO besser zu präsentieren.

Amazon SEO: So ranken die Produkte ganz oben

21. April 2023

Wenn es darum geht, dass Verbraucher nach bestimmten Produkten suchen, dann hat mittlerweile Amazon sich als eine Art Suchmaschine etabliert. Kein Wunder, denn Amazon ist eine der gr√∂√üten und erfolgreichsten Plattformen weltweit, um Produkte zu verkaufen. Viele Unternehmen nutzen daher die Plattform, um ihre Produkte Millionen von Kunden anzubieten. Durch die stetig wachsende Konkurrenz auf der Plattform wird es allerdings immer schwieriger, sich von anderen Verk√§ufern abzuheben und eine hohe Sichtbarkeit f√ľr die eigenen Produkte zu erreichen.

Eine Strategie, um sichtbarer zu werden und Produkte auf der ersten Seite ranken zu können ist Amazon SEO. Hierbei konzentriert man sich, Produkte auf Amazon so zu optimieren, damit am Ende eine höhere Platzierung in den Suchergebnissen und somit mehr potenzielle Kunden erreicht werden. Doch worauf kommt es bei der Optimierung an? Wir zeigen in diesem Beitrag die wichtigsten Faktoren.

Was ist Amazon SEO und wie unterscheidet es sich zu Google SEO?

Bei Amazon SEO handelt es sich um die Optimierung von Produktdetailseiten. Im Gegensatz zum klassischen Google SEO geht es bei Amazon SEO nicht darum, eine Webseite f√ľr die Suchmaschine zu optimieren, sondern um die Optimierung von den Detailseiten einzelner Produkte. Dadurch k√∂nnen potenzielle Kunden bei der Suche nach einem Produkt diesen leichter finden.

Bei Google haben diverse Faktoren wie Backlinks, Meta-Tags und Keyword-Dichte Einfluss auf das Ranking von Webseiten. Hingegen setzt das Amazon SEO vor allem auf die Relevanz und Performance der einzelnen Produktdetailseiten. Dabei gilt jedoch auch hierbei, je relevanter und mehrwertiger der Inhalt ist, desto h√∂her wird das Produkt letztendlich in den Amazon-Suchergebnissen angezeigt. Dar√ľber hinaus ist zu bedenken, dass Amazon eine reine Suchmaschine f√ľr Produkte darstellt. Leider bietet Amazon f√ľr die Optimierung wenige Tools an.

Welche Faktoren spielen bei Amazon-SEO eine Rolle?

Es gibt diverse Faktoren, die sowohl Onpage, also auf der Seite direkt, als auch Offpage, durch Reaktionen von au√üen (wie beispielsweise Rezensionen, Auszeichnungen, aber auch Kaufrate), f√ľr ein besseres Ranking sorgen k√∂nnen. Folgende Ma√ünahmen k√∂nnen von Unternehmen direkt durchgef√ľhrt werden.

Produkttitel

Mit einer der wichtigsten Faktoren bei der Amazon SEO ist der Produkttitel. Dieser sollte pr√§gnant, aussagekr√§ftig sein und die wichtigsten Keywords enthalten. Bei der Suche nach den richtigen Keywords muss der Spagat gelingen, dass sie zum einen relevant f√ľr das Produkt sind und zum anderen h√§ufig von Kunden in den Suchanfragen verwendet werden.

Produktbeschreibung

Eine gute Produktbeschreibung sollte ebenfalls die wichtigsten Keywords enthalten und dar√ľber hinaus detaillierte Informationen √ľber das Produkt liefern. Bei der Erstellung ist darauf zu achten, dass der Text ansprechend und leicht verst√§ndlich ist, um potenzielle Kunden von den Vorteilen des Produkts zu √ľberzeugen.

Produktbilder

Bei den Bildern sollte darauf geachtet werden, dass diese qualitativ hochwertig und das Produkt optimal in Szene setzen. Idealerweise wird das Produkt in verschiedenen Ansichten gezeigt. Insbesondere das Hauptbild sollte das Produkt gut darstellen und alle wichtigen Informationen enthalten.

Kundenbewertungen

Auch bei Amazon ist eine positive Bewertung, wie in anderen Shops √§hnlich, wichtig und tragen mitunter zur Glaubw√ľrdigkeit des Unternehmens und Vertrauensbildung bei potenziellen Kunden bei. Unternehmen sollten daher auf so viele positive Bewertungen wie m√∂glich bauen. Bei negativen Bewertungen sollte entsprechend reagiert werden.

Produktkategorie und -attribute

Bei der Erstellung von Produktseiten sollte die Wahl der Kategorie so präzise wie möglich erfolgen, um ein nachhaltiges Amazon SEO zu erreichen. Es bringt nicht viel, wenn das Produkt in fremden Kategorien gefunden wird, da Kunden dieses dann schlichtweg nicht suchen. Ebenso sollten die Attribute der einzelnen Produkte so genau wie möglich angegeben werden. Dieses gehört mit zu der detaillierten Produktbeschreibung.

Mit Amazon SEO das Ranking verbessern

Die hier vorgestellten Faktoren sind nur einige von vielen. Wie schlussendlich der Amazon Ranking-Algorithmus im Detail funktioniert, wird vom Unternehmen nicht verraten. Das wiederum gleicht sich mit Google. Dar√ľber hinaus ist die Umsetzung und Optimierung von Amazon SEO eine zeitaufwendige und komplexe Aufgabe, dennoch ist es eine wichtige Strategie f√ľr Unternehmen. Durch die Optimierung der Produktseiten kann die Sichtbarkeit und das Ranking der Produkte nachweislich verbessert werden.

Was ist Pull Marketing und wie funktioniert es?

04. April 2023

Marketing ist ein immer weiter ansteigender und bedeutender Bereich f√ľr Unternehmen. Teils wird viel Geld in diesen Bereich gesteckt, um Kunden auf das eigene Produkt aufmerksam zu machen und zum Kauf zu animieren.

Doch neben diesem sogenannten Push Marketing existiert noch das Pull Marketing. Doch was bedeutet das und wie können Maßnahmen im Pull Marketing Unternehmen dazu verhelfen neue Kunden zu akquirieren?

Unterschiede zwischen Push und Pull Marketing

Wie eingangs bereits erw√§hnt handelt es sich bei dem Push Marketing um die eher bekannten Marketingstrategien, die von vielen Unternehmen durchgef√ľhrt werden. Mittels bezahlte Werbung versuchen Unternehmen auf den Kunden zuzugehen und diese dazu zu bringen, sich mit dem Unternehmen, bzw. dem Produkt auseinanderzusetzen. Hierbei flie√üt teils viel Geld in Marketing- und Werbestrategien. Die Umsetzung von Push Marketing erfolgt meist auf Social-Media-Kan√§len, per eMail-Marketing oder √ľber die klassischen bezahlten Werbeanzeigen.

Beim Pull Marketing ist es grunds√§tzlich andersherum. Hierbei kommt der Kunde selbstst√§ndig auf das Unternehmen zu und interessiert sich f√ľr das Produkt, ohne dass das Unternehmen vorher durch beispielsweise Werbema√ünahmen hierauf aufmerksam gemacht hat. Hierbei stehen M√∂glichkeiten auf der eigenen Webseite, bzw. alle Orte zur Verf√ľgung, auf denen Content Marketing betrieben werden kann. Ziel ist es, dass durch mehrwertigen Content Kunden auf diesen geleitet werden und sich selbstst√§ndig f√ľr den Inhalt interessieren. Der gro√üe Vorteil am Pull Marketing sind die Kosten, diese halten sich im Gegensatz zum Push Marketing n√§mlich sehr gering.

Wie kann Pull Marketing durchgef√ľhrt werden?

Pull Marketing mit Suchmaschinenoptimierung

Pull Marketing ist eine langfristige Ma√ünahme, die Unternehmen ergreifen k√∂nnen. Beitr√§ge und Artikel m√ľssen geschrieben werden und so optimiert werden, damit sie vom Kunden auch gefunden werden. Womit wir bereits bei der wichtigsten Regel im Pull Marketing sind, die Suchmaschinenoptimierung. Durch relevante Suchw√∂rter und einem Text, der einen Mehrwert f√ľr den User darstellt, kann die Seite bei Suchmaschinen auf die ersten Pl√§tze kommen.

Um dieses zu erreichen, sollte vorab eine intensive Keyword-Recherche betrieben werden, um die relevanten, und thematisch passenden Suchwörter zu finden. Außerdem sollte die Webseite technisch optimiert sein, damit die Ladezeiten so gering wie möglich sind. Ansonsten droht die Gefahr, dass der User abspringt, bevor die Seite vollends sichtbar ist.

Pull Marketing mit gesteigerter User Experience

Die User Experience ist einer der Indikatoren, anhand derer Suchmaschinen die Webseite bewerten und in den Suchergebnissen ranken. Dabei wird beispielsweise das Verhalten des Kunden gemessen, beispielsweise wieviel Klicks wurden auf der Webseite gemacht, wurden Interaktionen durchgef√ľhrt und wie lange war der User auf der jeweiligen Seite. Diese Faktoren k√∂nnen nicht direkt beeinflusst werden, da das Verhalten der User individuell ist, doch gibt es diverse Ma√ünahmen, die dazu f√ľhren k√∂nnen, dass die User Experience verbessert werden kann.

Zu den Verbesserungen geh√∂rt zum einen eine gute Aufteilung von Text und Bildern auf der Seite. User m√ľssen auf dem ersten Blick sehen k√∂nnen, worum es sich auf der Seite handelt und was hier zu finden ist. Aussagekr√§ftige √úberschriften k√∂nnen dabei unterst√ľtzen, aber auch die M√∂glichkeit, dass Kunden auf der Seite interagieren k√∂nnen, beispielsweise durch Weiterleitungen zu Querverweisen.

Dar√ľber hinaus sollte man sich beim Pull Marketing nicht nur auf einen Content-Typen konzentrieren, sondern auch hier Vielfalt bieten. Neben diversen textbasierten Inhalten k√∂nnen zum Beispiel auch Erkl√§r-Videos einen gro√üen Mehrwert schaffen.

Mit Pull Marketing nachhaltig Kunden finden und binden

Wie man bereits bei den Tipps zum Pull Marketing erkennen kann, ist diese Variante keine, die einen schnellen Effekt verspricht. Dennoch sollten Unternehmen dieses Marketing nicht außer Acht lassen. Denn mit Pull Marketing können Kunden nachhaltig an das Unternehmen gebunden werden. Finden User mehrwertigen Content, der zu ihrer Problemlösung beiträgt, kommen diese immer wieder, um neue Informationen zu finden.

5 Vorteile von Cloud-Hosting

16. Februar 2023

Ein eigener Internetauftritt gehört mittlerweile zu jedem zukunftsorientiertem Unternehmen dazu. Insbesondere wenn es sich um den Verkauf von Produkten oder Leistungen handelt, sollte auf die Online-Kundschaft nicht verzichtet werden. Oftmals stellt sich nach der Entwicklung der Webseite allerdings die Frage, wo diese gespeichert werden soll.

Im Regelfall werden Webseiten auf einen Teil eines physischen Servers gespeichert. Dieser steht entweder beim Unternehmen selbst oder wird von einem Server-Anbieter in einem Rechenzentrum, per sogenanntem Share Hosting, zur Verf√ľgung gestellt. Unabh√§ngig von der Variante wird die Webseite eines Unternehmens auf einem konkreten physischen Rechner gespeichert.

In den letzten Jahren hat sich allerdings das Cloud-Hosting stark entwickelt und etabliert. Bei dieser L√∂sung wird nicht mehr nur ein einzelner Server angemietet, sondern auf einen virtuellen Server zur√ľckgegriffen. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss vieler physischer Server, wodurch beispielsweise mehr Flexibilit√§t hinsichtlich der Leistung zur Verf√ľgung steht.

Doch welche Vorteile bietet Cloud-Hosting im Einzelnen? Wir zeigen 5 Vorteile von Cloud-Hosting.

Vorteil 1: Mehr Leistung

Ein guter Provider muss daf√ľr Sorge tragen, dass die Webseite st√§ndig erreichbar ist und zuverl√§ssig l√§uft. Bei internen Hosting-L√∂sungen kommt es hier des √Ėfteren zu Ausf√§llen. Aufgrund eines wesentlich gr√∂√üeren Pools an IT-Ressourcen k√∂nnen Cloud-Hostings diese Unsicherheit umgehen. So kann f√ľr mehr Zuverl√§ssigkeit und Verf√ľgbarkeit der Webseite gesorgt werden.

Durch die Vielzahl an physischen Servern kann dar√ľber hinaus die Leistung hinsichtlich des Prozessors, bzw. des zur Verf√ľgung gestellten Arbeitsspeichers automatisch oder manuell angepasst werden.

Vorteil 2: Mehr Benutzerfreundlichkeit

Die Cloud-Hosting-Systeme haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und die Nutzung wurde sukzessiv vereinfacht. Mittels einer benutzerfreundlichen und webbasierten Benutzerschnittstelle ist die Einrichtung schnell und erfolgsorientiert umzusetzen.

Auch die anschließende Bearbeitung und Skalierbarkeit ist beim Cloud-Hosting einfach und schnell umzusetzen. Wird mehr Leistung benötigt, so können weitere Server dazugeschaltet werden.

Vorteil 3: Mehr Unterst√ľtzung

Bei vielen Anbietern von Cloud-Hostings bekommt das Unternehmen nicht nur den erforderlichen Speicherbedarf zur Verf√ľgung gestellt, sondern dar√ľber hinaus auch ein umfangreiches Servicepaket. Das beginnt in den meisten F√§llen bei der Unterst√ľtzung der Einrichtung des Cloud-Hosts und geht √ľber eine regelm√§√üige Wartung bis zur automatischen Erstellung von Backups. Durch diese Zentralisierung wird das Management um einiges vereinfacht.

Ein weiterer Service sind oftmals die zur Verf√ľgung gestellten Tools, die bei der Skalierung der Webseite und des Hostings unterst√ľtzen oder diverse Marketing-Statistiken liefern.

Vorteil 4: Mehr Sicherheit

Beim Cloud-Hosting wird die Verf√ľgbarkeit der Webseite nicht nur √ľber einen einzelnen, sondern √ľber eine Vielzahl von Servern sichergestellt. Das als virtueller Server zusammengeschlossene System wird st√§ndig mit der neuesten Hardware ausger√ľstet sowie etwaige Software-Updates durchgef√ľhrt.

Bei der Wahl eines Cloud-Anbieters sollten Unternehmen allerdings darauf achten, an welchen Standorten die einzelnen Server stehen, um den erforderlichen Datenschutz gewährleisten zu können. Im Optimalfall handelt es sich um ein deutsches Rechenzentrum mit entsprechender Zertifizierung. Als Alternative bietet sich an, dass sensible Daten, wie etwa Kundendaten, von der Cloud-Lösung getrennt gespeichert werden.

Vorteil 5: Weniger Kosten

Bei einem Hosting-Anbieter mit einem physischen System werden im Regelfall monatliche, bzw. j√§hrliche Zahlungen f√ľr die Bereitstellung und ggf. genutztem Service f√§llig.

Bei Cloud-L√∂sungen findet sich oft ein anderes Angebot, worin nur die Leistungen und Ressourcen bezahlt werden m√ľssen, die tats√§chlich auch genutzt wurden. Dar√ľber hinaus werden Kosten f√ľr einen eigenen Server gespart. Der weitere Vorteil liegt auch wieder in der Flexibilit√§t. Steigt der Leistungsbedarf eines Unternehmens, kann dieser mit einer Cloud-L√∂sung schnell umgesetzt werden.

Ist Cloud Hosting die Zukunft?

Insbesondere f√ľr Unternehmen, die einen gro√üen Online-Shop betreiben ist die Alternative zu einem Cloud-Hosting durchaus von Vorteil. Aufgrund des hohen Angebotes schwankt auch der Traffic der Webseite stark. Mit der Cloud-Hosting-L√∂sung kann so die st√§ndige Verf√ľgbarkeit der Webseite gew√§hrleistet werden.

¬© 2006‚Äď2023 European Business Connect