Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für Februar 2017

Googles Digital Workshop: Der Online-Kurs direkt vom Meister

Mittwoch, 08. Februar 2017

Zu wissen, wie Google tickt, ist essentiell für alle, die sich mit Online-Marketing beschäftigen. Zum Glück hilft der Internetgigant aus Mountain View allen Interessierten gerne auf die Sprünge: Mit dem Digital Workshop (https://digitalworkshop. withgoogle.com/) hat Google sein breites Angebot an Diensten um einen Online-Kurs erweitert. Wer dort lernt, kann sich die für digitales Business relevanten Themen im Schnelldurchlauf aneignen. Und das kostet so viel wie Gmail oder Google Maps: Nichts nämlich.

Ein Zertifikat fĂĽr 23 Themen

Mit kurzen Videos werden den Lernwilligen 89 Lektionen zu insgesamt 23 verschiedenen Themenblöcken präsentiert. Am Ende jedes Themas gibt es einen Multiple-Choice-Test. Wer alle Themenblöcke erfolgreich abgeschlossen hat, erhält ein Zertifikat. Das ist zwar kein offizielles Dokument – Universitäten und staatliche Stellen wird man damit nicht beeindrucken. Aber als Beiwerk zu den sonstigen Bewerbungsunterlagen demonstriert es Interesse an Onlinethemen und gewisse Grundkompetenzen.

Einen guten Rundumüberblick in so ziemlich alle relevanten Online-Marketing-Themen, ziemlich genau das kann man von Googles Digital Workshop nämlich erwarten. Sozusagen die Einführungs-Lehrveranstaltung nennt sich „Chancen in der Online-Welt“, zwei Lektionen. Fünf Lektionen weiter lernt man auch schon, wie man eine eigene Webpräsenz aufbaut. Schnell geht es weiter zu essentiellen Online-Marketing-Themen wie SEO, SEM, SEA und E-Mail-Marketing. Natürlich dürfen soziale Medien und mobiles Marketing nicht fehlen. Auch Onlineshops, Produktwerbung und Werbenetzwerke werden erklärt.

Das bringt der Digital Workshop

Man lerne „alles, um im Web erfolgreich zu sein“ heißt es auf der Seite des Digital Workshops. Irgendwie stimmt das auch: Man lernt wirklich alles. Allerdings aus der Vogelperspektive. Der Workshop alleine wird nicht reichen, um ein erfolgreiches Webprojekt zu realisieren. Aber er bietet einen guten Ausgangspunkt, um sich weiterführendes Wissen anzueignen – in den Lektionen finden Lernwillige auch immer Links mit ergänzenden Informationen. Eine richtige Ausbildung, ein Studium oder gar jahrelange Erfahrung kann der Onlinekurs natürlich nicht ersetzen. Gut eignet er sich hingegen für Leute, die gar nicht zum Online-Marketing-Experten werden wollen, aber sich dafür interessieren, worum es dabei eigentlich geht. Zum Beispiel, weil sie einen Suchmaschinenoptimierer oder eine Social-Media-Agentur briefen wollen.

Lernen im eigenen Takt

Den Lernenden bleibt es selbst überlassen, in welcher Reihenfolge sie die Themen durcharbeiten, wie lange sie dafür brauchen und wann sie ein Thema abschließen. Wer sich in einem Bereich fit fühlt, kann die Inhalte sogar überspringen und gleich den Multiple-Choice-Test machen. Zusammen mit der eher kleinteiligen, häppchenweisen Aufbereitung der Inhalte wird das Lernen so sehr bequem – wer sich mit den angebotenen Themen auseinandersetzen will oder soll, hat so kaum einen Grund, das nicht zu tun.

Was Google davon hat

Google verlangt zwar kein Geld für den Online-Kurs, aber natürlich hat der Konzern die Lernplattform nicht aus reiner Menschenliebe und Bildungsfreude erstellt. Wie bei vielem, das Google macht, scheint die Devise zu sein: Unser Geschäft ist das Internet, dort sind wir groß. Also ist alles, was das Internet voranbringt, was die Menschen dazu bringt, mehr Zeit damit zu verbringen und es intensiver zu verwenden, auch gut für uns.

Wenn Google Unternehmen beibringt, wie sie im Internet erfolgreich sein können, bringt die Firma ihnen automatisch auch bei, wie sie mit Google erfolgreich sein können. Was nicht heißt, dass der Digital Workshop unbedingt ein besonders „googlezentrisches“ Bild des Netzes vermittelt. Im Gegenteil, der Konzern bemüht sich sehr um Wissensvermittlung durch unabhängige Experten. Alles andere würde die Glaubwürdigkeit des Angebots auch arg schmälern. Das ändert jedoch nichts daran, dass Google auch in Deutschland eine der wichtigsten Trafficquellen ist – und gerade hierzulande fremdeln viele Unternehmen noch mit Online. Projekte wie der Digital Workshop haben das Potential, sie sanft an das Netz heranzuführen.

© 2006–2018 European Business Connect