Branchenbuch

Firma eintragen

Archiv für April 2014

Suchmaschinenranking: Guter Content ist nicht alles

Mittwoch, 02. April 2014

Sp├Ątestens seit Mitte letzten Jahres beten es die SEOs herunter wie ein Mantra: Guter und aktueller Content ist enorm wichtig f├╝r die Suchmaschinenoptimierung! Google will den Nutzern seiner Suchmaschine m├Âglichst die interessantesten und besten Seiten ganz weit oben anzeigen. Und um dieses zu erm├Âglichen, wurde hochwertiger Content als wichtiger Ranking-Faktor auserkoren. Wer also sein Webprojekt aus SEO-Sicht weiter vorantreiben m├Âchte, kommt um eine Optimierung oder gar Neugestaltung des Website-Contents nicht herum.

Dass z.B. interessante Texte und Videos (also so genannter “Content mit echtem Mehrwert f├╝r den User”) das Ranking deutlich positiv beeinflussen, steht au├čer Frage. Doch gibt es seit dem “Content-Hype” immer wieder Projekte, bei denen wichtige SEO-Bereiche abseits der Text-, Bilder- und Videoerstellung schlichtweg links liegen gelassen werden. Dieses ist f├╝r das Ranking ein Problem, denn guter Content hilft nur weiter, wenn diesem zuvor der Weg geebnet wurde!

Neben der Contenterstellung und dem nach wie vor obligatorischen Linkbuilding gibt es drei “Baustellen”, die unbedingt bearbeitet werden sollten.

Google-Crawlern den Weg ebenen
Der Google-Crawler muss m├Âglichst fl├╝ssig und ohne Hindernisse durch die Website kommen, um den Content bestm├Âglich analysieren zu k├Ânnen. Ganz klar, wenn einige Bereiche der Seite, die wom├Âglich positiven Einfluss auf die Bewertung durch Google haben, nicht gescannt werden k├Ânnen, ist dieses ein gro├čer Nachteil. Es gilt also, alle Barrieren zu beseitigen.

Diese geschieht beispielsweise ├╝ber die robot.txt, ├╝ber die der Google-Crawler die Inhalte der Website erreichen kann. Hier kann z.B. auch festgelegt werden, welche Seiten der Website nicht ausgelesen werden sollen, wenn diese voraussichtlich zu einem schlechteren Gesamtergebnis f├╝hren. Die s.g. Indexierbarkeit kann zum Beispiel ├╝ber einen externen Crawler ├╝berpr├╝ft werden: http://www.screamingfrog.co.uk/seo-spider/ M├Âglich ist hier auch eine ├ťberpr├╝fung von zum Beispiel der internen Linkstruktur.

Verbesserung der Website-Ladegeschwindigkeit
Eine langsame Website ist nicht nur f├╝r die User ein ├ärgernis, sondern auch f├╝r Google. Der so genannte Page Speed gilt als relevanter Rankingfaktor und sollte besonders nach gr├Â├čeren Ver├Ąnderungen auf der Website ├╝berpr├╝ft werden.

F├╝r eine herk├Âmmliche Website gilt eine Ladezeit von unter zwei Sekunden als guter Wert. Wie es bei der eigenen Website damit aussieht, kann entweder ├╝ber das Google Webmaster Tool herausgefunden werden, oder alternativ ├╝ber zahlreiche kostenlose Online-Anbieter (Keyword: Page Speed).

Optimierung der Snippets
Die Snippets der Suchergebnisse, also die Kurz-Infos, die zu jeder Website nach einer Suchanfrage angezeigt werden, k├Ânnen vom Webmaster beeinflusst und optimiert werden. Diese Snippets (zu dt: Schnipsel) sind nicht nur ein Rankingfaktor, sondern haben auch Einfluss auf die Entscheidung der User, ob eine Seite besucht wird oder nicht. Schlie├člich sind dieses zun├Ąchst einmal die einzigen Informationen, die der User via Google zu einer Seite erh├Ąlt. Wird hier kein Interesse geweckt, wird die Seite nicht angeklickt.

In den meisten F├Ąllen bestehen die Snippets aus drei Teilen: dem Title, der URL und der Meta-Beschreibung. Wer hier gut optimiert, f├╝gt auch noch ein Autorenfoto (via Google-Plus-Verkn├╝pfung im CMS) hinzu. Google honoriert diese Ma├čnahme ausgesprochen wohlwollend, da somit ein pers├Ânlicher Bezug zu einem Beitrag oder einer ganzen Seite geschaffen wird, der von Google erw├╝nscht ist. Die Snippets sollten zudem nicht nur auf Keywords ├╝berpr├╝ft werden, sondern auch auf Lesbarkeit und L├Ąnge. Die ├ťberpr├╝fung und Korrektur ist ├╝ber zum Beispiel ├╝ber Googles Rich Snippet Markups m├Âglich.

Fazit: Content ist nicht immer King

Wurden diese drei Bereiche analysiert und ggf. optimiert, ist das Content Marketing ein sinnvoller n├Ąchster Schritt bei der SEO-Arbeit. Gibt es hier allerdings Nachholbedarf, wird selbst dem besten Content viel “SEO-Power” genommen. Der zweite Schritt sollte also nicht vor dem ersten gemacht werden.

┬ę 2006ÔÇô2018 European Business Connect