Branchenbuch

Firma eintragen

Firmenportale – Kunden und Geschäftspartner binden

Firmenportale werden von Firmen primär eingerichtet, um sich nach außen hin zu präsentieren. So findet man dort in der Regel eine Darstellung der Firma, oft mit der Firmengeschichte, der Firmenphilosophie und der Übersicht des Produktportfolios. Für den Kunden einer Firma ist es zunächst einmal wichtig, dass er seine Geschäftsvorgänge mit der Firma über das Portal abwickeln kann. Hierzu zählt neben der Bestellung von Waren und Dienstleistungen auch die einfache Kontaktaufnahme per Kontaktformular. Ein Geschäftspartner hat ähnliche Interessen, auch wenn er nicht unbedingt Abnehmer eines Endproduktes ist. Auch der Geschäftspartner legt Wert darauf, die Geschäftsvorgänge über das Firmenportal abzuwickeln. Dazu gehört das Einholen der Preise, der Verfügbarkeit der angebotenen Produkte und vielleicht auch eine Sendungsverfolgung. Firmenportale sollten also so gestaltet sein, dass sowohl die Endverbraucher wie auch die Geschäftspartner den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen. Firmenportale, die lediglich eine Darstellung der Firma präsentieren, ohne weiteren Service zu bieten, sind untauglich, um Kunden zu gewinnen.

Zwar kann es sein, dass es tiefergehenden Gesprächsbedarf gibt (insbesondere bei den Preisverhandlungen), aber zunächst einmal muss der Kunde / Geschäftspartner so an die Seite gebunden werden, dass er sie nicht gleich wieder verlässt. Findet zum Beispiel der Einkäufer einer anderen Firma lediglich eine grobe Information zum Produktportfolio, wird er bei der Suche nach einem bestimmten Produkt möglicherweise die Seite gleich wieder verlassen, da er schon an diesem Punkt hinterfragen müsste, was sehr zeitintensiv ist. Über Firmenportale kann man Kunden aber auch dauerhaft binden. Man muss ihnen hierfür Dinge / Dienstleistungen bieten, die sie im Zusammenhang mit dem erworbenen Produkt / der Dienstleistung benötigen bzw. die ihnen helfen können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

© 2006–2019 European Business Connect