Branchenbuch

Firma eintragen

Firmenportale – zielgerichtet Informationen anbieten

Firmenportale sind Webseiten von Firmen mit unterschiedlichsten Inhalten, je nach Zielgruppe. Ziel der Firmenportale ist es, den Zielgruppen einen schnellen Zugriff auf für sie relevante Informationen zu gewährleisten. Man differenziert daher zwischen drei Arten von Portalen: dem B2E-, dem B2B- und dem B2C-Portal. Das B2E-Portal (Business-to-Employee) richtet sich an die eigenen Mitarbeiter, das B2B-Portal (Business-to-Business) an die Händler und Lieferanten der Firma und das B2C-Portal (Business-to-Consumer) an die Kunden der Firma. Diese drei Zielgruppen haben völlig unterschiedliche Interessen, wenn sie eine Webseite der Firma betrachten. Firmenportale für die Mitarbeiter enthalten Informationen, die die Mitarbeiter für ihre Arbeit oder den Aufenthalt in der Firma benötigen. So können dort zum Beispiel die aktuellsten Informationen der Geschäftsleitung eingestellt werden, die Menüpläne der Betriebskantine, Informationen für neue Mitarbeiter, Telefonlisten oder auch Dokumente, die die Mitarbeiter für ihre tägliche Arbeit brauchen.

Diese Webseite ist weniger eine Präsentation der Firma als eine Informationsbasis für alle Beschäftigten. Bei dem B2B-Portal verhält es sich ähnlich. Auch hier stehen die Informationen im Vordergrund, wobei in dieser Art von Firmenportal auch auf die Außendarstellung der Firma geachtet werden muss, da auch neue Geschäftspartner ein solches Firmenportal sehen und hierdurch einen Eindruck über die Firma gewinnen können. Firmenportale für die Geschäftskunden werden daher umfangreiche Informationen über die Firma selbst enthalten, so zum Beispiel über die Gründung und Philosophie der Firma, über das Portfolio und eventuell auch über den Umsatz bzw. die Firmengröße. Auch kann Geschäftkunden über das Firmenportal ein passwortgeschützter Zugang zu bestimmten Informationen gegeben werden, zum Beispiel zu Downloads von Anleitungen, Handbüchern oder Ähnlichem. Die Firmenportale für die Kunden sind ähnlich aufgebaut wie die für die Geschäftskunden. In der Regel sind sie auch beide über entsprechende Menüpunkte unter einer Internetadresse erreichbar. Auch hier überwiegen die Informationen über die Firma und die Produkte. Möglicherweise werden über das B2C-Portal aber auch direkt Waren oder Dienstleistungen verkauft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

© 2006–2019 European Business Connect