Branchenbuch

Firma eintragen

Memes: Ein Dauerbrenner im Internet, der f├╝r das Online-Marketing genutzt werden kann

Das seit geraumer Zeit existierende Internetph├Ąnomen Meme, also eine sich ├╝ber das Internet schnell verbreitende Datei, scheint noch lange nicht an seiner Popularit├Ąt einb├╝├čen zu m├╝ssen. Die g├Ąngigste Form, ein mit einem kurzen, markanten Text versehenes Bild, ist nach wie vor ein absoluter Hit im Netz - vor allem in den Sozialen Netzwerken. Das k├Ânnen sich Firmen und Unternehmer zu Nutze machen! Denn clevere, gut gestaltete Memes bleiben in den K├Âpfen der User h├Ąngen. Und genau die sorgen im besten Fall daf├╝r, dass es schlie├člich viral geht - also vielmals geliked, zahlreich geteilt und somit vielen Menschen bekannt wird.

Die besten Chancen hierf├╝r hat man, wenn sie lustig sind, interessant oder gar kurios. Egal, welche Wirkung sie auf seine Betrachter letztendlich haben sollen. Jedes Endergebnis l├Ąsst sich relativ simpel erstellen, da die verwendeten Bilder meist bereits vorhanden sind und somit keine M├╝hen f├╝r ein geeignetes Foto investiert werden m├╝ssen. Es spart nicht nur Zeit, auch Grafiker m├╝ssen hierf├╝r nicht unbedingt besch├Ąftigt werden. Die Vorteile dieser Marketingstrategie nehmen gro├če Unternehmen wie die amerikanische Restaurant-Kette Denny’s oder das kostenpflichtige und rund 150 Millionen Abonnenten z├Ąhlende Streaming-Portal Netflix l├Ąngst gerne in Anspruch.

Das Meme muss zur Zielgruppe passen

Damit das Meme am Ende f├╝r seinen Zweck geeignet ist, sollten Verantwortliche f├╝r das Marketing die gegenw├Ąrtigen Meme-Trends beobachten. Kommt es derzeit bei den Usern am ehesten an, wenn es provokativ ist? Dann sollte man sich dem Zeitgeist f├╝gen, allerdings ohne jedoch gewisse Grenzen zu ├╝berschreiten. Wie es mit der Satire oder der Ironie so ist, kann hier zu viel des Guten schlicht und einfach zu viel sein. Bewegt man sich zu sehr am Rande gen Diskriminierung oder am beleidigenden Tonus, kann dies durchaus einen Shitstorm resultieren lassen und somit g├Ąnzlich das Gegenteil des urspr├╝nglichen Zwecks erreichen.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man folgende Kriterien bei der Erstellung und Nutzung von Memes beachten:

  • Welcher Inhalt zieht die Zielgruppe an?
  • ├ťber welchen Humor verf├╝gen potentielle Kunden?
  • Mit welchen Trends setzen sich diese auseinander?
  • Mit welchen Herausforderungen sieht sich der Durchschnitt konfrontiert?
  • Was k├Ânnte die Zielgruppe als negativ bewerten?
  • Was k├Ânnte die Zielgruppe zum lachen bringen?

Hat man sich hierzu ausreichend Gedanken gemacht, dann sollte nichts schiefgehen. Des Weiteren sollte ein Meme niemals als Werbung zu erkennen sein. Denn die Leute wollen mit Spam nichts am Hut haben! Call to Action-Aufforderungen haben in einem Meme-Text nichts zu suchen.

Wie bereits erw├Ąhnt, prinzipiell handelt es sich bei einem Meme lediglich um eine Datei. Bei der Auswahl, ob man ein GIF verwendet, einen Screenshot oder sogar ein selbst geschossenes Bild, sollte das bevorzugte Format der Zielgruppe bevorzugt werden. Selbstverst├Ąndlich kann man hier nur schwierig auf verl├Ąssliche Quellen zur├╝ckgreifen. Hier hilft nur stetiges experimentieren und ein anschlie├čendes Auswerten in Eigenregie, was Kommentare, Likes und Teilungen erm├Âglichen. Was die Beschriftung angeht, da sind jedenfalls klar zu lesende, geradlinige Schriftarten im Vorteil. Klar, diese lassen sich v├Âllig einfach lesen!

Welche Schwierigkeiten kann die Nutzung von Memes begleiten?

Eine einfache Weiterverwertung von bereits existieren Bildern kann nat├╝rlich auch Probleme mit sich bringen. Die Abbildung, ob es sich nun um ein Foto oder eine Sequenz aus einem Film handelt, kann urheberrechtlich gesch├╝tzt sein. Ebenso gilt weiterhin das Recht am eigenen Bild, sollten fremde Personen auf dem Meme zu erkennen sein. Rechtlich k├Ânnten die Personen mit Urheberrecht, auch wenn dies in der Vergangenheit eher selten geschehen ist, juristisch gegen die Ersteller von entsprechenden Memes vorgehen. Wer sich hierbei unsicher ist, der sollte tats├Ąchlich Memes mit eigenem Bildmaterial kreieren oder sich an bezahltem oder frei verf├╝gbarem Content bedienen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

┬ę 2006ÔÇô2019 European Business Connect