Branchenbuch

Firma eintragen

Webverzeichnis

Ein Webverzeichnis stellt auch Regeln im Hinblick auf das Editieren der Einträge auf. So können Benutzer ihre Seite beziehungsweise den Eintrag nicht selber editieren. Hierzu müssen die Änderungswünsche der Nutzer per E-Mail zugesandt werden. Dabei darf nicht vergessen werden, die genaue URL der Website und die Änderungswünsche mit anzugeben. Wichtig zu wissen ist, dass die meisten Webverzeichnisse nur Änderungswünsche bearbeiten, die von einer identischen E-Mail-Adresse stammen, mit der auch der erste Eintrag vorgenommen wurde. Diese E-Mail muss mit der Homepage-URL übereinstimmen.
Die Änderungsvorlage für die E-Mail sollte folgende Punkte beinhalten:
• Unterseiten URL, wenn diese bekannt ist
• der Name des Website-Inhabers
• lange Beschreibung der Website
• kurze Beschreibung der Website
• Titel der Website
• URLR der Domain, die editiert werden soll
• URL des Webverzeichnisses, wo der Eintrag geändert werden soll

Dass ihre Seite nicht in das Webverzeichnis aufgenommen wird, kann an verschiedenen Gründen liegen. Dies kann beispielsweise dann sein, wenn ihre Seite zum Zeitpunkt des Kontrollebesuchs offline war, wenn eventuell ein Tippfehler in der URL-Angabe gemacht wurde (häufige Fehler sind beispielsweise falsche Endungen, an die falsche Stelle gesetzte Bindestriche, Buchstabendreher etc.). Die meisten Webverzeichnisse können im Nachhinein nicht mehr nachvollziehen, was der Grund für die Nichtaufnahme war, da die Daten einer Nichtaufnahme unwiderruflich und direkt gelöscht werden. In der Regel klappt es mit der

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

© 2006–2019 European Business Connect