X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Dienstleistungen » Bestattungsunternehmen

 Zurück zur Übersicht 
 
Bestattung Günter Ried

Bahnhofplatz 1
1210 Wien
Tel.: 0043 - 1 - 2949195
Fax: 0043 - 1 - 2949195
Mobil: 0043 - 67 - 63439901
Email: bestattung@trauerfeier.info
WWW: http://www.trauerfeier.info


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Unser Familienbetrieb besteht bereits seit 1957 mit Betriebsstätten in Korneuburg, Enzersfeld und seit 2004 auch in Wien. Inhaber seit 1994 ist Günter Ried. Johann Ried hat den Betrieb gegründet und erfolgreich aufgebaut.

Durch unsere tägliche Arbeit wissen wir, dass Angehörige bei einem Trauerfall oft überfordert sind. Neben Trauer und dem Schock des Verlustes kommen plötzlich noch viele Dinge hinzu, die erledigt werden müssen. Deshalb ist es unsere wichtigste Aufgabe, Sie von vielen sachlichen Notwendigkeiten in dieser emotional schwierigen situation mit menschlichem Beistand und Einfühlsamkeit zu entlasten und zur Seite zu stehen.

Seit über 50 Jahren organisieren wir einfühlsam Beerdigungen nach Wunsch der Angehörigen. Als eines der wenigen "privaten" Bestattungsunternehmen in Wien sind wir auf allen Friedhöfen mit eigenem Personal tätig.

Trauerfeiern auf allen Friedhöfen in Wien und im Bezirk Korneuburg.

Seit drei Jahren engagieren wir uns für Wien und Korneuburg auch im Internet und sind Mitgestalter und ordentliche Mitglieder des Trauerportales ASPETOS. Denn Trauerhilfe und Trauerbegleitung sind für uns keine leeren Worte.

Als Trauerportal im Internet bietet ASPETOS die Möglichkeit der weltweiten Vernetzung unter Trauernden zur gegenseitigen Unterstützung. Denn in der Trauerarbeit gilt es, Verluste zu bearbeiten und der positiven Erinnerung Raum zu geben. Das Trauerportal ASPETOS will dabei Wegweiser und Hilfestellung sein.

Die fachliche Leitung des Portals obliegt der Psychologin und Philosophin Dr. Christine Pernlochner-Kügler, die seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Trauerarbeit tätig ist und mit Ihrem Team sowohl im Forum aber auch im Magazinteil die Menschen mit Rat und Tat begleitet. Trauern ohne Zeitvorgabe und in einer großen Gemeinschaft, das Internet macht es möglich.

Erdbestattung in Wien und Niederösterreich.

Die Erdbestattung ist in unseren Breiten die noch immer am Weitesten verbreitete Bestattungsart. Dabei wird der Leichnam in einem Sarg beigesetzt. Eine religiös motivierte Erdbestattung wird als Beerdigung bezeichnet und leitet sich aus der seit Jahrtausenden im Judentum, Christentum und Islam gebotenen Bestattungform her. Im Prinzip sind auch Urnenbeisetzungen Erdbestattungen, da auch hier die Asche in der Erde beigesetzt wird, aber werden mit diesem Begriff in der Regel nicht gemeint.

Feuerbestattung in Wien und Niederösterreich.

Eine Feuerbestattung nennt man auch Kremation, Kremierung oder Einäscherung. Der frühere Begriff Leichenverbrennung findet kaum noch Verwendung. Unter Feuerbestattung versteht man die Veraschung einer Leiche. In Österreich wird dieser Vorgang in Krematorien durchgeführt. Die Beisetzung erfolgt dann in einer Aschekapsel.

Heute gibt es viele verschiedene Bestattungsarten zur Beisetzung von Kremationsasche. Einige Beispiele:

- Naturbestattung
- Waldbestattung
- Erdbestattung
- Beisetzung in einem Kolumbarium (Urnenwand)
- Donaubestattung
- Seebestattung

Organisation der Bestattung.

Ihr Wunsch ist uns Befehl. Unser Familienbetrieb hat mehr als 50 Jahre Erfahrung und hat sich stetig weiterentwickelt, um am Puls der Zeit zu agieren. Wir machen jedes Begräbnis zu einem einzigartigen Event und bieten auch das Außergewöhnliche.

Wir legen großen Wert auf professionelle Gestaltung, wie Sie auch unserer Galerie entnehmen können.

Was Sie für eine Bestattung in Wien benötigen:

- Todesanzeige in 4-facher Ausfertigung oder den rosa Schein vom Standesamt
- Grabdaten, sofern vorhanden (Friedhof, Gruppe, Grabreihe, Grabnummer). Wenn nicht vorhanden, eventuell den Namen anderer im Grab beigesetzten Personen
- Polizzen oder Anweisung des Wiener Vereins oder einen anderen Vorsorgeversicherung und eine Abschrift aus dem Sterbebuch
- Foto des Verstorbenen oder eventueller Lieblingsorte (falls Bildparte gewünscht). Wir erstellen Ihre Trauerdrucksorten nach Ihren Wünschen und Vorgaben.
- Dokumente des/der Verstorbenen:
- Geburtsurkunde
- Staatsbürgerschaftsnachweis
- Heiratsurkunde
- Meldenachweis
- Bei Verwitweten: Abschrift aus dem Sterbebuch bzw. Sterbeurkunde des Ehepartners
- Bei Geschiedenen: Scheidungsurteil
- Bei Akademikern: urkundlicher Nachweis akademischer Grade
- Bei nichtösterreichischen Staatsbürgern: Reisepass
- Sozialversicherungsnummer
- Sollten Sie ein oder mehrere Dokumente nicht auffinden übernehmen wir gerne die Wiederbeschaffung oder beraten Sie dabei.

Sollte es keine letzten Wünsche des/der Verstorbenen geben und auch sonst keine Vorkehrungen getroffen sein, dann sind einige wichtige Entscheidungen zu treffen.

- Erd- oder Feuerbestattung
- Friedhof, Grabstelle
- Einsegnung durch einen Geistlichen oder Trauerredner
- Parten, Dankkarten, Gedenkbilder
- Zeitungseinschaltungen
- Blumenspenden (Kränze etc.)
- Fotografin und/oder Kameramann/frau

Keine Sorge! Wir wissen, dass Sie einen lieben Menschen verloren haben. Wir nehmen Sie sicher bei der Hand und versuchen diese Dinge stressfrei mit Ihnen gemeinsam zu erledigen. Dienst am menschen ist für uns slebstverständlich.

Todesfall Zuhause:

Benachrichtigen Sie den behandelnden Arzt, im Idealfall den Hausarzt. Dieser stellt den ärztlichen Behandlungsschein aus.

Danach rufen Sie uns an. Wir verständigen dann den Arzt für die Totenbeschau. Sie erreichen uns rund um die Uhr unter 0676 343 99 01.

Sobald die Totenbeschau erledigt ist und die Freigabe erteilt wurde, übernehmen wir die Überführung in unsere Obhut.

Wird der/die Verstorbene bei der Totenbeschau nicht freigegeben, so erfolgt die Überstellung in eine Krankenanstalt zur Klärung der Todesursache. Sind wir zu diesem Zeitpunkt bereits eingebunden, kümmern wir uns um alle weiteren Informationen, die Sie benötigen.

Wir sind dann auch gerne bei der Auswahl der Kleidungsstücke für den letzten Weg behilflich.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect