X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Hotel/Gastronomie » Restaurants

 Zurück zur Übersicht 
 
Zum Eichenwald GbR

Salzdahlumer Straße 313
38126 Braunschweig-Mascherode
Tel.: 0531 - 63302
Fax: 0531 - 682494
Email: info@zum-eichenwald.com
WWW: http://www.zum-eichenwald.com


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Willkommen in der Gastwirtschaft „Zum Eichenwald“

Seit 60 Jahren im Familienbesitz und seit über 125 Jahren als Gastwirtschaft bekannt.

Die langjährige Erfahrung des Küchenchefs Andreas Frede hat zu vielen zufriedenen Stammgästen geführt, die sich an der gutbürgerlichen Küche mit saisonalen Spezialitäten erfreuen.

Mehr als 111 Jahre Gastwirtschaft „Zum Eichenwald“

Das Gasthaus „Zum Eichenwald“ hat seine spezifische Geschichte und ist fest verankert in seiner Beziehung zu Braunschweig. Begonnen wurde 1850 mit einer Gemeindebäckerei, die später in Privathand kam. Der damalige Besitzer August Kirchhoff erwarb die „Kruggerechtsame“, gewissermaßen eine Schankerlaubnis, und widmete sich seit dem 19.04.1883 nur noch der Gastwirtschaft. Er bot seinen Gästen schon bald mehr als nur Getränke und Speisen: Tanzveranstaltungen waren in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts äußerst beliebt! – Aber wie sollte man aus Braunschweig bis nach Mascherode kommen? Kirchhof hatte eine Idee, die er schnell umsetzte: Zwei „Pferdebusse“, am Zügel August Reinhardt und sein Vater, holten und brachten die Gäste. In den Fahrpausen fungierten die Kutscher sogar noch als Kellner! Nach wirtschaftlichen Erfolgen in der sogenannten „Gründerzeit“ gingen die Ertragslagen vor 1914 zurück und häufig wechselten die Besitzer. Während des 1. Weltkrieges ruhte der Schankbetrieb. Das Haus sah verlassen aus und „böse Gesellen“ warfen unbeobachtet Brandsätze ins Fenster. Nur ein schnelles umsichtiges Eingreifen der Mascheroder Feuerwehr konnte Schlimmes verhindern. Ein Versuch Anfang der 20er Jahre, erneut durch Tanzveranstaltungen blühendes Geschäftsleben zu entfachen, scheiterte an der schlechten gesamtwirtschaftlichen Lage. Schließlich mußte das Haus an den Buffettier Karl Fricke aus Hannover verkauft werden. Dessen Pächter Friedrich Mesecke erreichte ab 1928 durch Angliederung einer Schlachterei einen erneuten Aufschwung im „Eichenwald“. Am 1. Juli 1951 pachtete der Schlachtermeister Karl Frede zusammen mit seiner Ehefrau Anneliese das Geschäft und betrieb die Gaststätte und Schlachterei so erfolgreich, dass beide am 1.07.1961 Besitzer werden konnten. Die Eltern zogen sich zurück, und ab 1. Januar 1976 pachteten die Söhne Andreas und Karl-Heinz Frede Gaststätte und Schlachterei. Nach Schließung der Schlachterei übernahmen Andreas und seine Ehefrau Waltraut seit dem 1. Februar 1981 das Geschäft als Eigentümer. Seitdem entwickelte sich der „Eichenwald“ stetig weiter. Durch Umbau des Saales, der Küche, des Gastraumes sowie der unterschiedlichen Clubräume erweiterten die erfolgreichen Eheleute ihren Betrieb. 1983 ließen sie eine tankversorgte Schankanlage installieren. Seit 1986 lädt eine moderne Kegelbahn zu einem aktiven Besuch ein. Nach 111 Jahren Gastwirtschaftsbetrieb erweiterte das Besitzerehepaar 1994 sein Stammhaus mit großem finanziellen Aufwand durch einen längsseitigen Anbau zum Hinterhof. Neben der vergrößerten und mit modernsten Geräten ausgestatteten Küche, den großen Kühlräumen, den Sozialräumen für mehr als 20 Bedienstete gab es im Erdgeschoss noch mehr Platz für die Gastronomie. Im 1. Stock konnte das westliche Fachwerk transparent gemacht werden, so dass sich der Anbau als eine bedeutende Erweiterung des Saales nutzen läßt. Als weiterer Geschäftszweig wird inzwischen der Partyservice intensiv ausgebaut. Auch der Biergarten, der an die Tradition des früheren kastanienüberdachten Kaffeegartens anknüpft, komplettiert heute das Angebot der Gaststätte „Zum Eichenwald“ in Mascherode.

Festlichkeiten:

Private oder betriebliche Feiern richten wir fachgerecht in unserem Hause für Sie aus.

Sie haben die Auswahl zwischen drei Clubräumen, die unterschiedlich groß sind (Platzkapazität von 10 bis 35 Personen) und dem großen Saal im Obergeschoss, der bis zu 150 Gästen Platz bietet.

Sie werden sicher einen geeigneten Raum finden. Einen ersten Eindruck können Sie durch die Bildauswahl gewinnen.

Alles weitere und besondere Wünsche zur Dekoration und Speisenfolgen besprechen wir am besten persönlich.

-Gastraum: 10 bis 14 Personen
-Clubzimmer: bis 20 Personen
-Jagdzimmer: bis 35 Personen
-Saal: bis 150 Personen

Kegelbahnen:

Wir halten für unsere Gäste vier Kegelbahnen (Schere und Bohle) zur Verfügung.

Kegelvereine können unsere Kegelbahnen noch zu einigen freien Abend- und Nachmittagsterminen mieten. Die Bahnen werden regelmäßig gewartet, so dass die besten Voraussetzungen für optimale sportliche Ergebnisse bestehen.

Oder wie wäre es, wenn Sie Ihre private Feier mit einem besonderen Programmpunkt, einem Kegelwettbewerb, anreichern. Wir sind dazu gern bereit, wenn sich das zeitlich einrichten lässt.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect