X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Kultur/Freizeit/Sport » Museum

 Zurück zur Übersicht 
 
Afghanisches Museum
HAMKA GmbH
Am Sandtorkai 32/1
20457 Hamburg
Tel.: 040 - 378236
Fax: 040 - 37519538
Email: info@afghanisches-museum.de
WWW: http://www.afghanisches-museum.de


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Das AFGHANISCHE MUSEUM hat seinen Sitz in der historischen Speicherstadt von Hamburg. In einem 100 Jahre alten Speicher zwischen Teppichlagern und einem Gewürzmuseum wird dem Besucher das traditionelle Afghanistan nähergebracht. Gezeigt wird u.a. wie ein Schuhmacher traditionell arbeitet, wie Brot gebacken wird und wie ein Teppichknüpfer und ein "Porzellandoktor", der - weil Porzellan in dem armen Land Afghanistan so teuer ist - zerbrochenes Geschirr mit Klammern zusammensetzen. Außerdem werden die Nachbauten von der Festung von Bost, dem großen Buddha von Bamiyam (der im Original leider zerstört wurde), dem Minarett von Djam und vieles mehr präsentiert.

Besichtigen können Sie unser Museum täglich von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr. Der Eintritt beträgt 3,00 € für Kinder unter 12 Jahren 1,50 € für Jugendliche bis 18 Jahre, Studenten, Schwerbehinderte und Gruppen ab 10 Personen P. 2,50 €, Familienkarte (zwei Erwachsene mit 3 Kindern bis 12 Jahre) 7,00 € Führungen, ca. 50 Min. (nur mit Voranmeldung)

Historie...

Nek Mohamad, gebürtiger Afghane, hatte die Idee zur Gründung des AFGHANISCHEN MUSEUM um den interessierten Mitmenschen Afghanistan näher zu bringen, und selbstverständlich auch sich und den in Deutschland lebenden Afghanen ein Stück Heimat zu erhalten.

Künstlerisch gestaltet wurde das Museum von Herrn Hessam, einem in Deutschland lebenden afghanischen Künstler.

Das Museum wurde am 26.03.1998 eröffnet und wird auf rein privater Ebene geführt. Es erhält keine finanzielle Unterstützung.

Veranstaltungen...

Nutzen Sie die Einzigartigkeit des Ortes für eine Feier im kleinen oder großen Kreis, geschäftlich wie auch privat bis zu 70 Personen. Genießen Sie ein fremdländisches Menü, lauschen Sie einem Geschichtenerzähler, erfreuen Sie sich an dem Temperament der Bauchtänzerin oder staunen Sie über den Einsatz des Fakirs. Allein schon die orientalische Küche hält einige ungeahnte Genüsse für Sie bereit. Ihre Gäste werden diesen Ort in bester Erinnerung behalten, gehört er doch zu den Plätzen, die sich dem Hamburg-Besucher nicht sofort erschließen. Gern unterbreiten wir Ihnen Vorschläge für Ihre ganz persönliche Veranstaltung, z.B. Ihre Geburtstagsfeier mit traditioneller Eindeckung auf dem Fußboden, der Betriebsausflug mit einer Museumsführung oder Ihre geschäftliche Tagung. Auch die "Kleinen" haben Ihren Spaß bei einer Geburtstagsparty mit einem Märchenerzähler und weiteren Überraschungen. In den Sommermonaten können Teenies in einer Art Workshop viel über die Tradition der Henna-Malerei lernen und sich auch mit selbst entworfenen Motiven verschönern.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect