X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Gesundheit » Massagen

 Zurück zur Übersicht 
 
Medizinische Massagepraxis Berti Scheller

Bleienbachstrasse 26
CH-4900 Langenthal
Tel.:
Mobil: 0041 - 79 - 8852208
Email: be.scheller@bluewin.ch
WWW: http://www.medmaprax.ch


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Unsere Angebote:

- Klassische Massage

Durch gezielte Massage-Grifftechnik wird ein wohltuender Effekt auf die Haut und die Muskulatur ausgelöst. Verspannte Muskeln werden gelöst und gelockert. Die Durchblutung wird angeregt, wodurch der Stoffaustausch zwischen Blutbahn und Gewebe positiv beeinflusst wird. Es werden Stoffwechselendprodukte abtransportiert, Nährstoffe und Sauerstoff zugeführt. Gut ernährte Muskeln verspannen weniger. Das führt zu Wohlgefühl, Ausgeglichenheit und guter Gesundheit.

Anwedung in der therapeutischen Praxis bei:

- Allgemeinen Verspannungen im muskulären Bereich
- Psychosomatischen Beschwerden wie Kopfweh, Migräne, Schlaf- und Verdauungsstörungen, Kreislaufbeschwerden, Erschöpfungs- und Stresszustände
- Folgeerscheinugen nach Verletzungen und Operationen am Bewegungsapparat

- Manuelle Lymphdrainage

Besondere Massageform, die nur mit sehr wenig Druck ausgeübt wird. Durch Pump- und Streichbewegungen werden angestaute Körperflüssigkeit (z.B. Blut oder Lymphflüssigkeit), zum Abfliessen gebracht.

Die manuelle Lymphdrainage wird als Therapie hauptsächlich angewandt bei:

- Wasseransammlungen und Hämatombildung nach unfallbedingten Verletzungen
- Erkankungen der Lymphgefässe
- Erkankungen der Lymphknoten
- Um Stauungen der Lymphflüssigkeit (Wasseransammlungen) aufzulösen
- Venenprobleme / schwere Beine
- Tränensäcke
- Hebung der allgemeinen Abwehrkraft
- Schwangerschaftsbegleiten

- Fussreflexzonen Massage

Die Nervenverbindungen zwischen inneren Organen und Hautzonen konnten zum Teil wissenschaftlich nachgewiesen werden. Deshalb gehört die Reflexzonen-Therapie am Körper heute auch schon zu den von der Schulmedizin anerkannten und praktizierten Heilverfahren.

Mit der Reflexzonen-Massage an den Füssen dagegen tut sich die offizielle Medizin noch schwer. Die Verbindungen zwischen den inneren Organen und entsprechenden Zonen an den Füssen sind anatomisch nicht wie Nervenbahnen nachweisbar. Der Beweis solcher Verbindungen ergibt sich aus der praktischen Erfahrung. Die unbestreitbare Wirkung der Fussmassage auf Organe und Körperfunktionen kann aus heutiger Sicht nur erklärt werden, wenn man solche Verbindungen als gegeben voraussetzt.

Fussreflexzonen-Massage ist grundsätzlich bei jedem Menschen geeignet, egal ob alt oder jung. Die Fussreflexzonen-Massage dient zur Erhaltung der Gesundheit des Menschen.

Anwedung in der therapeutischen Praxis bei:

- funktionellen Störungen einzelner Organe oder Organsysteme
- Migräne, Kopfschmerzen
- Menstruationsbeschwerden
- Stress, Nervosität, Schlafstörungen

Durch die Fussreflexzonen-Massage wird:

- der Stoffwechsel vermehrt angeregt
- die Durchblutung gefördert
- die Ausscheidungen von Gift und Schadstoffen gefördert
- das allgemeine Wohlbefinden verbessert
- bei Ermüdungszuständen der Kreislauf aktiviert

- Bindegewebsmassage

Mit der Form der klassischen Massage hat die Bindegewebsmassage nur dem Namen und die manuelle Behandlungsweise gemeinsam. Bei der Bindegewebs-Massage wird über die Reflexzone in der Haut gearbeitet. Das Ziel liegt darin, reflektorisch innere Organe, Gelenke und Muskeln zu beeinflussen.

Bei der Bindegewebs-Massage dominiert also nicht die lokale Wirkung, sondern stets die reflektorische Fernwirkung.

- reflektorische Wirkung
- Durchblutung anregend

- Sportmassage

Eine Sportmassage muss immer individuell geplant und durchgeführt werden. Die Zielsetzung ist dabei abhängig von der jeweilligen Sportart. Bei Sportarten bei denen schnelle, kurz dauernde und explosive Kontraktionen notwendig sind, hat die Massage das Ziel, die Muskeln zu aktivieren und deren Tonus zu erhöhen. Bei Ausdauersportarten, die langsame und lang dauernde Kontraktionen mit sich bringen, dient die Massage der Lockerung des Muskels und der Senkung des Tonus.

Die Nachaktivitätsmassage führt zu einer beschleunigten und optimierten Regeneration des Sportlers.

- dient primär zur Prävention von sportlichen Verletzungen
- optimiert die Regeneration des Sportlers bzw. des Gewebes

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect