X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Öffentliche Dienste » Hochschulen

 Zurück zur Übersicht 
 
Katholische Hochschule NRW
Abteilung Aachen
Robert-Schuman-Str. 25
52066 Aachen
Tel.: 0241 - 60003 - 0
Fax: 0241 - 60003 - 88
Email: info.aachen@katho-nrw.de
WWW: http://www.katho-nrw.de/aachen/


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Mit Abteilungen in Aachen, Köln, Münster und Paderborn sind wir die bundesweit größte staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. In über zwanzig Bachelor- und Masterstudiengängen qualifizieren wir junge Menschen in den Berufen des Sozialwesens, des Gesundheitswesens und des kirchlichen Dienstes. In diesem Zusammenhang nehmen wir auch vielfältige Forschungs- und Entwicklungsaufgaben wahr und beteiligen uns an der wissenschaftlichen Weiterbildung.

Hochschule:

Die KatHO NRW ermöglicht ihren rund 3.500 Studierenden an den Abteilungen Aachen, Köln, Münster und Paderborn, zielorientiert in einer überschaubaren Hochschule mit persönlicher Atmosphäre zu arbeiten. Ihre Lehrenden vermitteln Wissen, Können und Haltung in den Arbeitsgebieten Soziales, Gesundheit und Theologie. Die Hochschule ist staatlich anerkannt und liegt in kirchlicher Trägerschaft.

Studieren an der KatHO NRW bedeutet, sich wissenschaftlich begründet, theoretisch fundiert sowie praxis- und anwendungsorientiert, auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes auf die Arbeit in den unterschiedlichen Berufsfeldern vorzubereiten, um ein humanes Zusammenleben der Menschen verantwortlich mitzugestalten.

In der Forschung leistet die Hochschule einen bedeutenden Beitrag, soziale Probleme zu untersuchen, Lösungen zu entwickeln und ihre Ergebnisse in die Praxis zu bringen. Besonders ausgeprägt sind die Forschungsbereiche „NRW-Kompetenzplattform Sucht“ und „Gender und Transkulturalität“ und "Pflegewissenschaft".

Studium & Lehre:

An einem der bedeutendsten Hochschulstandorte in Deutschland ist die Abteilung Aachen die einzige Hochschule für Soziale Arbeit. Sie ging bei Gründung der KFH NW im Jahr 1971 aus der ehemaligen Sozialen Frauenschule hervor, die 1916 in Köln von Helene Weber begründet wurde und zwei Jahre später nach Aachen wechselte. Hier studieren Sie in einem der bedeutendsten Gebäude des Architekten Rudolf Schwarz. Die tiefe Verwurzelung der Hochschule und ihrer Angehörigen mit der Stadt und der Euregio lebt in zahlreichen Kooperationen wie im Aachener Netzwerk „Jugendhilfe – Schule – Hochschule“ oder auch im internationalen Hochschulverbund Hora Est.

Studierende der Katholischen Hochschule NRW in Aachen studieren im Rahmen des EU-geförderten Programms Euregio-Zertifikat an Hochschulen in den Niederlanden und Belgien. Bundesweit das einzige Bachelor-Studium „Soziale Arbeit für Frauen in und nach der Familienphase B.A.“ bietet die Abteilung Aachen an. Auch erarbeiten Studierende mit Zeitzeugen eine Dokumentation zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Einzigartig sind auch der Aachener Master-Studiengang zu „Kooperationsmangement“ sowie die zweijährige Weiterbildung „Pädagogische Kunsttherapie“.

An der Abteilung Aachen lehren 18 Professorinnen und Professoren, vier weitere hauptamtlich Lehrende sowie eine Reihe von Lehrbeauftragten aus den verschiedenen Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit.

Praxisorientierung:

Praxisorientierung wird an der Katholischen Hochschule NRW groß geschrieben: Sei es die enge Verzahnung von Theorie und Praxis in den Seminaren, die Einbindung von Praxisvertretern in die Lehre, die verschiedenen durch die Hochschule begleiteten Praxisphasen im Studium oder die anwendungsorientierte Forschung. Die Hochschule kooperiert mit zahlreichen Praxisstellen im gesamten Bundesgebiet.

Forschung & Entwicklung:

Die Forschungsaktivitäten an der Abteilung Aachen konzentrieren sich zum einen auf Projekte, die in Kooperation mit regionalen Trägern sozialer Einrichtungen entwickelt und durchgeführt werden. Sie sind gekennzeichnet durch eine hohe Anwendungsorientierung und eine starke Einbeziehung von Studentinnen und Studenten. Zum anderen beteiligen sich die Aachener Professorinnen und Professoren mit unterschiedlichen Studien an den beiden KatHO-weiten Forschungsschwerpunkten "Sucht" sowie "Gender und Transkulturalität". Weitere aktuelle große Forschungsvorhaben beziehen sich auf den Bereich "Alter und Demenz" bzw. auf die Situation von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Auch Fragen der Weiterentwicklung und Qualifizierung von Hochschullehre sind Gegenstand der Forschung an der Abteilung Aachen.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2020 European Business Connect