X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Industrie » Maschinenbau

 Zurück zur Übersicht 
 
Ficht Fahrzeug + Marinetechnik GmbH & Co. KG

Talweg 3
85614 Kirchseeon
Tel.: 08091 - 1537
Fax: 08091 - 568684
Email: info@ficht-gmbh.de
WWW: http://www.ficht-gmbh.de


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Als Reinhold Ficht 1977 mit seinem Sohn Matthias Ficht die Ficht GmbH gründete, konnte er bereits auf eine mehr als 10-jährige erfolgreiche Tätigkeit als selbstständiger Entwickler in den Bereichen des Flugzeugbaues, des Maschinenbaues und in der Fertigungstechnologie zurückblicken.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich die aufstrebende Ingenieursgesellschaft zu einer gut gehenden Firma mit mehr als 45 Mitarbeitern, einer gut eingerichteten Versuchswerkstätte, eines Elektroniklabors und mehrerer Motorenprüfstände. Der Kundenstamm weitete sich auf viele bekannte deutsche und ausländische Firmen aus. Es wurden Aufträge aus Europa, den USA, Korea und anderen Staaten erfolgreich bearbeitet. Die Schwerpunkte lagen auf den Gebieten:

•Flugzeugbau
•Motoren- und Getriebetechnik
•Fahrzeugantriebe
•Prototypenbau und Versuchsdurchführungen

Die Umwandlung in die Ficht GmbH & Co. KG erfolgte 1995. Im Laufe des Bestehens des Unternehmens bis zum Verkauf der Firma im Jahre 2000 wurden über 800 Entwicklungsprojekte bearbeitet. Ficht hat aber nicht nur Aufträge von außen bearbeitet, sondern mit finanziellen Engagement Entwicklungen eigener Ideen erfolgreich durchgeführt, die weltweite Beachtung gefunden haben. Die umfangreichste und erfolgreichste eigene Entwicklung, die auf grundlegenden Ideen von Reinhold Ficht basierte, ist die FICHT- Hochdruck-Kraftstoff-Einspritzung Ficht Fuel Injection (FFI). Dieses neuartige System einer Kraftstoffeinspritzung benötigte bis zur Lizenzvergabe eine 8-jährige Entwicklungszeit, allein im Unternehmen Ficht. Die Firma Outboard-Marine-Coperation (OMC), 1995 weltweit größter Hersteller von Außenbordmotoren (Johnson und Evinrude), erhielt eine ausschließliche Lizenz auf alle Patente und das Know-how dieses neuen Einspritzsystems. Der heutige Eigentümer dieser Patente ist die kanadische Firma Bombardier, die ihre Marinemotoren mit der FFI ausrüstet und unter der neuen Bezeichnung FICHT-RAM-INJEKTION produzieren.

Im Jahre 2002 gründete Reinhold Ficht zusammen mit seinem Sohn Markus Ficht ein neues Unternehmen, die Ficht Fahrzeug + Marinetechnik GmbH & Co. KG, speziell zum Zwecke der Weiterentwicklung, des Baues und der Vermarktung der von Reinhold Ficht als Prototypen gebauten FICHT-Multigleiter sowie dem FICHT-Kurbelschlaufenmotor.

Erfinderische Tätigkeiten von FICHT

In der Zeit von 1968 bis 1999 hat eine unabhängig internationale Patent- und Gebrauchsmuster-Recherche ergeben, dass von Ficht 235 veröffentlichte Patentanmeldungen eingereicht wurden. Aus diesen Anmeldungen sind bis 1999 142 erteilte Patente auf FICHT-Erfindungen hervorgegangen. In den Zeiträumen vor 1968 und nach 1999, sowie von externen Kundenanmeldungen sind 68 Patentanmeldungen veröffentlicht worden. Diese insgesamt 303 Patentanmeldungen führten zu 169 erteilten Patenten. Auf dem neuen Gebiet der FICHT- Multiglieters erfolgten bisher 3 Patentanmeldungen. Das erste Patent auf wurde 2005 erteilt.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2021 European Business Connect