X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Handwerk » Schuhmacherei

 Zurück zur Übersicht 
 
Schuhmanufaktur Huber

Großhabersdorferweg 5
90449 Nürnberg/Gebersdorf
Tel.:
Mobil: 0176 - 96374286
Email: mail@schuhmanufaktur-huber.de
WWW: http://www.schuhmanufaktur-huber.de


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Der Schuhmacher-Meister kann nur dann passgenaue und bequeme Maßschuhe herstellen, wenn er über die Füße des Kunden so viele Informationen wie möglich erhält. Dazu benötigt der Schuhmacher-Meister einen Blauabdruck mit Umrißzeichnung der Füße, sowie 20-30 Maße abhängig von der Art der Maßschuhe. Auf Fehlformen oder krankhafte Veränderungen wie z.B. Hammerzehen oder ein Hallux valgus wird beim Bau der Maßschuhe nach Möglichkeit eingegangen.

Der Meister nimmt am Fuß Breiten-, Längen-, Höhen- und Umfangsmaße. Der Blauabdruck des Fußes mit der Umrißzeichnung, die in 90° zum Boden ausgeführt werden muß, geben dem Schuhmacher-Meister die Grundvoraussetzung ein einmaliges Schuhkunstwerk zu erschaffen.

Sind alle Maße unter Berücksichtung des Blauabdrucks mit Umrißzeichnung vom Schuhmacher-Meister in die Leisten eingearbeitet, wir ein Probeschuh erstellt. Dieser ist aus durchsichtigem Plastik, was dem Meister die Möglichkeit gibt in den Schuh hinein zu schauen und Sitz, Passform und Platzangebot zu überprüfen.

Der Meister überträgt den Entwurf vom Leisten ( 3 dimensional ) nun auf Papier, da dieses besser auf einer Ebene auszubreiten ist. Es entsteht der Schnitt für den Schaft ( Oberteil des Schuhs ).

Leder und das Modell sind ausschlaggebend für die Optik des Schaftes. Es besteht aus unterschiedlich vielen Teilen, abhängig vom ausgewähltem Schuhmodel. Beim Schaft wird noch zwischen Oberleder und Futterleder unterschieden.

Am Leisten wird die Brandsohle aus Leder angebrach, dann wird der Schaft über den Leisten gezwickt. Die Herausforderung dabei ist dem zusammengenähtem Schaftteil eine schöne und elegante Form zu geben und dafür zu sorgen das der fertige Maßschuh innen und außen keinerlei Falten aufweist. Beim Zwicken werden nach und nach noch Überstemme, Hinter- und Vorderkappen eingesetzt um dem Maßschuh Stand und Stabilität zu geben.

Der Maßschuhboden kann aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden wie Leder, Pu Material ( Gummi ) und Kork. Auch Kombinationen sind möglich und bieten eine ganze Reihe von Möglichkeiten.

Der Lederboden mit Sohle und Absatz passt meiner Meinung nach am besten zu eleganten Maßschuhen. Vorteile sind z.B. Eleganz, Stabilität und Langlebigkeit, da sich Leder nicht ganz so schnell abläuft. Durch verschiedene Näharten wie das Doppeln, das Rahmennähen oder das Durchnähen kann die Stabilität und die Haltbarkeit wesentlich verlängert werden. Ein Nachteil ist sicherlich das Leder schnell rutschig auf glatten und feuchten Oberflächen ist. Abhilfe läßt sich ganz einfach durch eine Kombination mit Gleitschutzsohlen und Gummiabsätzen schaffen und die Eleganz bleibt trotzdem erhalten.

Der Gummiboden kann wie der Lederboden mit Sohle und Absatz gefertigt werden oder als durchgängiger Boden wie z.B. bei Sportschuhen oder Wanderstiefeln. Ein Vorteil des Gummibodens ist, dass der Auftritt etwas weicher ist und der Schuh ggf. etwas leichter wird.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect