X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Grosshandel » Vertrieb von Erdtanks für Regenwassernutzungsanlagen

 Zurück zur Übersicht 
 
Die Regensammler Bernd Hader

Robert-Koch-straße 32
63505 Langenselbold
Tel.: 06184 - 929473
Fax: 06184 - 9059039
Mobil: 0178 - 4725885
Email: info@dieregensammler.de
WWW: http://www.dieregensammler.de


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Herzlich Willkommen bei den Regensammlern - Ihre Spezialisten zum Thema Regenwassernutzung, Betonzisternen und Erdtanks...

Regenwassernutzung ist aus ökologischen und wirtschaftlichen Gründen eine notwendige und sinnvolle Maßnahme.

Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nr. 1. - Jeden Tag verbrauchen wir ca. 140 Liter davon, jedoch nur ca. 3 Liter zur Zubereitung von Speisen und Getränken. Die restlichen ca. 137 Liter verschwinden in der Dusche oder rauschen durch die Toilettenspülung. Hier können Sie bares Geld sparen, wenn Sie beispielsweise die Toilettenspülung über einen Regenwassertank mit einer Regenwasseranlage speisen.

Schadstoffe aus Landwirtschaft und Industrie bedrohen unsere Grundwasservorräte. Deshalb wird sauberes Wasser knapper und der Aufwand zur Aufbereitung steigt ständig weiter. Die weltweiten Klimaveränderungen machen sich mittlerweile auch in Deutschland bemerkbar. Das Jahr 2003 ist Ihnen ebenso wie uns noch mit seiner extremen Trockenheit im Gedächtnis geblieben. Klimaexperten sehen künftig einen Trend zu trockenen Sommern. Jede Zisterne und jeder Regensammler sind ein Gewinn für den Schutz und den Erhalt eines gesunden Ökosystems. Deshalb ist es umso wichtiger, Regenwasser dort zu nutzen, wo es Sinn macht und Trinkwasser einfach zu schade ist. Gerade die Nutzung im häuslichen Bereich, sprich die Toilettennutzung und der Verbrauch für die Waschmaschine spart wertvolles Trinkwasser ein. Auch für die Gartenbewässerung kann das Regenwasser hervorragend genutzt werden. Teures, zumeist kalkhaltiges Wasser ist weniger gut für den Garten. Versorgen Sie Ihre Pflanzen mit weichem Regenwasser aus der Regentonne, das Ihre Pflanzen optimal wachsen lässt.

Moderne Regenwassernutzung mittels geeigneter Regenwassernutzungsanlage und entsprechendem Regenwasserfilter kommt der Umwelt zugute – und ist noch besser für Ihr Portemonnaie.

Regenwassernutzung mit den Regensammlern...

Wir bieten folgende Produkte für die Regenwassernutzung an:

∙Betonzisternen in den Größen 4.000 bis 17.300 Liter, Großanlagen
Grossanlagen von 24.000-50.000 Liter
∙Polyethylenzisternen in den Größen 1.000 - 10.000 Liter
∙Polyethylen-Flachtanks in den Größen 1.500 - 7.500 Liter
∙Hauswasserwerke Optima / Multimat sowie Aquvance zur Nutzung für WC, Waschmaschine und Gartenbewässerung
∙Andere Produkte zur Regenwassernutzung z.b Filter für die Haustechnik, Fallrohrfilter, Pumpen, Regentonnen, Wassersteckdosen, Garten-Zapfsäulen, Einlauftopf etc.
∙auf Anfrage Montage der Hauswasserwerke und Gartenbewässerungsanlagen (regional)
∙Erdarbeiten und Verrohrung der Regenfallrohre, Zisternenüberlauf,
∙Schmutzwasserentwässerung und setzen von Revision-Schächten (regional)

Wir führen alle Produkte der Firma Wisy sowie Rewatec - bitte sprechen Sie uns an!

Um die Umwelt zu schonen, befürworten wir in jedem Fall die Regenwassernutzung nicht nur zur Gartenbewässerung zu verwenden, sondern auch im Haushalt. Denn hier können Sie als Verbraucher einiges an Geld einsparen. Die Ersparnis bei Betreiben eines Hauswasserwerkes beläuft sich auf ca. 50 %. (WC-Spülung 30 %, Waschmaschine 12 %, Gartenbewässerung 4 %, Putzen 4 %)

Regenwassernutzung im häuslichen Bereich – kein Gesundheitsrisiko!

Regenwassernutzungsanlagen nach dem Stand der Technik für die Verwendung von Regenwasser zum Zwecke der WC-Spülung, Gartenbewässerung und zum Wäschewaschen in privaten oder öffentlichen Gebäuden stellen kein hygienisches Risiko für die Nutzer dar. Entscheidend für einen dauerhaft sicheren Betrieb und wichtige Voraussetzung für die Akzeptanz der Regenwassernutzung bei den entsprechenden öffentlichen Stellen sind die fachgerechte Planung und Bauausführung, regelmäßige Wartung sowie die strikte Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften und Normen.

Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden?

Zur reinen Gartenbewässerung:

Mit einer Gartenanlage können Sie Ihren Garten optimal mit Regenwasser versorgen. Gerade im Garten steht die Regenwassernutzung an erster Stelle, denn weiches Regenwasser lässt die Pflanzen optimal wachsen. Teures zumeist kalkhaltiges Trinkwasser ist für den Garten weniger gut.

Was muß ich vorbereiten?

Lediglich die Dachrinnen Ihres Hauses und Ihrer Nebengebäuden müssen an den Erdtank angeschlossen werden. Das Regenwasser wird durch einen Druckschlauch in den Hauswirtschaftsraum oder an eine anderen Entnahmestelle z. B. Außenwasserhahn geleitet.

So funktioniert es:

Das Regenwasser wird über die Dachrinne zum Erdtank geleitet. Hier wird es im Feinfilter gereinigt und über den strömungskontrollierten Zulauf in den Erdtank geleitet. Die Anlagen laufen vollautomatisch. Beim Öffnen der Entnahmestelle z. B. Gartenschlauch springt automatisch die Pumpe an und versorgt den Garten mit Regenwasser. Wir der Absperrhahn geschlossen, schaltet die Pumpe automatisch wieder ab. Ist der Tank nach längerer Trockenheit ausnahmsweise einmal leer, sorgt der Schaltautomat dafür, daß die Pumpe nicht anspringt.

Zur Hausversorgung:

Mit einer Regenwasseranlage wird neben Ihrem Garten auch Ihr Haus, sprich die WC Spülung und ggf. auch die Waschmaschine, mit Regenwasser versorgt. Hiermit erreichen Sie die optmale Einsparung. Sie nutzen ganzjährig das anfallende Regenwasser, also nicht nur dann, wenn Ihr Garten Wasser braucht.

Was muß ich vorbereiten?

Für die Nutzung im Haus benötigen Sie eine seperate Regenwasserleitung. Beim Neubau oder Sanierung wird diese am besten gleich mitverlegt. Der Aufwand dafür ist gering, der spätere Nutzen umso höher. Wie auch bei der reinen Gartenbewässerung werden die Dachrinnen Ihres Hauses und der Nebengebäuden an den Erdtank angeschlossen.

So funktioniert es:

Das Regenwasser wird über die Dachrinne zum Erdtank geleitet. Das Wasser wird im Feinfilter gereinigt und über den stömungskontrollierten Zulauf in den Erdtank geleitet. Die Anlagen laufen vollautomatisch. Beim öffnen einer Entnahmestelle (betätigen der WC-Spülung, anstellen der Waschmaschine oder betätigen des Gartenschlauchs) fördert die Pumpe automatisch Wasser aus der Zisterne zu den Verbrauchsstellen. Sollte die Zisterne nach längerer Trochkenheit einmal leer sein, werden die Verbraucher automatisch mit Trinkwasser versorgt.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect