X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Gesundheit » Homöopathie

 Zurück zur Übersicht 
 
Praxis für klassische Homöopathie Marianne Truog-Gubler, dipl. Homöopathin SkHZ

Breitenstraße 20
CH-8910 Affoltern am Albis
Tel.: 0041 - 43 - 333 95 24
Fax: 0041 - 43 - 333 95 24
Email: info@hompa-albis.ch
WWW: http://www.hompa-albis.ch


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Willkommen!

In der heutigen Zeit, in der Stress, Hektik, Zeit- und Termindruck alltagsbestimmend sind, wird der Ruf nach Gesundheit und ganzheitlicher Therapie immer lauter.

Die Homöopathie als ganzheitliche, komplementärmedizinische Behandlungsform nimmt in unserer Gesellschaft bereits einen hohen Stellenwert ein und gilt (allen politischen Stolpersteinen zum Trotz.....) sowohl als bewährt wie auch etabliert. Stärken der Homöopathie liegen neben der Behandlung akuter Krankheiten speziell auch in der erfolgreichen Behandlung chronischer Krankheiten wie Arthrose, Asthma, Allergien, Migräne, Verdauungsbeschwerden und vielen mehr, bei denen oft trotz bestmöglichen schulmedizinischen Versuchen zur Besserung oder Heilung kein Erfolg erzielt werden konnte. Auch ist die homöopathische Behandlung als sanfte, nebenwirkungslose Therapiemethode mit dauerhaftem Resultat bekannt.

Neugierig geworden? Möchten Sie sich homöopathisch behandeln lassen? Gerne stehe ich Ihnen für einen Konsultationstermin nach telefonischer Vereinbarung zur Verfügung.......!

Klassische Homöopathie:

Die klassische Homöopathie ist eine 200 Jahre alte Wissenschaft, die in der heutigen Zeit gefragter ist denn je. Sie wurde vom deutschen Arzt Dr. Samuel Hahnemann begründet und etabliert. Das von S. Hahnemann anno dazumal definierte Prinzip "similia similibus curentur" - was soviel heisst wie "Ähnliches wird mit Ähnlichem geheilt" - gilt auch heute noch als Grundprinzip für alle Homöopathen, die klassische Homöopathie praktizieren.

Die fachlich kompetente Verschreibung in der Homöopathie verlangt auf Seiten des Homöopathen fundierte allgemeinmedizinische, wie auch fachspezifische exakte Kenntnisse der rund 2000 verschiedenen Arzneimittel, die in der Homöopathie mittlerweile existieren.

Für den Homöopathen gilt es herauszufinden, welches spezifische Arzneimittel für den Patienten das Geeignetste ist, bzw. welches Mittel bestmöglichst zu seiner Besserung oder Heilung beitragen kann. Dazu versucht sich der klassische Homöopath mit Hilfe eines ausführlichen Patientengesprächs ein möglichst vollständiges Gesamtbild des Patienten und seiner Krankheit zu verschaffen.

∙Ziel der homöopathischen Behandlung

Das Immunsystem (sogenannte Lebenskraft) wird mittels homöopathischer Arzneimittelverschreibung insoweit gestärkt, dass der Organismus die Krankheit selbst überwinden kann. Damit findet eine Selbstregulierung im Organismus statt, aus der der Patient gestärkt hervorgeht. Längerfristig wird eine Gesunderhaltung mit starkem Immunsystem angestrebt.

∙Homöopathisch behandelbare Krankheiten

Grundsätzlich können alle akuten und chronischen Krankheiten behandelt werden; in unheilbaren Fällen wirkt die homöopathische Behandlung unterstützend und schmerzlindernd. Nachfolgend soll ein kleiner Auszug aus dem grossen Behandlungsspektrum in der Homöopathie als Beispiel dienen:

Akute Krankheiten:

-Mittelohrentzündung, Stirn-/Kieferhöhlenentzündung
-Husten
-Kopfschmerzen
-Magenbrennen, Verdauungsprobleme
-Zahnungsbeschwerden
-Stillbeschwerden
-Scheidenentzündungen
-akute psychische Beschwerden (Lampenfieber, Nervosität, -Trauer, Kummer, Ängste, PMS etc.)
-etc.

Chronische Krankheiten:

-Asthma
-Allergien
-Heuschnupfen
-Hautkrankheiten, Akne
-Rheuma, Arthrose, Gicht
-Migräne
-Diabetes
-Schlafprobleme
-etc.

Homöopathische Arzneimittel:

Die Herstellung der homöopathischen Arzneimittel erfolgt im Labor mittels hochgradiger Verdünnung und Verschüttelung von Extrakten und Lösungen, die meist von von pflanzlicher, mineralischer oder metallischer Herkunft sind.

Was erwartet mich bei einer homöopathischen Konsultation?

In einer ersten etwa 1 bis 1 1/2 stündigen Konsultation werden neben der Krankheit und deren Verlauf auch allfällige weitere momentane und vergangene Beschwerden, das Allgemeinbefinden sowie die Lebensumstände, allgemeine Gewohnheiten etc. angesprochen. Diese Informationen verhelfen dem Homöopathen zu einer ganzheitlichen Betrachtung des Patienten. Aufgrund dieses ausführlichen ersten Patientengespräches erfolgt meist eine erste homöopathische Arzneimittelverschreibung. Eine Nachfolgekonsultation findet in den meisten Fällen erst nach 2 1/2 bis 3 Monaten - falls nötig auch zu einem früheren Zeitpunkt - statt. In der Regel wird der Zeitrahmen für diese sowie die weiteren Sprechstunde/n kürzer. Alle weiteren Konsultationen werden im Gespräch mit dem Patienten nach Bedarf abgeklärt.

Was zahlt die Krankenkasse?

Diplomierte Therapeuten mit solider medizinischer und homöopathischer Ausbildung sowie einem Fähigkeitsausweis für klassische Homöopathie sind krankenkassenanerkannt. Die homöopathische Behandlung wird über die Zusatzversicherung Ihrer Krankenkasse abgerechnet. Wenn Sie also eine Zusatzversicherung für Alternativ-Medizin/Komplementärmedizin abgeschlossen haben, werden ca. 75% der anfallenden Behandlungskosten durch die Krankenkasse übernommen.

Meine Öffnungszeiten:

∙Montag bis Freitag 08.30 - 11.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage. Natürlich stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2020 European Business Connect