X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Merkliste
Bookmark I
Merkliste anzeigen

Branchenbuch

Firma eintragen

Sie befinden sich hier: Start » Grosshandel » Feine Weine aus aller Welt, ausgewählte Schaumweine, edle Spirituosen

 Zurück zur Übersicht 
 
A. Segnitz & Co. GmbH

Löwenhof 2
28844 Weyhe
Tel.: 04203 - 8130 - 0
Fax: 04203 - 8130 - 99
Email: segnitz@segnitz.de
WWW: http://www.segnitz.de


MerkenAnfrage-Formular

MerkenMerken

Adressbucheintrag importieren Ins Adressbuch übertragen

auf Facebook teilenTeilen

als PDF speichernAls PDF speichern

Google Maps In Google Maps öffnen

Segnitz steht seit 1859 für Kompetenz, Niveau und Verlässlichkeit in Sachen Wein!

▪Importeur und nationaler Distributeur von feinen Weinen aus aller Welt, ausgewählten Schaumweinen und edlen Spirituosen
▪Partner der gehobenen Gastronomie sowie des qualitätsorientierten Facheinzel- und Fachgroßhandels
▪Starke Präsenz in der Spitzengastronomie
▪Dichtes Vertriebsnetz durch nationale Handelsagenturen mit persönlichem Kontakt zu unseren Kunden
▪Fachschulungen mit Degustation für Restaurantpersonal und Kunden
▪Segnitz Degusto - Eine regionale Präsentation des Programms durch die Winzer persönlich
▪Auftritte bei Messen
▪Präsenz der Weinerzeuger bei Veranstaltungen für Kunden
▪Organisation von Kundenbesuchen auf den Weingütern

Die Firma A. Segnitz & Co. wurde am 1. Mai 1859 von Adolph Segnitz (1815-1874) gegründet. Er stammte aus einer Lübecker Weinküferfamilie. Seine Söhne, Hermann (1871-1895) und Fritz (1875-1927), führten die Firma, während sein Sohn Adolph nach London ging und dort die Firma Rösing Brothers leitete, mit der vor dem Ersten Weltkrieg ein ständiger, enger Kontakt existierte.

Hermann Segnitz war 1891 Präses der Bremer Handelskammer, Adolph Segnitz 1912.

Kein Zweifel: Die Firma war in den Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg in ihrer Blütezeit. Sie besaß eine Kelterei auf Samos, kaufte im Jahr 1908 in Bordeaux das Château Chasse-Spleen, beschäftigte einen Reisenden für den Balkan, war in Österreich und Ungarn aktiv. Selbst in Petersburg war die russische Garde Kunde von A. Segnitz & Co. in Bremen.

Der erste Weltkrieg lastete, vor allem durch die Inflation, schwer auf der Firma. Château Chasse-Spleen wurde mit nur geringer Entschädigung enteignet. In den schweren Jahren zwischen den Kriegen galt es im wesentlichen zu exisitieren.

Am 1. Januar 1939 traten Adolph Segnitz jr. und der Freund der Familie, Günther Brinkmann, als Teilhaber und Geschäftsführer in die Firma ein. In den Kriegsjahren führte Adolph Segnitz jr. die Firma, während Adolph Segnitz sen. von 1942 bis 1944 Importbeauftragter des Reiches in Beaune in Burgund wurde.

Am 19. August 1944 wurde der Firmensitz, der Löwenhof, durch einen Luftangriff total zerstört. Infolgedessen ging man 1948 praktisch ohne Vorräte in die Währungsreform. Der Wiederaufbau gelang, da der Name erhalten war, viele alte Mitarbeiter zur Firma zurückkamen und auch das Vertretercorps aus der Zeit vor dem Kriege sich der Firma weitgehend wieder zur Verfügung stellte.

Am Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre wurde die Firma total umstrukturiert. An die Stelle des Massengeschäftes trat das elitäre Konzept qualitativ hochwertige Weine zu führen. Der hauptsächliche neue Abnahmekanal, die Gastronomie, mußte erst von Beginn an aufgebaut werden.

In schneller Folge traten seit 1968 wesentliche Alleinimportvertretungen großen Ranges an die Stelle eines eher anonymen Konsumweingeschäftes. Die Umstrukturierung, einem Sprung ins kalte Wasser gleichend, wurde ein eminenter Erfolg und beeinflußte damit auch die ganze Branche.

1973 wurde die Firma Segnitz für ihr altes und wesentliches Geschäft in Original Jamaica Rum noch Primary Buyer auf Jamaica, das heißt sie gehört zu den heute etwa 20 Firmen, die weltweit direkt auf der Insel Jamaica vom Spirits Pool kaufen können.

1991 ergab sich die Möglichkeit, den alten Löwenhof zu verkaufen. Ein neuer Löwenhof entstand in Weyhe-Dreye, nahe Bremen.

Seit 1995 ist Segnitz ein Unternehmen der Underberg-Familie.

Liebe Weinfreunde, sehr geehrte Kunden, schon wieder ist ein Jahr vorbei, und es ist an der Zeit, Ihnen unser Segnitz Weinbuch 2007/2008 vorzustellen.

Wir können auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Die neuen Kollegen konnten sich voll integrieren, somit können wir unserem Motto Kompetenz-Niveau-Verlässlichkeit weiterhin mit großem Enthusiasmus folgen. Erfreulicherweise ist in Deutschland eine anhaltend positive Stimmung feststellbar, der Konsum an hochwertigen Produkten hat wieder zugenommen! Leider gibt es bei uns in Bremen für das vergangene Jahr nicht nur Erfreuliches zu vermelden. Am 28. August 2006 verstarb unser langjähriger Inhaber und späterer Senior-Gesellschafter Hermann Segnitz im 83.Lebensjahr. Er machte die Firma A. Segnitz & Co. mit dem Motto Kompetenz, Niveau und Verlässlichkeit zu einem der renommiertesten Weinimporteure für Gastronomie und Fachhandel in Deutschland. Wir sind sehr stolz darauf, dieses Erbe in seinem Sinne weiterführen zu dürfen. Wir werden auch zukünftig nach Qualität und Authentizität suchen, ohne unsere Tradition zu vergessen. Ebenso streben wir weiterhin nach der besten Pflege unseres wertvollsten Gutes, unseren Kunden! Wir danken Ihnen hiermit herzlich für Ihre Treue und Ihre Freundschaft zu unserer Firma, und wir freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen. Nehmen Sie in einer ruhigen Minute das neue Weinbuch zu Hand und überzeugen Sie sich von Qualität und Vielfalt des Sortiments. Bitte beachten Sie dabei auch die nachfolgend aufgeführten neuen Weine und Güter:

Wir freuen uns, Ihnen zwei "gute Bekannte" aus Bordeaux wieder bei Segnitz präsentieren zu können: Von den Domaines de Rothschild (Lafite) sind die Weine der beiden Appellationen Médoc AC und Pauillac AC ab sofort wieder verfügbar. An der Côte de Thongue bei Beziers vinifiziert kein geringerer als Bruno Lafon von der berühmten Domaine des Comtes Lafon in Meursault die terroirgeprägten Weine seiner Domaine Magellan. Mit Domaine Bel Air der Familie Lafont konnten wir den Cru-Lagen-Winzer aus dem Beaujolais für uns gewinnen. Die begehrten Gewächse von Franz Haas aus den Alto Adige und Giovanni Panizzi aus San Gimignano begeistern nicht nur den Liebhaber italienischer Weine. Interessant und empfehlenswert sind auch die Weine des sizilianischen Weinguts Mirabile, für deren Qualität sich Stefano Moccagatta von Villa Sparina verantwortlich zeichnet.

Unser Österreich-Sortiment hat durch die Aufnahme der Weingüter Stift Göttweig in der Nähe von Krems und Heribert Bayers Kellerei In Signo Leonis im Mittelburgenland an Kompetenz dazu gewonnen. Die Weine von Mont du Toit sind und bleiben die Perlen unserer Südafrika Auswahl! Ihnen zur Seite stehen seit Januar 2007 die Weine der Güter Fleur du Cap und Zorgvliet in Stellenbosch sowie des kleinen, neuen Weinguts Springfontein aus der klimatisch kühlen Region Walker Bay ganz im Süden das Landes.

Für weitere ausführliche Informationen besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage.



 
European Business Connect
Folgen Sie uns
© 2006–2019 European Business Connect